Der Titel der Bayernliga-Meisterschaft liegt in Reichweite

9. Januar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Durch den deutlichen 7:2 Auswärtssieg gegen Tabellennachbarn Miesbach steht der ECDC Memmingen einen Schritt vor dem Bayerischen Meistertitel. Vor rund 200 mitgereisten Fans zeigten die Indians eine hervorragende Leistung und siegten am Ende deutlich und verdient.

Die Tore für die Maustädter erzielten Steffen Kirsch (2), Lukas Varecha (2), Patrick Weigant (2) und Antti Miettinen.

Memmingen/Miesbach (mfr/ch). Nun können die Indianer mit einem Heimsieg am letzten Spieltag gegen Geretsried (Sonntag, 18 Uhr) die Meisterschaft der Bayernliga aus eigener Kraft perfekt machen.

Denkbar schlechte Vorzeichen taten sich vor Beginn der Begegnung auf, denn nach dem Sieg am Freitag standen den Indians kurzzeitig keine spielfähigen Torhüter mehr zur Verfügung und es wurde bereits eine Verlegung des Spiels in Erwägung gezogen. Diese kam aber nicht zustande und so stand am Sonntag ein immer noch kranker Joe Vollmer im Memminger Gehäuse, der seine Aufgabe aber souverän löste.

ECDC Memmingen, Sieg gegen Miesbach, 08.01.2017

Auch der Rest der Mannschaft war bis in die Haarspitzen motiviert, stand hier doch die erste Bayernliga-Meisterschaft der Vereinsgeschichte auf dem Spiel. Dementsprechend rasant begann die Begegnung, denn auch die Gastgeber benötigten einen Sieg um sich ihre Titelchancen zu erhalten.

Nachdem die Anfangsphase überstanden war, kamen die Indianer immer besser in die Begegnung und nahmen Timon Ewerts Gehäuse immer öfter unter Beschuss. Der erste Erfolg ließ dann auch nicht lange auf sich warten: In der 13. Spielminute erzielte Torjäger Lukas Varecha die wichtige Führung für die Gäste.

ECDC Memmingen, Sieg gegen Miesbach, 08.01.2017

Das Memminger Team spielte sich in der Folge in einen völligen Rausch, ließen innerhalb von nur 70 Sekunden zwei weitere Treffer durch Steffen Kirsch und Patrick Weigant folgen und versetzten die mitgereisten Anhänger in Ekstase. Da auch die Defensive ihre Aufgabe mit Bravour meisterte, ging es mit diesem deutlichen Spielstand in die erste Pause.

Im zweiten Drittel zunächst ein erstes Lebenszeichen der Hausherren, die nach fünf Minuten den Anschluss erzielen konnten. Wer nun aber eine Aufholjagd der Miesbacher erwartet hatte, wurde bitter enttäuscht, denn die Memminger machten zum richtigen Zeitpunkt ihre Treffer und ließen keinerlei Hoffnung bei den Oberbayern aufkeimen.

ECDC Memmingen, Sieg gegen Miesbach, 08.01.2017

Steffen Kirsch (27.), mit einem herrlich herausgespielten Treffer, und Lukas Varecha in Überzahl (31.) erhöhten auf 5:1 und belohnten ihr Team damit für den grandiosen Auftritt an diesem Abend. Mit diesen beiden Treffern schien auch der Widerstand der Gastgeber gebrochen, die ab diesem Zeitpunkt wohl nicht mehr wirklich an einen Erfolg gegen die starken Indianer glaubten.

Deutlich wurde dies auch im letzten Abschnitt, als zunehmend kleinere Fouls in die Partie kamen. Die Indians beeinträchtigte dies aber nicht, sie nutzten sogleich die erste Überzahlsituation durch Topscorer Miettinen zum 6:1 aus, ehe der TEV einen weiteren Treffer erzielen konnte. Den Schlusspunkt unter eine tolle Partie aus Memminger Sicht setzte dann Patrick Weigant, der in der 52. Minute den 7:2 Endstand markierte.

ECDC Memmingen, Sieg gegen Miesbach, 08.01.2017

Was dann folgte war eine große Party, die Mannschaft und Fans gemeinsam feierten. Wohlwissend, dass die größte Hürde auf dem Weg zum ersten Meistertitel nun wohl genommen wurde. Trotzdem gilt es jetzt, die Konzentration für den letzten Spieltag aufrecht zu erhalten.

Dann nämlich müssen die Memminger zuhause gegen den ESC Geretsried zwingend drei Punkte holen um zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Runde der Bayernligisten auf Platz 1 abzuschließen.

Los geht es, beim letzten Spiel der Hauptrunde, bereits zur einheitlichen Zeit von 18 Uhr, der Vorverkauf für die Partie hat bereits begonnen.

08.01.2017 TEV Miesbach – ECDC Memmingen 2:7 (0:3/1:2/1:2)

Tore:
0:1 (13.) Varecha (Benda, Miettinen),
0:2 (14.) Kirsch (Schirrmacher T., Jainz),
0:3 (14.) Weigant (Benda, Huhn),
1:3 (35.) Gaschke (Rizzo), 1:4 (27.) Kirsch (Schirrmacher T., Miettinen),
1:5 (31.) Varecha (Miettinen, Benda, 5-4),
1:6 (43.) Miettinen (Varecha, Benda, 5-4),
2:6 (47.) Fissekis (Rizzo, Frank, 5-4),
2:7 (52.) Weigant (Huhn)

Strafminuten: Miesbach 14 + 10 (Feuerreiter) – Memmingen 6

Aufstellung ECDC Memmingen: Vollmer (Schapke), Stalla, Benda (C), Folk, Stotz, Tenschert, Schirrmacher S., Jainz – Revaj, Miettinen, Pfalzer, Rott, Weigant, Huhn, Schirrmacher, Kouba, Kirsch, Varecha.

Fotos:
Foto 1 (und Titelbild): Patrick Weigant beim Spiel gegen Buchloe, 12.12.2016. Archivbild. Fotoquelle: Alwin Zwibel.
Foto 2: Lukas Varecha beim Spiel gegen Dorfen, 28.10.2016, Archivbild aus eigener Quelle.
Foto 3: Kirsch beim Spiel gegen Erding, 02.12.2016, Archivbild aus eigener Quelle.
Foto 4: Anti-Jussi Miettinen. Archivbild, aus eigener Quelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.