Äußerst gelungener Start in die Verzahnungsrunde mit einem klaren Sieg über Dorfen

21. Januar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Der ECDC Memmingen bezwang den ESC Dorfen im ersten Spiel der diesjährigen Verzahnungsrunde mit 7:1. Somit setzten die Indians ein weiteres Ausrufezeichen nach dem Gewinn der Bayernligameisterschaft und fuhren die ersten drei Punkte ein.

Die Tore für den ECDC erzielten Dominik Piskor (2), Antti-Jussi Miettinen, Lukas Varecha, Tim Tenschert, Daniel Huhn und Timo Schirrmacher.

Memmingen (fl/ch). Zudem feierte Kontingentverteidiger Jan Jarabek sein Debut am Hühnerberg und bewies im ersten Spiel, dass er für den Rest der Saison ein wichtiger Baustein in der Verteidigung, sowie im gesamten Indianer-Lager werden könnte.

Nur rund 1050 Zuschauer sahen eine Memminger Mannschaft, die mit ihrer Leistung dort weitermachte, wo sie die letzten Wochen aufgehört hatten. Im ersten Drittel drückten die Indianer auf das Tor der Gäste, die trotz ihrem neu verpflichteten Kontingentspieler Dominik Vanek regelrecht dominiert wurden.

Bereits in den Anfangsminuten erarbeiteten sich die Indians gute Gelegenheiten in Führung zu gehen. So scheiterten Steffen Kirsch, oder auch Antti-Jussi Miettinen knapp am Gästetorhüter. In der 10.Minute war der Bann dann gebrochen und der spätere Spieler des Abends, Dominik Piskor, besorgte die 1:0 Führung für die Hausherren, nachdem er den Puck ins rechte obere Eck schlenzte.

Keine Minute später fasste sich Lukas Varecha ein Herz und ging im Alleingang auf das Tor zu, Antti-Jussi Miettinen unterstützte seinen Sturmpartner und schloss die Koproduktion zum verdienten 2:0 ein.

ECDC Memmingen - Dorfen, gelungener Auftakt Verzahnungsrunde, 20.01.2017

Doch dies war erst der Anfang der Memminger Sturmwelle, die nun erst richtig ins Rollen kam. Zunächst verpasste Patrick Weigant den Querpass von Daniel Huhn in der 14.Minute nur knapp. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels bediente Jan Benda mit einem tollen Pass Lukas Varecha, der von Dorfens Abwehr gestoppt werden musste und somit einen Penalty zugesprochen bekam. Diesen verwandelte er in abgeklärter Manier zum 3:0 für die GEFRO-Indians, was zugleich den Pausenstand festlegte.

Im zweiten Drittel war zunächst eine ähnliche Spielweise seitens des ECDC zu sehen, der sein kompaktes und äußerst konzentriertes Spiel fortsetzte. Folglich erzielte Tim Tenschert per Abfälscher das 4:0 und ließ den Hühnerberg erneut jubeln.

Die Dominanz spiegelte sich auch in sehenswerten Kombinationen wider, so scheiterte Dominik Piskor in der 26.Minute ebenfalls nur haarscharf. Auch der Spieler des Monats Joey Vollmer galt in diesem Spiel wieder als Ruhepol der Mannschaft, der die gegnerischen Angriffe allesamt entschärfen konnte.

Als Daniel Huhn gekonnt zum 5:0 in Überzahl einschob (31.Minute), war die Entscheidung schon längst gefallen und die Teams verabschiedeten sich, trotz weiterer guter Möglichkeiten, mit diesem Zwischenstand in die letzte Pause des Abends.

ECDC Memmingen - Dorfen, gelungener Auftakt Verzahnungsrunde, 20.01.2017

Das letzte Drittel verlief anfangs weniger turbulent und so konnte Lukas Miculka, durch einen verwandelten Penalty in der 53.Minute den Ehrentreffer für die Gäste erzielen. Doch die Indians legten den Hebel nochmals um und Dominik Piskor verwertete den Pass von Huhn eiskalt zum 6:1 für die Maustädter (55.Minute).

Keine Minute später setzte Timo Schirrmacher den Schlusspunkt und traf zum 7:1 Endstand nach einem gezielten Querpass von Steffen Kirsch.

Nach einem äußerst fairen und gelungenen Spiel können die GEFRO-Indians zuversichtlich auf die bevorstehenden Aufgaben blicken, denn bereits am nächsten Freitag gastiert der Bayernliga-Meister dann beim TSV Peißenberg.

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Sonntag statt, wenn dann der Oberligist EHV Schönheide an den Hühnerberg reist.

20.01.2017 ECDC Memmingen – ESC Dorfen 7:1 ((3:0/2:0/2:1)

Tore: 1:0 (10.) Piskor (Weigant), 2:0 (11.) Miettinen (Varecha/Tenschert), 3:0 (19.) Varecha (Penalty), 4:0 (24.) Tenschert (Benda), 5:0 (31.) Huhn (S. Schirrmacher/Stotz; 5-4), 5:1 (53.) Miculka (Penalty), 6:1 (55.) Piskor (Huhn), 7:1 (55.) T. Schirrmacher (Kouba/Kirsch)

Strafminuten: Memmingen 6 – Dorfen 4
Zuschauer: 1.039

Aufstellung ECDC Memmingen: Vollmer (Niemz) – Benda (C), Folk, Stotz, Tenschert, S. Schirrmacher, Jarabek, Jainz – Revaj, Miettinen, Piskor, Rott, Weigant,Huhn, T. Schirrmacher, Simon, Herrmann, Kouba, Kirsch, Varecha.

Fotocredit: Uwe Fuchs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.