Theater-Extras Damensalon und die Late Night am Landestheater Schwaben gehen in eine neue Runde

27. Januar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Gleich zwei besondere Veranstaltungen stehen am Landestheater Schwaben in den nächsten Tagen bevor: Am Donnerstag, 2. Februar, 20 Uhr findet im Büro der Intendantin wieder „LEAN IN – Ein Salon“ statt und bei der dritten LATE NIGHT in dieser Spielzeit am Samstag, 4. Februar, 21.30 Uhr, wird wieder Aberwitziges und höchst Groteskes angeboten unter dem Titel „FIFTY SHADES OF HOLLYWOOD – LOVESTORYS UND ANDERE KATASTROPHEN“.

LEAN-IN und LATE NIGHT am LTS, Memmingen, 27.01.2017

„LEAN IN – Ein Salon“

Beim „LEAN IN“ lädt die Intendantin jeweils eine interessante Frau aus dem Allgäu und ein weibliches Mitglied des Ensembles in ihren Salon ein und spricht über Projekte, Karriere und Privatleben.

Diesmal zu Gast: Ute Müller, Leiterin des Kolping-Bildungszentrums Memmingen, und Elisabeth Hütter, Schauspielerin am Landestheater Schwaben. Bei einem Glas Wein oder auch mehreren kann über Gott und die Welt geplaudert werden.

Auf Grund der Bezeichnung „Damensalon“ kam es gelegentlich zu Irritationen: Natürlich sind Männer ebenfalls herzlich willkommen!

Eintritt (inkl. Getränke): 10 €. Tickets sind an der Theaterkasse (Tel. 08331 94 59 16; vorverkauf@landestheater-schwaben.de) erhältlich.

LEAN-IN und LATE NIGHT am LTS, Memmingen, 27.01.2017

LATE NIGHT

Bei der dritten LATE NIGHT in dieser Spielzeit am Samstag, 4. Februar, 21.30 Uhr, findet wieder Aberwitziges und höchst Groteskes statt. Unter dem Titel „FIFTY SHADES OF HOLLYWOOD – LOVESTORYS UND ANDERE KATASTROPHEN“ begeben sich die Ensemblemitglieder auf eine Reise durch nicht weniger als 100 Jahre Filmgeschichte.

Die Schauspieler schlüpfen in die verschiedensten Rollen ihrer persönlichen Leinwandidole und erinnern humoresk an unvergessliche Momente des Kinos.

Die Late Night findet diesmal in originaltreuer Kulisse, im Foyer des ehemaligen Union Kinos statt, in welchem gerade auch die Ausstellung „He, Fräulein!“ angeboten wird. Das Landestheater Schwaben ist Partner des Projekts „Zeitmaschine Freiheit“.

Der Eintritt ist frei! Das Foyer des ehemaligen Union-Kinos befindet sich in der Maximilianstr. 23.

Fotos:
Foto 1 (und Titelbild): Intendantin Dr. Kathrin Mädler, Foto aus eigener Quelle.
Bild 2: (Foto li.): Intendantin Dr. Kathrin Mädler. (Foto Mitte): Ute Müller, Leiterin des Kolping-Bildungszentrums Memmingen, Fotoquelle: Archivbild der Kolping Akademie Memmingen/Ulrike Reschke.(Foto re.): Elisabeth Hütter, Schauspielerin am LTS, Fotoquelle: Pressestelle LTS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.