„Freiheit, die ich meine…“ – Die neue Ausstellung in der MEWO Kunsthalle

28. Januar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Eine äußerst gelungene und sehenswerte Ausstellung eröffnete die MEWO Kunsthalle am gestrigen Abend mit einer Vernissage, die von vielen Besuchern mit großem Interesse verfolgt wurde und ein breites Publikum aller Altersgruppen anspricht.

18 Künstler stellen in diesem vorbildlichen Gemeinschaftsprojekt ihre ganz eigene Perspektive zum Thema „Freiheit“ vor.

In einer Stadt, in der das Thema Freiheit nicht erst seit den Memminger Freiheitspreisen, sondern bereits seit den 12 Bauernartikeln ein großes Thema ist, jedoch, wie Leiter der MEWO Kunsthalle Axel Lapp betonte, auch durch die letzte Freiheitspreisverleihung als Thema „in der Luft lag“ und aufgegriffen werden wollte, setzen sich die Künstler hier in Form von Malerei, Videoinstallationen, Fotografie und Objektkunst mit diesem Thema vielschichtig auseinander.

Die Kunst, so Axel Lapp weiter, setze sich seit jeher mit gesellschaftlichen Fragen auseinander und Politik und Geschichte werden heute mehr und mehr Inhalt der modernen Kunst. Wie sich die verschiedensten Künstler zum Thema Freiheit positionieren, darüber erhalten die Besucher hier einen umfassenden Einblick.

Freiheit, die ich meine... - Ausstellung MEWO Kunsthalle, ab 28.01.2017

Freiheit – ein langer Weg und immer auch eine kulturelle Errungenschaft

Von den Zwölf Bauernartikeln 1525 in Memmingen verfasst, bis zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen 1949 und dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland 1949 war es ein langer Weg. Immer wieder mussten sich politische Einheiten darauf verständigen, die Rechte jedes und jeder Einzelnen zu definieren und dadurch kontinuierliche friedvolle Gemeinschaft zu ermöglichen.

Diese Regularien waren immer auch kulturelle Errungenschaften, die uns Leitbilder sein sollten.

Von „Kultur“ wird immer dann gesprochen, wenn das Zusammenleben Probleme bereitet. Äußerst fragwürdige Begriffe wie „Leitkultur“ oder „Kultur des christlichen Abendlandes“ haben dann Konjunktur und dienen doch nur der Abgrenzung. – Als ob Kultur jemals ein kanonisches Regelwerk gewesen wäre.

Freiheit, die ich meine... - Ausstellung MEWO Kunsthalle, ab 28.01.2017

Mit dieser Ausstellung wird 18 sehr unterschiedlichen Künstlern und Kulturschaffenden die Frage gestellt, was Freiheit heute für sie bedeutet.

Einige der Antworten sind offensichtlich politische Äußerungen, andere beziehen sich auf die Freiheit der Kunst, wieder andere stellen Abhängigkeit als Gegensatz zur Freiheit dar, stellen dem Betrachter Gegenfragen, oder sehen Freiheit als die Möglichkeit, einer nicht von Zwängen bestimmten Tätigkeit. – Die Resultate in dieser Ausstellung sind ebenso vielfältig wie vielschichtig, wie auch die Wahl des Mediums, derer sich die Künstler bedienen.

Memmingen und Menschenrechte

Bürgermeisterin Margaretha Bökh betonte in ihrer Begrüßung, Memmingen sei durch seine Bauernartikel und die damit geschaffene Grundlage für die Menschenrechte, die im deutschen Grundgesetz heute fest verankert sind, geradezu prädestiniert für die Auseinandersetzung mit dem Thema Freiheit.

Diese ist die erste Ausstellung der MEWO Kunsthalle im Rahmen der „Zeitmaschine Freiheit“ des Memminger Stadtmuseums, ein zweijähriges Projekt zur Initiierung neuer Partnerschaften für das Stadtmuseum Memmingen und wird durch den Fonds „Stadtgefährten“ der Kulturstiftung des Bundes gefördert.

Freiheit, die ich meine... - Ausstellung MEWO Kunsthalle, ab 28.01.2017

Mensch und Museum – Partnerschaften und neue Wege

Der Programmverantwortliche der Förderinitiative „Stadtgefährten“ der Kulturstiftung des Bundes Carl Philipp Nies wies darauf hin, dass dieses Projekt ein Weg sei, die Vernetzung zwischen Museen und Menschen zu verdichten, um neue Wege zu gehen und sich durch Partnerschaften vor Ort neue Ziele zu setzen.

Das Memminger Projekt „Zeitmaschine Freiheit“ sei ein tolles Beispiel dafür, in dem sich 12 Partner aus unterschiedlichen Bereichen hier zusammenfinden und zeitgenössischen Künstler ein besonderes Feld bieten, sich auszudrücken.

Freiheit, die ich meine... - Ausstellung MEWO Kunsthalle, ab 28.01.2017

Infos zur Ausstellung

Die sehr sehenswerte Ausstellung ist noch bis zum 1. Mai in der MWEO Kunsthalle zu besichtigen und besonders hierfür wird eine Führung wärmstens empfohlen, da sich hinter 18 Künstlern ein besonderer Reichtum an Hintergründen und Auseinandersetzung mit dem Thema Freiheit verbirgt.

Die ausstellenden Künstler sind:

Libia Castro & Ólafur Ólafson, Yvon Chabrowski, Daniel Gustav Cramer & Henry Andersen, Hannes Egger, Famed, Sebastian Hammwöhner, Katrin Heichel, Sven Johne, Jana Müller & Wiebke Elzel, Julia Pfeiffer, Jochen Plogsties, Cornelia Renz, Martin G. Schmid, Stephan A. Schmidt, Andrzej Steinbach, Wolfgang Tillmans, Gabriel Vormstein, Matthias Wermke & Mischa Leinkauf.

Fotos: aus eigener Quelle.

Einen Querschnitt an Fotos von der Ausstellung als Warm-up haben wir für Sie auf unserer Facebookseite zusammengestellt.

Weitere Infos auf www.mewo-kunsthalle.de und zeitmaschine-stadtmuseum-mm.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.