Die Red Bull Air Race Saison 2017 startet bald – Wieder am Start: Matthias Dolderer

1. Februar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Das Auftaktrennen der Red Bull Air Race Saison 2017 wird ein dreifacher Meilenstein in der Geschichte der Weltmeisterschaft: Die WM geht nicht nur in seine insgesamt 10. Saison, Abu Dhabi ist auch zum 10. Mal in Folge Gastgeber des Auftaktrennens. Und: Insgesamt es ist das 75. Rennen in der Geschichte der schnellsten Motorsportserie der Lüfte.

Matthias Dolderer, der im vergangenen Jahr den WM-Titel holte, ist natürlich wieder dabei, diesmal in der Mission Titelverteidigung.

Matthias Dolderer bei der Red Bull Air Race 2017, 31.01.2017

Zum ersten Mal startet somit ein deutscher Pilot mit dem Ziel, den WM-Titel zu verteidigen, in eine Saison der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft: Matthias Dolderer wird in Abu Dhabi der gejagte der Pilot sein. Der Deutsche aus Tannheim startete 2016 mit einem Podiumsplatz in den Vereinigten Arabischen Emiraten in die Saison und sicherte sich den WM-Titel beim siebten Rennen der Saison. Dolderer war damit der erste Pilot in der Geschichte der Serie, der den WM-Titel bereits vor dem Saisonfinale perfekt machen konnte.

Auch der Australier Matt Hall will nach zwei Vize-Weltmeisterschaften nun endlich am Ende der Saison die WM-Trophäe in den Himmel recken. Doch nicht nur Dolderer und Hall, jedes der insgesamt 13 Top-Teams aus fünf Kontinenten will 2017 Weltmeister werden.

Matthias Dolderer bei der Red Bull Air Race 2017, 31.01.2017

Der neue Red Bull Air Race Kalender

Der Red Bull Air Race Kalender 2017 wartet mit der langersehnten Rückkehr eines denkwürdigen Stopps der 10-jährigen WM-Geschichte, sowie einer ganz neuen Location in Russland auf.

Die Red Bull Air Race Saison 2017 beginnt mit dem 75. Rennen in der Geschichte des Sports und endet in einem Motorsport-Mekka: auf dem Indianapolis Motor Speedway. Auf dem Weg dorthin feiert die offizielle Weltmeisterschaft, die in ihre 10. Saison geht, ihre langersehnte Rückkehr nach San Diego, USA, und macht erstmals Station im russischen Kazan.

Die acht Stationen umfassende Rennserie feiert ihren Auftakt am 10./11. Februar mit einem doppelten Jubiläum: Die Vereinigten Arabischen Emirate sind nicht nur zum zehnten Mal in Folge Gastgeber des Saison-Auftaktrennens, sondern in diesem Jahr auch Austragungsstätte des 75. Red Bull Air Race überhaupt.

Am 15./16. April kehren die Flugzeuge dann zurück nach San Diego in die USA, das zwischen 2007 und 2009 eine der beliebtesten Locations der Serie war.

Der dritte Stopp am 3./4. Juni erfolgt im japanischen Chiba. Im vergangenen Jahr feierten an gleicher Stelle 90.000 Fans ihren Lokalmatador Yoshihide Muroya bei seinem ersten Rennsieg. Sein Triumph hat die Leidenschaft der japanischen Fans für den Sport noch weiter angeheizt.

Von Japan geht es weiter nach Budapest in Ungarn, der spirituellen Heimat des Sports, wo am 1./2. Juli die Flugzeuge erneut unter der Kettenbrücke hindurch in den Track starten.

Im Sommer ist erstmals Kazan, die Sport-Hauptstadt von Russland mit ihrer 1000-jährigen Geschichte und farbenfrohen Skyline, Gastgeber eines Red Bull Air Race. Von dort reisen die Teams zu zwei weiteren europäischen Locations, die später bekanntgegeben werden.

Zum Saisonfinale kehrt die Serie am 14./15. Oktober zurück in die USA. Zum zweiten Mal in Folge ist der epische Motorsporttrack des Indianapolis Motor Speedway, auf dem 2017 der Red Bull Air Race Weltmeister gekrönt wird, Teil der Serie.

Matthias Dolderer bei der Red Bull Air Race 2017, 31.01.2017

Matthias Dolderer über das anstehende Rennen

„Wir haben keine Änderungen für 2017 vorgenommen – derselbe Rennflieger, dieselben Teammitglieder. Das Motto für 2017 könnte lauten: „Never change a winning team“ sagt Matthias Dolderer. „Wir werden versuchen, unseren Rhythmus von 2016 fortzusetzen und so viel Spaß wieder zu haben, wie möglich. Aber während der Spaß ein riesiger Teil des Erfolgs ist, geht es nicht alleine darum. Es bedeutet auch harte Arbeit, Disziplin und manchmal auch Opfer zu bringen. Kein einzelner Faktor allein ist genug. Wir werden alles tun, was wir können, um den Titel zu verteidigen.“

“Ich kann mich nicht dran erinnern, dass ich schon einmal so begeistert von einer Saison war. Der Kalender ist gespickt von Höhepunkten, jeder Stopp hat eine ganz besondere Bedeutung. Entweder ist es eine besondere Location oder eine Premiere in einer dramatischen neuen Umgebung. Wir sind absolut begeistert davon, dass wir das Hochgeschwindigkeitsrennen in geringer Höhe zu einem neuen Publikum in Russland bringen”, sagt Erich Wolf, Geschäftsführer der Red Bull Air Race GmbH.

“Jeder Pilot, jedes Team ist heiß darauf, den Sieg beim Saisonauftakt und 75. Red Bull Air Race in Abu Dhabi in wenigen Wochen perfekt zu machen. Im Verlauf der Saison werden sich das Tempo und die Intensität dann noch weiter erhöhen. Was wird das für ein Jahr werden.”

Das Ticketing für die Red Bull Air Race Saison 2017 ist in vollem Gange. Alle Neuigkeiten und weitere Informationen: www.redbullairrace.com.

Matthias Dolderer bei der Red Bull Air Race 2017, 31.01.2017

Red Bull Air Race Kalender 2017 auf einen Blick

  1. Abu Dhabi, UAE 10-11 Februar
  2. San Diego, USA 15-16 April
  3. Chiba, Japan 03-04 Juni
  4. Budapest, Ungarn 01-02 Juli
  5. Kazan, Russland 22-23 Juli
  6. TBA, Europa 12-13 August
  7. TBA, Europa 02-03 September
  8. Indianapolis, USA 14-15 Oktober

Über das Red Bull Air Race

Gegründet 2003 und seit 2005 die offizielle Weltmeisterschaft des Air Racing, blickt das Red Bull Air Race auf über 65 Rennen zurück und wird weltweit von Millionen Fans verfolgt.

In der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft treffen die weltbesten Piloten in einem Motorsportwettkampf der Extraklasse, in der Geschwindigkeit, Präzision und Geschick über Sieg und Niederlage entscheiden, aufeinander.

Die Piloten navigieren ihre äußerst leichten und extrem manövrierfähigen Rennflugzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 370 km/h und Fliehkräften von bis zu 10G nur wenige Meter über dem Boden durch einen Parcours, der aus 25 m hohen aufgeblasenen Pylonen besteht.

Seit 2014 neu im Programm ist der Challenger Cup. Dieser ermöglicht aufstrebenden Talenten nicht nur den Einstieg in die Rennserie, sondern auch die Chance, in die Master Klasse der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft, die ultimative Motorsportserie der Lüfte, aufzusteigen.

Fotos:
Foto 1 (und Titelbild): Fotocredit: Predrag Vuckovic/Red Bull Content Pool
Foto 2: Fotocredit: Red Bull Media House
Foto 3: Fotocredit: Joerg Mitter / Red Bull Content Pool
Foto 4:  Fotocredit: Pressestelle Matthias Dolderer Racing Team/ Zsuzsa Szalontai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.