TVM Basketball-News

2. Februar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Am vergangenen Samstag hagelte es empfindliche Niederlagen für den Memminger Seniorenbasketball – die stark spielenden Memminger Damen der Bezirksoberliga wurden im Spielfluss gebremst – die TVM Bayernliga Herren verlieren knapp – nur die U14-Jungs des TVM siegen in den Bayernliga Play-Offs gegen Bayreuth überragend mit 83:31.

TVM Damen, Bezirksoberliga

Den Anfang machten stark spielende Memminger Damen in der Bezirksoberliga gegen den Serienmeister vom TSV Sonthofen. Die Maustädter Spielerinnen um Trainer Sasa Nicolic zeigten schnellen und begeisternden Teambasketball und lagen schell mit 9:1 in Führung.

Dann übernahmen die Schiedsrichter das Spiel und pfiffen auf beiden Seiten weit überdurchschnittlich viele Fouls, so dass der komplette Spielfluss unterbrochen wurde.

Das gab den Oberallgäuerinnen die Chance wieder näher heran zu kommen. 25 gegebene Freiwürfe für die Gäste gegenüber 19 für Memmingen, das zeigte am Ende die ungleichmäßige Verteilung in einem sonst sehr ausgeglichenen Spiel.

Da kurz vor Schluss Katharina Brosche und Johanna Prinz jeweils mit 5 Fouls auf der Bank Platz nehmen mussten, wurde es den Gästen aus Sonthofen leicht gemacht und die tapfer kämpfenden Memmingerinnen standen nach zuletzt 2 Siegen in Folge durch das 55:58 in den letzten Sekunden mit leeren Händen da.

Annette Schwaderer bestätigte Ihre gute Form mit 18 Punkten und auch Katrin Mühlschlegel hatte mit 18 Punkten Ihren Saisonbestwert.

TV Memmingen Basketball-News, 02.02.2017

TVM Bezirksklasse Herren

Danach kam es zum Aufstiegsduell der Bezirksklasse Herren beim erneuten Duell der Reserve des TV Memmingen gegen den TSV Sonthofen. Nachdem das Hinspiel noch mit 20 Punkten Unterschied an die Memminger ging, machte sich die Mannschaft um Spielertrainer Jörg Prinz natürlich Hoffnung, auch das Rückspiel gewinnen zu können.

Bevor das Spiel überhaupt beginnen konnte, musste ein Spielkorb ausgetauscht werden. Dieser wurde beim Aufwärmen der motivierten Sonthofener durch einen krachenden Dunking aus der Fassung gerissen. Das Austauschen musste schnell passieren, damit das Spiel nicht am grünen Tisch für den Gastgeber Memmingen als verloren gewertet wird.

Also schon vor Anpfiff ein denkbar schlechter Start. Dann folgte die Demonstration der Stärke des im Schnitt 20 Jahre jüngeren Sonthofener Teams. Schnell gingen die Gäste in Führung, trafen nach Belieben von außen und auch unter dem Korb. Den Memmingern fiel in kaum einer Phase des Spiels eine geeignete Lösung ein. Weder eine Umstellung in der Verteidigung, noch diverse Spielerwechsel konnten den Lauf der Oberallgäuer stoppen.

Es zeigte sich in diesem Fall eindeutig, dass Routine nur bis zu einem bestimmten Grad nicht vorhandene Schnelligkeit und Dynamik ausgleichen kann. Am Ende hieß es 67:100 und damit verbunden auch den Verlust der Tabellenführung für die Maustädter. Dementsprechend ernüchtert war die Stimmung der Memminger.

TVM Bayernliga Herren

Einen Basketballerischen Leckerbissen sahen die ca. 200 Zuschauer als Abschluss beim Bayernligaspiel der Memminger gegen die Gäste von DJK SB Rosenheim. Das Team aus Oberbayern ist gespickt mit jungen Talenten und körperlich stark besetzt.

Dennoch gelang es dem Team um Coach Benni Prinz, die Emotionen von Anfang an hoch zu halten. Die Zuschauer wurden mit kämpferischem und spielerisch tollen Basketball mitgerissen. Immer wieder gelangen schöne Passkombinationen mit mutigen und erfolgreichen Abschlüssen.

Auf Seiten der Memminger konnten sich die jungen Spieler erneut in Szene setzen, geführt von dem Routiniers Babicky und Asfirh. Bis zum Ende lag die Mannschaft aus der Maustadt in Führung, bis kurz vor Ende die Rosenheimer mit einem beherzten Angriff mit 2 Punkten erstmals die Führung übernehmen konnten.

Im letzten entscheidenden Angriff gab es zwar 2 Mal die Chance zum Ausgleich, aber der Ball wollte nicht durch das Netz fallen. Ein enttäuschter aber kämpferischer Benni Prinz nach dem Spiel: „Leider haben wir wieder einmal ein knappes Spiel kurz vor Schluss aus der Hand gegeben, aber wir haben heute erneut einen tollen Basketball für unser Publikum geboten. Jetzt heißt es Mund abputzen und auf das nächste Spiel vorbereiten.“

TV Memmingen Basketball-News, 02.02.2017

TVM U14-Jungs, Bayernliga

Dafür zeigten am Sonntag die U14-Jungs um Trainer Jaro Hanzalek, dass sie auch in den Playoffs der Bayernliga voll da sind. Die Gegner aus Bayreuth wurden mit einer vorbildlichen Verteidigungsleistung und überragenden Angriffsaktionen mit 83:31 auf die weite Heimreise geschickt.

Fotos:
Foto 1 (und Titelbild): Damen-Trainer Sasa Nikolic bei einer Auszeit-Ansprache.
Foto 2: Archivbild der U14 des TVM aus einem vorherigen Spiel. Das Bild zeigt Leon Alexander (U14) in Aktion.

Fotoquelle: Pressestelle TVM Basketball/Jörg Prinz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.