Saisonaus für verletzten Weigant und zwei Spiele gegen Oberligist Höchstadt

3. Februar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Am heutigen Freitag (20 Uhr) kommt es für die GEFRO-Indians zum ersten Aufeinandertreffen in der Verzahnungsrunde mit den langjährigen Rivalen in Auswärtsspiel in Höchstadt. Nur zwei Tage später treffen sich beide Teams erneut, wenn am Sonntag um 18:30 Uhr das Rückspiel am Hühnerberg ansteht.

Memmingen (mo). Stürmer Patrick Weigant wird für den Rest der Saison fehlen. Der engagierte Angreifer war in der letzten Partie gegen Schönheide bereits wenige Sekunden nach Anpfiff ungebremst in die Bande gerauscht und musste vom Eis getragen werden. Nach anschließenden Untersuchungen wurde nun das Saisonaus diagnostiziert, da Weigant Verletzungen im Oberarm und der Schulter erlitten hat.

Vorbericht ECDC Memmingen-Höchstadt, 03.02.2017

Die gegnerische Mannschaft

Die „Alligators“ wurden in den letzten beiden Jahren jeweils Vizemeister der Bayernliga und rückten im Sommer über Umwege in die Oberliga nach. Hier spielten sie von Anfang an eine gute Rolle und scheiterten nur ganz knapp als Tabellenneunter an der Meisterrunde.

Das erklärte Ziel für die laufende Verzahnungsrunde ist daher klar definiert: Die Qualifikation zur Oberliga Saison 2017/18 soll es sein. Bisher läuft alles nach Plan und man musste bisher nur einen von möglichen zwölf Punkten abgeben, das allerdings vor eigener Kulisse.

Damit liegen die Gastgeber knapp vor den Memmingern auf Platz 1 der Gruppe A, welchen sie natürlich zu verteidigen suchen.

Vorbericht ECDC Memmingen-Höchstadt, 03.02.2017

Das eigene Team

Die Indians wollen dem vermeintlich stärksten Gegner der Gruppe aber mehr als nur Paroli bieten, und natürlich auch weiter punkten, um die gute Ausgangslage aufrecht zu erhalten. Trainer Waldemar Dietrich hofft auf ein Comeback von Kapitän Jan Benda, der zuletzt verletzungsbedingt pausieren musste. Auf Stürmer Patrick Weigant wird man verletzungsbedingt den Rest der Saison gänzlich verzichten müssen.

Faninfos

An der Fanunterstützung wird es am Wochenende wohl keinem Team fehlen. Ein großer, seit Anfang der Woche restlos gefüllter Fanbus der Memminger wird am Freitag nach Franken fahren und ihr Team begleiten. Auch am Sonntag haben sich bereits viele Fans der „Alligators“ angekündigt, so dass man bei diesen beiden Spitzenspielen mit jeweils vollen Hallen rechnen kann.

Für die Partie am Sonntag ist bereits jetzt das Interesse groß, die Verantwortlichen der Memminger empfehlen allen Fans der Kartenvorverkauf zu nutzen, um längere Wartezeiten an der Abendkasse zu vermeiden (Memminger Zeitung, Subway Memmingen, Dietzel’s Hockeyshop, Agip-Tankstelle in Berkheim).

Man hofft im Memminger Lager erstmals in der Verzahnungsrunde die 2000er-Grenze am Sonntag zu knacken, das letzte Heimspiel gegen Schönheide war jedenfalls beste Eigenwerbung. Trotzdem wird es auch noch ausreichend Eintrittskarten aller Kategorien an den Abendkassen geben.

Fotos:
Foto 1 (und Titelbild): Patrick Weigant in Aktion. Fotoquelle: Alwin Zwibel.
Foto 2: Archivbild vor einem Spiel, Fotoquelle: Philipp Hampp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.