Personal-News beim FC Memmingen

8. Februar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Kurzfristiger Neuzugang: Defensivmann Kevin Can Banoglu schließt sich dem FC Memmingen an – Cheftrainer Stefan Anderl erhält ab dem Sommer mit Andreas Köstner einen neuen Co-Trainer – Candy Decker übernimmt das U21-Team, das zuvor von Andreas Köstner trainiert wurde.

Neuzugang Kevin Can Banoglu

Memmingen (ass/ch). Mit Kevin Can Banoglu hat sich kurz vor Ende der Wechselfrist in der Winterpause noch ein Neuzugang dem FC Memmingen angeschlossen. Er spielte in dieser Saison bislang unter Trainer Uwe Wegmann für den Schweizer Drittligisten SC Brühl St. Gallen.

In der Jugend war er in Lindau und Ravensburg aktiv. Neben Stationen in Österreich und der Schweiz stand er in Deutschland auch schon beim SC Pfullendorf unter Vertrag. Der 25-jährige Defensivmann kann in der Abwehr und im Mittelfeld eingesetzt werden.

Wie der sportliche Leiter des FCM Bernd Kunze mitteilt, zieht Banoglu wegen seines Jobs zurück nach Deutschland in die Nähe von Memmingen und war sehr kurzfristig auf der Suche nach einem höherklassigen Verein.

Wegen seiner Position wurde er noch kurzfristig verpflichtet und die Unterlagen noch rechtzeitig zum 31. Januar beim Bayerischen Fußballverband eingereicht. Wann Banoglu genau spielberechtigt sein wird, steht noch nicht fest.

Bisherige Vereine: SC Brühl St. Gallen (Schweiz), SW Bregenz (Österreich), FC Diepoldsau (Schweiz), SC Pfullendorf, FC Dornbirn (Österreich), Wormatia Worms II, FV Rot-Weiß Weiler, FV Ravensburg (Jugend), SpVgg Lindau (Jugend).

Personal-News FC Memmingen, 08.02.2017

Stefan Anderl bleibt Cheftrainer beim FC Memmingen

Der FC Memmingen hat die ersten maßgeblichen Weichen für die kommende Saison gestellt. Stefan Anderl bleibt auch für die Spielzeit 2017/18 Cheftrainer beim Fußball-Regionalligisten. Neuer Co-Trainer wird ab Sommer Andreas Köstner, der momentan im vierten Jahr für die U21-Mannschaft verantwortlich ist.

Auf ihn folgt der ehemalige Regionalliga-Spieler Candy Decker, der in den vergangenen Jahren erste Trainererfahrungen im FCM-Jugendbereich sammelte.

„Wir freuen uns, dass Stefan seine begonnene, erfolgreiche Arbeit ein weiteres Jahr bei uns fortsetzt“, freut sich der FCM-Vorsitzende Armin Buchmann darüber, diese wichtige Personalie vorzeitig geklärt zu wissen.

Denn selbstverständlich war es nicht. Stefan Anderl hatte auch ein Angebot erhalten, künftig unter Profibedingungen zu arbeiten. Für ihn wäre dies ohne Risiko gewesen, denn als Beamter hätte er sich für den Trainerjob freistellen lassen und später in seinen Beruf zurückkehren können.

Die Entscheidung, weiter als Berufsschullehrer zu arbeiten und beim FCM seinem Hobby Fußball nachzugehen, fiel bei dem 51-jährigen tief innen drin: „Mein Bauchgefühl hat mir gesagt, das passt“. In seinem ersten halben Jahr hat er die Memminger zur Winterpause auf den fünften Tabellenplatz in der Regionalliga geführt. Auf die Aufbauarbeit soll jetzt der Feinschliff folgen.

Der neue Co-Trainer

Andreas Köstner (43) wird ab Juni der Assistent an Anderls Seite sein. Der U21-Trainer war der Wunschkandidat für die Nachfolge von Alexander Methfessel, der aus beruflichen Gründen das zeitlich aufwändige Amt nicht mehr so ausfüllen kann, wie er es gerne möchte und es zudem erforderlich ist. Außerdem ist er auch noch als DFB-Stützpunkttrainer tätig.

Für Köstner war es wiederum wichtig, dass für die U21 ein guter Mann für den Unterbau gefunden wird. Der sportliche Leiter Bernd Kunze sieht Candy Decker dafür bestens geeignet: „Er hat sich sportlich bei den Junioren bewiesen, kommt aus dem eigenen Stall und ist charakterlich top“.

Der 28-jährige musste 2014 schon früh aus gesundheitlichen Gründen seine aktive Laufbahn beenden und stieg sofort in die Jugendarbeit ein. Zusammen mit Stefan Zobel betreute er in der C-Jugend den heute erfolgreichen U19/U18-Jahrgang.

Die Bekanntgabe der Trainerpersonalien wirkt sich laut Kunze sehr angenehm auf die Gespräche mit den Spielern aus. Die Verhandlungen sind schon ein Stück fortgeschritten und es gibt positive Signale von den Stammkräften und Talenten. Die nächsten Tage werden die ersten Vertragsverlängerungen bekanntgegeben.

Personal-News FC Memmingen, 08.02.2017

Der umworbene Stefan Schimmer kann sich beispielsweise vorstellen, auch weiter für Memmingen zu spielen, mit der Klausel zu wechseln, wenn ein wirklich interessantes Angebot aus Liga zwei oder drei käme.

Anderl könnte einer der Gründe sein, dass der Torjäger bleibt: „Stefan Schimmer überreißt sehr wohl, was er heuer für einen Sprung gemacht hat,“ weiß Stefan Anderl. Ob dem von der Landesliga in die Regionalliga aufgestiegenen Stürmer auch sofort noch einige Treppchen höher gelingen könnten, will sich der Student zunächst gut überlegen.

Fotos:
Bild 1 (und Titelbild): Foto links: Kevin Can Banoglu, Fotoquelle: (C) SC Brühl SG. Foto rechts: Cheftrainer Stefan Anderl. Fotoquelle: Pressestelle FC Memmingen.

Bild 2: Cheftrainer Stefan Anderl mit Stürmer Stefan Schimmer. Fotoquelle: Pressestelle FC Memmingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.