Vortrag organisiert von „Schaffenslust“ stößt auf große Resonanz

8. Februar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Am vergangenen Montagabend lud die Freiwilligenagentur „Schaffenslust“ alle ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer und Flüchtlingshelferinnen aus Memmingen und dem Landkreis sowie weitere Interessierte zu einem interaktiven Vortrag ein, in dem „Die Rolle der Frau im Islam“ näher betrachtet wurde. Ermöglicht wurde diese Veranstaltung durch eine Spende des Lions Club Memmingen sowie mit Unterstützung des Landratsamts Unterallgäu.

Knapp 50 Teilnehmern und Teilnehmerinnen erläuterte die muslimische Lehrerin Ina Al-Moneyyer die Rolle der Frau, wie sie im Koran durch den Prophet Mohammed eigentlich beschrieben ist.

Gleichheit und Ungleichheit von Frauen und Männern

Sehr interessant waren die Erläuterungen der Referentin über die Dimensionen der Gleichheit und Ungleichheit von Männern und Frauen, die im Koran offenbart werden. Demnach werden Männer und Frauen in fast allen Lebensbereichen als gleichberechtigte Persönlichkeiten angesehen: Sowohl Männer als auch Frauen haben die gleiche Lebensaufgabe, das gleiche Lebensziel und sollen die gleichen religiösen Aufgaben erfüllen.

Männer und Frauen seien füreinander verantwortlich und haben das gleiche Recht und die Pflicht auf Bildung und Erziehung. „Eine Benachteiligung der Frau ist mit dem Islam nicht begründbar“, so die Referentin.

Bezüglich der Dimension der Ungleichheit sei wichtig, dass sich diese vor allem auf eine unterschiedliche Aufgabenverteilung im familiären Leben beziehe. So wird im Koran vermittelt, dass die Aufgabe der Kindererziehung den Frauen zukommt, wohingegen der Mann für die materielle Versorgung der Familie zuständig ist.

Vortrag Schaffenslust Memmingen-Rolle der Frau im Islam, 08.02.2017

Unterschiede zwischen den Lehren des Korans, Traditionen und gelebtem Verhalten

Die Referentin legte dar, dass es einen Unterschied zwischen den im Koran offenbarten Lehren Mohammeds gebe und einem durch Traditionen veränderten Verhalten. In vielen Ländern haben sich unterschiedliche Traditionen entwickelt, die nicht selten mit den Überlieferungen des Korans kollidieren.

Dies geschehe auch deshalb, weil aufgrund mangelnder Übersetzungen die Worte des Korans nicht verstanden werden.

In einer anschließenden regen Diskussion beantwortete Ina Al-Moneyyer zahlreiche, auch kritische Nachfragen der Anwesenden.

Tipps an ehrenamtliche Helfer

Darüber hinaus gab sie den Ehrenamtlichen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, praktische Tipps. So betonte sie beispielsweise die Notwendigkeit, Flüchtlinge in Deutschland dazu zu bewegen Deutsch zu lernen und dies auch mit dem Koran zu begründen, in dem die Pflicht des Wissenserwerbs und der Bildung begründet sei.

Frau Al-Moneyyer sprach auch von der Wichtigkeit, Flüchtlinge sehr schnell über Gesetze und Regeln der Gesellschaft aufzuklären.

Reger Gedankenaustausch

Auch nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung tauschten sich die Anwesenden untereinander weiter intensiv über ihre Erfahrungen aus.

Wer übrigens Interesse an einem Engagement im Bereich der Flüchtlingshilfe hat, kann sich gerne unverbindlich an Schaffenslust unter Tel. 08331 96 133 95 wenden, oder per Email an info@fwa-schaffenslust.de.

Foto: Referentin Frau Ina Al-Moneyyer.
Fotoquelle: Schaffenslust/Endres.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.