Romantik im Allgäu – nicht nur zum Valentinstag

14. Februar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Der Valentinstag ist in vielen Ländern mit Blumen verbunden. Man nimmt an, dass Valentin, Bischof von Terni im 3. Jahrhundert, sich über ein Verbot des Kaisers hinweggesetzt hat. Dieses verbat Soldaten, zu heiraten. Valentin traute sie aber trotzdem und verschenkte eine Blume. Am 14. Februar 269 n.Chr. soll er als Märtyrer hingerichtet worden sein. So entstand vermutlich dieser Brauch und heute schenken viele ihren Liebsten an diesem Tag Blumen.

Doch es könnte ja auch einmal etwas anderes sein: zum Beispiel ein wunderschöner Tag im Schnee, bei viel Sonne, gutem Essen und abends müde ins Bett fallen, schlägt die Allgäu GmbH vor.

Valentinstag im Allgäu, 14.02.2017

Sonne, Schnee und Winterluft statt Blumenduft und Schokolade

Das Allgäu hätte da so manchen Tipp: Das Nebelhorn, Deutschlands höchster Skiberg, ist auch für Winterwanderer sehr attraktiv. Beliebt ist der Winterwanderweg zum Zeigersattel und seit diesem Winter sorgt der neue rund um den Gipfel verlaufenden Nordwandsteig für weitere grandiose Aussichten.

Der etwa einen Kilometer lange Weg beschert Blicke auf die rund 800 Meter hohe Nordwand des Nebelhorns, ist umfangreich gesichert und einfach begehbar. Für den gastronomischen Hochgenuss im wahrsten Sinne des Wortes sorgt das neu erbaute Gipfelrestaurant.

Hier stehen dem Gast gleich zwei Bereiche zur Verfügung: gehobene Küche mit Service am Tisch sowie das beliebte Selbstbedienungsrestaurant einen Stock höher. Auf der neuen Aussichtsterrasse lässt sich wunderbar die Sonne genießen, wenn man sich am grandiosen Alpenpanorama mit Blick auf 400 Gipfeln satt gesehen hat.

Valentinstag im Allgäu, 14.02.2017

Lust auf etwas Neues

Und wer mal Lust auf Neues verspürt, sollte auf dem Rückweg ins Tal im NTC-Park anhalten: Hier stehen verschiedenste Funsportgeräte wie Tubing, Skibock oder Snowfox zur Verfügung. Zwei Stunden im Snowpark kosten 15 €; laufen muss man nicht, verschiedene Liftanlagen bringen den Gast nach oben. Mehr Informationen unter www.ntc-oberstdorf.de.

Abseits vom Skibetrieb kann man natürlich auch den Wintersport genießen. Eine zweistündige Schneeschuh-Schnuppertour in der Region Alpsee-Grünten kostet 20 € inklusive Ausrüstung und schon ab drei Personen führt ein Guide durch die verschneite Winterlandschaft (www.alpsee-gruenten.de).

Alle Bergbahnanlagen im Allgäu sind in Betrieb, die Pisten bestens gepflegt, Sonne ist auch versprochen. Der tägliche Pisten- und Loipenbericht findet sich unter www.superschnee.com.

Valentinstag im Allgäu, 14.02.2017

Tipps für romantische Tage im Allgäuer Winter

Das ist der Allgäuer Winter: Anspruchsvolle und sanfte Abfahrten, Winterwandern und Wellness. Beste Angebote finden sich unter Alpenwellness Allgäu, wie zum Beispiel:

„Winterkuscheltage“ im Hotel Prinz-Luitpold-Bad in Bad Hindelang, „Schneeflocken-Wochenende“ im Kneippianum in Bad Wörishofen oder „Nachhaltig erholen“ im Bio-Hotel Mattlihüs auf 1200m Höhe.

Übrigens: Wer eine dem Heiligen Valentin geweihte Kirche besuchen will – wovon es wenige gibt – der findet eine in Pforzen bei Kaufbeuren.

Fotoquelle: Pressestelle Allgäu GmbH / Simone Zehnpfennig (Kommunikation).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.