Bayern-Treffer durch Timo Lutz und Fortschritte in der Personalplanung beim FC Memmingen

21. Februar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Ein außergewöhnlicher Treffer von Timo Lutz von den A-Junioren des FC Memmingen wurde zum Bayern-Treffer des Monats gewählt. – Fortschritt bei den Personalplanungen beim FCM hat positive Auswirkungen auf die Spielerverträge.

Memmingen/München (ass/ch). Timo Lutz von den A-Junioren des FC Memmingen hat den Bayern-Treffer des Monats erzielt. Die User von BFV.TV und Zuschauer des Bayerischen Fernsehens wählten den Hackentreffer des 18-jährigen bei der Bayerischen Hallenmeisterschaft mit 50,6 Prozent auf Platz eins. Die U19-Mannschaft holte sich Ende Januar den bayerischen Futsal-Titel.

FCM-News-Personal& Bayerntreffer, 21.02.2017

„Es ist ein überragendes Gefühl, dass ich den Bayern-Treffer gewonnen habe. Es war ja schon richtig cool, dass ich überhaupt nominiert gewesen bin. Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass ich auch gewinne. Das ist wirklich genial!“, freute sich der Mittelfeldspieler.

Die begehrte Bayern-Treffer-Trophäe bekam Timo aus Händen des ehemaligen Bayern-Profis und heutigen Markenbotschafters des Vereins Hasan „Bratzo“ Salihamidzic am Montagabend in der Livesendung von Blickpunkt Sport überreicht.

Mit seinen Mannschaftskameraden stand der Nachwuchsfußballer in der Sportsendung in der Fan-Kurve. Zudem gab es eine kleine Homestory von Timo, der am Samstag seinen 18. Geburtstag feierte.

Mit seinen Mitspielern durfte Timo auch einen Blick hinter die Kulissen werfen und erhält zwei Karten für ein Heimspiel eines bayerischen Bundesligisten. Als Bayern-Fan wählte er die Allianz-Arena zum Top-Spiel FC Bayern München gegen Dortmund. Außerdem nimmt Timo Lutz nach der Saison an der Wahl zum Bayern-Treffer des Jahres teil.

FCM-News-Personal& Bayerntreffer, 21.02.2017

Personalplanungen beim FC Memmingen

In zwei Wochen geht es für den FC Memmingen in der Fußball-Regionalliga wieder los. Bei aktuell 33 Punkten und Tabellenplatz fünf sind die Grundvoraussetzungen gut und die maximal drei erforderlichen Siege für den sicheren Klassenerhalt sollten bei 13 noch ausstehenden Spielen machbar sein.

Damit besteht bereits eine gewisse Planungssicherheit für eine weitere Regionalliga-Saison. Die Personalplanungen sind weiter vorangeschritten, die Zusage von Cheftrainer Stefan Anderl und die Besetzung der weiteren Posten mit Andreas Köstner als künftiger Co-Trainer und Candy Decker als U21-Coach hatte positive Auswirkungen auf die Gespräche.

So kann der sportliche Leiter Bernd Kunze zusammen mit Christian Maier (Koordinator U21/U18) bereits eine ganze Reihe von Vertragsverlängerungen vermelden: 25 Spieler stehen für den Regionalliga- und Landesliga-Kader bereits frühzeitig fest, eine Reihe weiterer Akteure sendet positive Signale. Das Ziel: Die Reihen sollen zusammengehalten werden.

Personalplanungsdetails im Überblick

Die Torhüter Markus Gruber und Fabio Zeche bleiben, was sich auch Florian Egle vorstellen kann. Aus den A-Junioren werden Marco Zettler und Lars-Oliver Marten übernommen. Marten ist auch weiter als Torwart-Trainer im Nachwuchs tätig.

In der Defensive liegen feste Zusagen von David Anzenhofer, Philipp Boyer, Nicolai Brugger, Lucas Stumpe, Eddy Weiler und Daniel Zweckbronner vor. Bei Fabian Lutz, Branko Nikolic und Sebastian Schmeiser hängt es vom weiteren Studium ab. Alle drei wären wichtige Stützen.

In Mittelfeld und Offensive bleiben mit Tim Buchmann, Furkan Kircicek, Kilian Kustermann und Jamey Hayse einige aufstrebende Talente. Kapitän Dennis Hoffmann und Stefan Heger sollen als zwei erfahrene Kräfte ebenfalls gehalten werden.

Letzte Gespräche stehen noch aus, wie etwa bei Lukas Rietzler. Auch von Muriz Salemovic gibt es positive Signale in Memmingen zu bleiben, wenn der Verein weiter akzeptiert, dass er beruflich im Drei-Schicht-Betrieb gebunden ist.

Wenn kein wirklich verlockendes Angebot aus dem Profifußball kommt, kann sich auch Torjäger Stefan Schimmer durchaus vorstellen ein weiteres Jahr beim FCM dranzuhängen. Auch bei Winter-Neuzugang Kevin Can Banoglu, Daniel Eisenmann, Fabian Krogler, Marco Schad und Achim Speiser heißt die Tendenz „bleiben“.

Die Jugendförderung wird unterdessen konsequent fortgesetzt. Aus dem aktuellen A-Junioren-Jahrgang werden zehn Spieler in den Seniorenbereich übernommen. Neben den Torhütern Marten und Zettler sind dies Jannek Brüderlin, Michael Heilig, David Remiger, Yannik Rochelt und Roland Wohnlich.

Bei den Herren sind heuer bereits Marin Culjak, Yannick Maurer und Raphael Steidl in der U21 im Einsatz, obwohl sie noch für die Jugend spielberechtigt wären. Auch dieses Trio bleibt.

Laut Kunze stehen auch drei Neuzugänge bereits fest, deren Namen aber zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht genannt werden können.

Fotos:
Titelbild: Das FCM-Logo in einer Deckenleuchte im FCM-Vereinsheim.
Bild 1: Timo Lutz im Fernsehstudio. Fotoquelle: BFV
Bild 2: Foto li.: Timo Lutz, Foto re.: Christian Maier, Sportlicher Leiter Jugendbereich (li. Seite) und Bernd Kunze, Sportlicher Leiter (re. Seite).

Fotoquelle: (C) Olaf Schulze / FC Memmingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.