Der FC Memmingen trennt sich beim Testspiel in Gundelfingen mit 0:0

28. Februar 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Im letzten Testspiel vor dem Regionalliga-Wiederauftakt ist der FC Memmingen über ein torloses Unentschieden beim Bayernliga-Vorletzten FC Gundelfingen nicht hinausgekommen. Während die Gastgeber mit diesem Ergebnis hochzufrieden sein durften, wachsen in diesen Tagen die Sorgenfalten von FCM-Cheftrainer Stefan Anderl. Zudem wird Kapitän Dennis Hoffmann nun doch länger ausfallen als erhofft.

Memmingen/Gundelfingen (ass). Neben den beiden Langzeit-Ausfällen Dennis Hoffmann (Bandscheibenvorfall) und Kevin Can Banoglu (Achillessehen-Abriss) musste auch noch Muriz Salemovic (Muskelfaserriss) verletzt passen. Ob der Kreativposten der Offensive im ersten Heimspiel nach der Winterpause nächsten Samstag (14 Uhr) gegen den TSV 1860 München II wieder zur Verfügung steht, ist derzeit fraglich.

FC Memmingen Testspiel Gundelfingen, 28.02.2017

Auch ist offen, ob das „Startaufgebot“ schon in etwa der Elf entsprochen hat, die auch gegen die Junglöwen auflaufen soll, zumal auch Verteidiger Daniel Zweckbronner fehlte. Nach 70 Minuten wechselte Anderl noch einmal kräftig durch. Auf der Bank saßen fast durchweg junge Nachwuchsleute, die allesamt die letzten 20 Minuten ran durften.

Gundelfingen machte es den Memmingern mit einem Abwehrriegel schwer, dennoch hätte in der ersten Hälfte der Führungstreffer herausspringen müssen. „Zu Beginn waren wir schon überlegen und hätten ein Tor machen können, danach hat es aber Gundelfingen richtig gut gemacht“, sagte Anderl zur Generalprobe seiner Mannschaft an seiner früheren Wirkungsstätte.

FCG-Torhüter Andrè Behrens war gegen Stefan Schimmer (14. Minute) und Daniel Eisenmann auf dem Posten (43.). Die Gastgeber zeigten zwar wenig nach vorne, forderten Mitte der ersten Halbzeit aber einen Elfmeter, als Tim Buchmann gegen Mehmet Levet das Bein stehen ließ.

Kurz vor Schluss hatte Lukas Rietzler für den FCM auf den Schlappen, im direkten Gegenzug machte Gundelfingen aus dem Konter zu wenig.

FC Memmingen Testspiel Gundelfingen, 28.02.2017

Aufstellung FC Gundelfingen: Behrens (46. Trenker) – Grötzinger, Schnelle, Reutter, Laubmeier (73. Hauf) – Lohr (56. Weichler), Wirth – Brandt (46. Yasar), Winkler, Levet (56. Müller) – Schmid (56. Wiener).

Aufstellung FC Memmingen: Gruber (71. Zeche) – Buchmann (71. Boyer), Anzenhofer (71. Brugger), Schmeiser (71. Weiler), Lutz – Krogler (71. Rietzler), Nikolic, Heger, Eisenmann (71. Culjak) –Schimmer (71. Kustermann), Hayse (71. Kircicek).

Tore: 0. – Schiedsrichter: Beretic (Friedberg). – Gelbe Karten: Schmid / Anzenhofer, Schmeiser. – Zuschauer: 50.

Kapitän Dennis Hoffmann fällt lange aus

Nach Kevin Can Banoglu (Achillessehnenriss) gibt es mit Dennis Hoffmann (Bandscheibenvorfall) einen weiteren Spieler, der nun doch länger ausfallen wird. Der Kapitän war in 19 der bislang 21 Saisonspiele dabei. (Dennis wir vermissen Dich!!! – Wir vermissen die Person Dennis Hoffmann und zudem den Kapitän!!! Also bald wieder gesund werden!)

Im letzten Test galt es für Anderl den Mann zu finden, der Hoffmanns Lücke im zentralen Mittelfeld im Punktspiel nächsten Samstag gegen den TSV 1860 München schließen soll. Ob ihm das gelungen ist, erfahren wir sicher bald. Die Qualität eines Kapitäns auf die Schnelle zu finden, wird hingegen nicht die einfachste Aufgabe sein.

Fotos: Archivbilder aus eigener Quelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.