Indians Mädels: 3. Platz in der Bundesliga aber Pokalsieger beim EWHL Supercup

14. März 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

In der Ingolstädter Saturn Arena unterlagen die Frauen der Memminger Indians am Samstag mit 1:4 (0:1 /0:2/1:1) und am Sonntag drauf folgte eine knappe 3:4 Niederlage im Penaltyschießen in der heimischen Eissporthalle. Somit endet die Bundesligasaison für die Indians Mädels auf dem dritten Platz, den wichtigen Pokal beim EWHL Supercup holten sie sich aber dennoch.

Der Samstag in Ingolstadt

Schon früh jubelten die Indians, als die Scheibe aus ihrer Sicht klar hinter der Ingolstädter Torlinie lag doch dem Treffer von Nicola Eisenschmid wurde die Anerkennung versagt. Der Führungstreffer der Gastgeber resultierte dann aus einem geblockten Schuss, der genau auf dem Schläger der Ingolstädter Topskorerin Mc Cann landete (6. Min).

Indians Frauen des ECDC Memmingen erhalten den Pokal im EWHL Supercup, 12.03.2017

Das zweite Tor Ingolstadts fiel dann gleich zu Beginn des zweiten Drittels in Memminger Überzahl. Eine Minute später bekam Memmingen einen Penalty zugesprochen, doch Nicola Eisenschmid vergab die große Chance zum Anschlusstreffer. Doch der unglücklichen Serie noch nicht genug, wurde ein Ingolstädter Schuss vom Schläger einer Memminger Verteidigerin unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht (33.).

Im letzten Abschnitt versuchten die Indians alles, dem Spiel nochmals eine Wendung zu geben. Erneut gab es einen Penalty für die Maustädterinnen, den Manuela Anwander sicher zum 3:1 (46.) verwandelte. Doch mehr wollte den Gästen an dem Tag nicht gelingen und als ECDC Trainer Tenschert zwei Minuten vor Schluss seine Torfrau zugunsten einer sechsten Feldspielerin vom Eis nahm, ging der Schuss nach hinten los: Ingolstadt traf ins verwaiste Memminger Tor zum 4:1 Endstand.

Zeitgleich gewann der ESC Planegg sein Auswärtsspiel in Bergkamen mit 2:0 und sicherte sich damit den deutschen Meisterschaftstitel.

11.03.2017 ERC Ingolstadt – ECDC Memmingen Indians 4:1 (1:0,2:0;1:1)

Tore:
1:0 Tracy Mc Cann (05:40/ Katarina Zgraja, Lucie Geelhaar)
2:0 Emily Nix (22:12) PP-1
3:0 Lydia Lanzl (32:54 / Emily Nix, Sorsha Sabus)
3:1 Manuela Anwander (45:53) PS
4:1 Elisa Matschke (58:45 / Katarina Zgraja, Eva Byszio) ENG

Zuschauer: 81
Strafen: Ingolstadt 8 Min – Memmingen 6 Min

Es spielten:
Franziska Albl (60:00), Emma Schweiger  / Daria Gleissner, Lena Kartheininger, Carina Strobel, Caitlin Gilligan / Manuela Anwander, Marina Swikull, Julia Seitz, Antje Sabautzki, Jennifer More, Nicola Eisenschmid, Anna-Lena Niewollik, Tiana Rehder, Lena Schurr, Nadine Schattner, Carina Bitzer, Katharina Ott.

Indians Frauen des ECDC Memmingen erhalten den Pokal im EWHL Supercup, 12.03.2017

Knappe Niederlage am Sonntag am Hühnerberg

Im Endspiel um die Vizemeisterschaft mussten sich die Frauen der Memminger Indians am Sonntagmittag dem ERC Ingolstadt mit 3:4 im Penaltyschießen geschlagen geben und beenden damit die diesjährige Meisterschaftssaison auf Rang drei.

Bereits am Vortag stand der ERC Planegg als neuer Meister fest, ebenso, dass Memmingen nur mit einem Sieg in regulärer Spielzeit sich Platz zwei sichern konnte. Zunächst sah es auch nicht schlecht aus, denn die Allgäuerinnen erspielten sich ein kleines Chancenplus und gingen Ende des ersten Drittels mit 1:0 durch Antje Sabautzki in Führung.

Kurz nach der ersten Pause erhöhte Tiana Rehder auf 2:0 (22.). Ingolstadt bleib aber stets gefährlich und fünf Minuten später verwertete Lucie Geelhaar einen Nachschuss zum 2:1 Anschlusstreffer. Die Memmingerinnen kassierten dann ein ums andere Mal eine Strafzeit, und die Gäste nutzen das zum 2:2 Ausgleich durch Katarina Zgraja (36.).

Vierzehn Sekunden vor dem letzten Seitenwechsel vertändelten die Indians dann die Scheibe im eigenen Drittel und Lucie Geelhaar nutze diesen Lapsus zum 2:3 für die Oberbayern. Im letzten Drittel belagerten die Memmingerinnen das Ingolstädter Tor, doch trotz einer Schussbilanz von 17:4 zugunsten der Gastgeber sprang dabei nur ein einziger Treffer zum 3:3 Ausgleich heraus (56. / Shannon Stewart).

Indians Frauen des ECDC Memmingen erhalten den Pokal im EWHL Supercup, 12.03.2017

Die anschließende Verlängerung blieb torlos und im Penaltyschiessen war die vierte Schützin der Gäste, Ann-Kathrin Voog als Einzige erfolgreich.

„Klar sind wir enttäuscht, aber nicht wegen Platz drei, sondern dass wir den Titel nicht verteidigen konnten“ so das Resümee von Indians Coach Werner Tenschert. „Das hatte aus meiner Sicht mehrere Gründe. Zum einen konnten wir die Abgänge von so erfahrenen Spielerinnen wie Susi Fellner, Julia Gemsjäger und auch Luisa Brugger nicht kompensieren. Auch der monatelange Ausfall von Carina Strobel gleich zu Saisonbeginn hat uns wehgetan und dazu waren wir auf den Ausländerpositionen im Vorjahr stärker besetzt. So haben uns unter dem Strich rund 20 Tore in dieser Saison gefehlt“.

Gleichzeitig blickt der Memminger Übungsleiter voraus auf das kommende Wochenende, wenn im heimischen Stadion am Samstag und Sonntag das DEB Pokalturnier der Frauen ausgetragen wird.

„Mit dem EWHL Supercup haben wir einen Pokal in diesem Jahr schon geholt. Der war für uns von ganz besonderer Bedeutung, da wir in allen internationalen Spielen immer den ganzen Kader zum Einsatz gebracht haben“ so Tenschert.

„Jetzt möchten wir natürlich gerne den DEB Pokalerfolg aus dem Vorjahr wiederholen und uns so noch den zweiten Titel sichern“. Da treffen die Indians Mädels dann gleich im ersten Halbfinale am Samstagabend erneut auf den ERC Ingolstadt und da gibt es ja noch etwas gutzumachen.

Indians Frauen des ECDC Memmingen erhalten den Pokal im EWHL Supercup, 12.03.2017

12.03.2017 ECDC Memmingen Indians – ERC Ingolstadt 3:4 (1:0,1:3;1:0;0:0;0:1)

Tore:
1:0 Antje Sabautzki (18:21)
2:0 Tiana Rehder (21:20 / Julia Seitz, Daria Gleissner)
2:1 Lucie Geelhaar (26:28 / Ann-Kathrin Voog, Emily Nix)
2:2 Katarina Zgraja (35:36 / Tracy Mc Cann) PP+1
2:3 Lucie Geelhaar (26:28 / Ann-Kathrin Voog, Eva Byzio)
3:3 Shannon Stewart (55:44 / Carina Strobel, Jennifer More)
3:4 Ann-Kathrin Voog (65:00) GWS

Zuschauer: 152
Strafen: Memmingen 10 Min. – Ingolstadt 14 Min

Es spielten:
Franziska Albl (60:00), Emma Schweiger  / Daria Gleissner, Lena Kartheininger, Carina Strobel, Franziska Brendel / Manuela Anwander, Marina Swikull, Julia Seitz, Antje Sabautzki, Jennifer More, Nicola Eisenschmid, Shannon Stewart, Anna-Lena Niewollik, Tiana Rehder, Lena Schurr, Nadine Schattner, Carina Bitzer, Katharina Ott.

Fotos:
Vom Spiel am Sonntag am Hühnerberg. Fotos aus eigener Quelle.

Viel mehr Bilder vom Spiel und der Übergabe des EWHL Supercup Pokals an die Indians Mädels auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.