Heimische Wirtschaft verleiht Förderpreise an Fachkräftenachwuchs

16. März 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Die beiden Memminger Berufsschulen können auf eine breite Unterstützung durch die Ausbildungsbetriebe in der Region bauen. Derzeit unterstützen 47 heimische Firmen als Mitglieder und Förderer den „Förderkreis der Wirtschaft“ und damit die Berufsschulen bei Projekten, für die ansonsten keine Finanzmittel zur Verfügung stehen.

So wurden in den vergangenen Jahren beispielsweise eine Verkaufstheke für Übungszwecke in der Einzelhandelsausbildung oder ein Experimentierkoffer für die Berufe der Umweltsparte angeschafft. Aber auch die Fitness der Schülerinnen und Schüler wird durch die geförderte Tischtennisplatte im Außenbereich unterstützt.

Erst im letzten Jahr konnten für die Jakob-Küner-Berufsschule neue Sitzmöbel angeschafft werden und die Johann-Bierwirth-Berufsschule wurde bei der Umsetzung ihrer Internetpräsentation durch den Förderkreis unterstützt.

Wirtschaft fördert Fachkräftenachwuchs, Memmingen, 16.03.2017

Ein besonderes Highlight ist bei den Abschlussfeiern der Berufsschulen die Verleihung des mit 250 Euro dotierten Förderpreises der Wirtschaft. Neben den hervorragenden Leistungen in der Ausbildung soll mit diesem Preis auch besonderes soziales Engagement geehrt werden.

Über die Urkunde und das Preisgeld durfte sich bei den Kaufleuten Frau Michelle Wiedemann freuen. Frau Wiedemann erreichte in ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Firma Rohde & Schwarz in Memmingen mit einem Notenschnitt von 1,5 nicht nur einen glänzenden Abschluss, sondern ist auch sozial sehr engagiert als Schwimmtrainerin, Lektorin der Pfarrgemeinde, Mannschaftsführerin im Schützenverein und als aktives Mitglied der Garde Mindelau.

An der gewerblichen Berufsschule Johann-Bierwirth fiel die Wahl in diesem Jahr auf Herrn Christoph Ullmann, den besten Absolventen mit ehrenamtlicher Tätigkeit bei einem Notenschnitt von 1,3. Herr Ullmann wurde bei der Firma Hans Lingl in Krumbach zum Elektroniker für Automatisierungstechnik ausgebildet. Mit seinem unermüdlichen ehrenamtlichen Engagement beim TSV Kirchheim – ob als Jugendtrainer, bei der Altpapiersammlung oder beim Maibaum aufstellen – ist er Jugendlichen wie Erwachsenen ein Vorbild in Sachen Ehrenamt.

Wirtschaft fördert Fachkräftenachwuchs, Memmingen, 16.03.2017

Fotos:
Bild 1: (v. li.): Michelle Wiedermann, Förderpreisträgerin der Jakob-Küner-Schule, und Markus Anselment, stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben
Bild 2: (v. li.): Markus Anselment, stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben, Christoph Ullmann, Förderpreisträger der Johann-Bierwirth-Schule und Meinrad Stöhr, Schulleiter.

Fotoquelle: Pressestelle IHK Schwaben Regionalgeschäftsstelle Memmingen und Unterallgäu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.