Mit Heimsiegen die 40-Punkte-Marke überspringen

17. März 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

„Wir wollen schnellstens die 40-Punkte-Marke überspringen“, gibt Trainer Stefan Anderl vor den beiden anstehenden Heimspielen des FC Memmingen in der Fußball-Regionalliga Bayern vor. Wenn am Samstag (14 Uhr) gegen Schlusslicht SpVgg Bayern Hof und eine Woche später gegen den VfR Garching gepunktet wird, steht der Klassenerhalt schon sehr frühzeitig fest und die Memminger könnten noch nach Höherem streben.

Memmingen (ass/ch). Die Tabellensituation ist für den FCM komfortabel. Der Rückstand auf den aktuellen Tabellendritten FC Bayern München beträgt nur drei Punkte. Hof steht ganz unten und hat bei nur neun Punkten auf dem Konto nur Minimalhoffnungen, das rettende Ufer oder zumindest die Relegationsplätze noch zu erreichen.

Die gegnerische Mannschaft

Die Verantwortlichen des SpVgg Bayern Hof planen längst den geordneten Rückzug eine Klasse tiefer. Dabei gab es auf dem Trainerposten keine Überreaktion. Miloslav Janovsky, der die Mannschaft aus der Bayernliga Nord zurück in die Regionalliga geführt hatte, kann trotz ausbleibender Erfolge weiterarbeiten.

In der Winterpause wurden durch personelle Veränderungen im Kader auch schon die ersten Weichen für die Zukunft gestellt. Unterschätzt werden darf der Tabellenletzte aber nicht, denn die beiden einzigen Siege gleich zu Saisonbeginn im Derby mit 4:2 gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth und später gegen den FC Bayern München II mit 1:0 ließen aufhorchen.

Dass Hof Viertliga-Potential hat, bewiesen die Zuschauerkulissen in diesen beiden Begegnungen. Es kamen 2.880 bzw. 2.380 Fans. Aber angesichts der Niederlagenserie ist schon etwas Tristesse im altehrwürdigen Stadion „Grüne Au“ eingekehrt.

Vorbericht FC Memmingen - Hof, 17.03.2017

Das FCM-Personal

Rotsünder Tim Buchmann muss noch einmal aussetzen. Der verletzte Kapitän Dennis Hoffmann fehlt weiterhin. Anderl will den nachrückenden Talenten vermehrt Einsatzzeiten geben und sie an die Regionalliga heranführen. Furkan Kircicek bedankte sich zuletzt beim 3:0 Sieg in Rosenheim mit einem Treffer.

Das Hinspiel

Kampf war Trumpf beim 3:1 Auswärtssieg der Memminger in Hof. Nach den Treffern von David Anzenhofer und Muriz Salemovic kamen die Gastgeber heran, die endgültige Entscheidung durch Hoffmann fiel erst in der Nachspielzeit.

Planungen beim FCM

Der Kader des FCM bleibt zwar zum größten Teil für ein weiteres Jahr zusammen, ein langjähriger Spieler wird sich aber verabschieden: Daniel Eisenmann tritt aus privaten Gründen sportlich kürzer. Hausbau und Regionalliga-Fußball kriegt der 27-jährige Mittelfeldspieler nicht mehr unter einen Hut. Er wird sich zukünftig als Teil-Spielertrainer bei seinem Heimatclub SV Steinheim engagieren, von dem er in jungen Jahren zum FCM gewechselt ist. Bis heute bestritt er 88 Regionalligaspiele. Heuer glänzt Eisenmann zudem als Torschütze, traf schon sechsmal. Von 2010 bis 2012 lief er für den TSV Kottern in Landes- und Bayernliga auf.

Vorbericht FC Memmingen - Hof, 17.03.2017

Pokal

Spielort und Termin für das Viertelfinale im BFV-Toto-Pokal zwischen der SpVgg Oberfranken Bayreuth und dem FC Memmingen stehen nun endgültig fest. Am Mittwoch, 29. März, wird um 17.30 Uhr auf dem Platz des SC Kreuz Bayreuth gespielt. Hintergrund ist, dass das Bayreuther Hans-Walter-Wild-Stadion wegen Sanierungs- und Umbauarbeiten noch nicht zur Verfügung steht.

Die Spielvereinigung trägt deshalb ihre Regionalliga-Heimspiele allesamt im Stadion Weismain aus. Weil für den Pokal keine so strengen Sicherheitsbestimmungen gelten und gegen den FCM auch keine Probleme erwartet werden, wurde ein Platz in der Stadt Bayreuth gesucht und beim A-Klassisten SC Kreuz auch gefunden. Freilich gibt es für die Zuschauer hier wenig Komfort, eine überdachte Tribüne oder Sitzplätze gibt es nicht.

Rund ums Regionalliga-Heimspiel: Wegen des zeitgleich stattfindenden Flohmarktes des Tierschutzvereins in der Stadionhalle stehen dort am Samstag nur eingeschränkt Parkplätze zur Verfügung. Besucher des Fußballspiels werden gebeten, die BBZ-Parkplätze anzufahren.

Info

Inhaber der AZ-/MZ-Heimatcard erhalten bei den Regionalliga-Heimspielen des FC Memmingen einen Euro Nachlass. Dieser wird sowohl an den Arena-Kassen als auch im Vorverkauf im MZ-Servicecenter gewährt. Nähere Informationen zur Heimatcard unter www.ihre-az.de/heimart-card.

Das voraussichtliche Aufgebot des FC Memmingen

Tor: Martin Gruber (1) – Abwehr: Daniel Zweckbronner (20), Sebastian Schmeiser (5), David Anzenhofer (6), Fabian Lutz (24) – Mittelfeld: Fabian Krogler (9), Branko Nikolic (21), Stefan Heger (8), Daniel Eisenmann (28) – Angriff: Muriz Salemovic (10), Stefan Schimmer (13).

Auswechselspieler: Eddy Weiler (3), Philipp Boyer (4), Marin Culjak (15), Furkan Kircicek (19), Kilian Kustermann (25), Jamey Hayse (27), Fabio Zeche (22/Tor).

Verletzt: Kevin Banoglu, Dennis Hoffmann

Gesperrt: Tim Buchmann

Schiedsrichterin: Angelika Söder (Ochenbruck/Mittelfranken); Assistenten: Sven Bode (Nürnberg), Markus Hertlein (Dinkelsbühl).

Fotos: vom Hinspiel im September 2016
Fotocredit: Olaf Schulze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.