Vielversprechender Eröffnungstag beim ersten Grand Prix 2017

24. März 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Nach einer langen Vorsaison kam endlich die Zeit für den Auftakt der Saison 2017 in Katar. „So nah an der Spitze waren wir noch nie“ sagte ein motivierter Marcel Schrötter nach dem Eröffnungstag. Für die Fahrer des Memminger Dynavolt Intact GP-Teams Marcel Schrötter und Sandro Cortese endete der Tag auf den Plätzen 14 und 15.

Dabei kam Schrötter vor allem in der zweiten Session der Spitze mit weniger als drei Zehntel Abstand näher als je zuvor mit seiner neuen Suter.

Am Donnerstagabend war es endlich soweit, kurz vor 19:00 Uhr rückte die Moto2-Klasse aus, um auf dem vom Flutlicht erleuchteten Losail International Circuit das erste Freie Training des Jahres auszutragen. Nach dem von Wetterkapriolen beeinträchtigten Katar-Test vergangene Woche, waren die Bedingungen am ersten Tag des Katar-Grand-Prix-Wochenendes besser als vorhergesagt und es blieb durchweg trocken.

Start Saison 2017 Moto2, IntactGP, Memmingen, 24.03.2017

Den Dynavolt Intact GP-Fahrern Marcel Schrötter und Sandro Cortese gelang es, ihre Arbeit dort fortzusetzten, wo sie am Sonntag aufgehört hatten, und an ihre Leistungen anzuknüpfen.

Vor allem Marcel fehlten in der zweiten Session, trotz deutlich auffrischendem Wind, mit einer Zeit von 2’01.078 nur noch 0,285 Sekunden zur Spitze. Sehr positiv war, dass der 24-Jährige diese Zeit konstant über viele Runden abrufen konnte. Dafür wurde er mit Platz neun belohnt. In der kombinierten Zeitenliste beider Trainings belegte er mit knapp sechseinhalb Zehntel Abstand zum Tagesschnellsten Tom Lüthi den 14. Platz.

Start Saison 2017 Moto2, IntactGP, Memmingen, 24.03.2017

Sandro begann den Abend an elfter Position, war aber noch nicht gänzlich prozentig zufrieden mit seinem Gefühl für seine Suter-Maschine. In der zweiten Session konnte er seine Zeit von 2’01.226 aus dem FP1 nicht wiederholen und fiel auf Platz 18 zurück. In der Tageswertung machte er hinter seinem Teamkollegen die Top-15 komplett.

Kommentare aus dem Team

Marcel Schrötter – P14 – 2’01.078 (+0.656)

Es war ein guter Tag heute. In der ersten Session waren wir bereits nicht schlecht dabei. Dennoch wissen wir immer noch nicht ganz genau, welche Richtung wir gehen müssen, fahrerisch sowie technisch.

Es war gut, dass das Wetter heute durchgehalten hat und wir fahren konnten. Ich bin erstaunlicherweise deutlich besser mit dem Wind klargekommen als noch letzte Woche. Der Run nach dem letzten Stopp war sehr positiv. Mit den neuen Reifen konnte ich mich konstant steigern. Und das über zehn Runden, was gleich wie ein kleiner Long-Run war, den wir so noch gar nicht gemacht haben.

Der Tag war positiv, so nah waren wir der Spitze noch nie. Wichtig war auch, dass ich das alleine gefahren bin, mit einem kleinen Windschatten wären wir vielleicht noch weiter vorn. Wir sind ganz gut dabei, es war eine gute Arbeit. Dort müssen wir ansetzen und zusehen, dass wir über das Wochenende da bleiben.

Start Saison 2017 Moto2, IntactGP, Memmingen, 24.03.2017

Sandro Cortese – P15 – 2’01.226 (+0.804)

Wir haben das Motorrad heute leider noch nicht so hinbekommen, wie ich es brauche, um mich wohl zu fühlen. Wir kommen auf eine gewisse Rundenzeit, leider aber konnte ich mich nicht weiter steigern. Wir müssen jetzt ganz genau analysieren, was das Problem ist, damit wir das morgige Training nutzen können, um dann für das Qualifying bereit zu sein.

Start Saison 2017 Moto2, IntactGP, Memmingen, 24.03.2017

Jürgen Lingg, Teammanager

Ich muss sagen, ich bin erleichtert mit dem heutigen Trainingstag, weil wir nicht wussten, was hier auf uns zu kommt. Beim Test sind wir nicht viel zum Fahren gekommen. Am ersten Tag war es ganz ok, aber der Abstand war relativ groß. Am zweiten Testtag war es dann eher durchwachsen, daher wussten wir nicht, was uns dieses Wochenende erwartet.

Wir haben die Testergebnisse gut analysiert und das hat jetzt schon ein paar Früchte getragen. Speziell bei Marcel, der heute eine richtig gute Pace hatte. Bei Sandro müssen wir noch etwas nachlegen, aber ich bin mir sicher, dass wir das auch in den Griff bekommen. Mich stimmt der heutige Tag zuversichtlich. Marcel konnte sich mit 2,8 Zehntel Abstand auf den Ersten schon sehen lassen.

Grand Prix of Qatar – Zeitplan:

Donnerstag, 23. März 2017

Moto3 / FP1 / 18:00 – 18:40 (16:00 – 16:40 MEZ)
Moto2 / FP1 / 18:55 – 19:40 (16:55 – 17:40 MEZ)
MotoGP / FP1 / 19:55 – 20:40 (17:55 – 18:40 MEZ)
Moto3 / FP2 / 20:55 – 21:35 (18:55 – 19:35 MEZ)
Moto2 / FP2 / 21:50 – 22:35 (19:50 – 20:35 MEZ)

Freitag, 24. März 2017

MotoGP / FP2 / 18:00 – 18:45 (16:00 – 16:45 MEZ)
Moto3 / FP3 / 19:00 – 19:40 (17:00 – 17:40 MEZ)
Moto2 / FP3 / 19:55 – 20:40 (17:55 – 18:40 MEZ)
MotoGP / FP3 / 20:55 – 21:40 (18:55 – 19:40 MEZ)

Samstag, 25. März 2017

Moto3 / QP / 18:00 – 18:40 (16:00 – 16:40 MEZ)
Moto2 / QP / 18:55 – 19:40 (16:55 – 17:40 MEZ)
MotoGP / FP4 / 19:55 – 20:25 (17:55 – 18:25 MEZ)
MotoGP / QP1 / 20:35 – 20:50 (18:35 – 18:50 MEZ)
MotoGP / QP2 / 21:00 – 21:15 (19:00 – 19:15 MEZ)

Sonntag, 26. März 2017 – Renntag

Moto3 / WARM-UP / 15:50 – 16:10 (14:50 – 15:10 MEZ)
Moto2 / WARM-UP / 16:25 – 16:45 (15:25 – 15:45 MEZ)
MotoGP / WARM-UP / 17:00 – 17:20 (16:00 – 16:20 MEZ)
Moto3 / RACE / 18:00 (17:00 MEZ)
Moto2 / RACE / 19:20 (20 Runden) (18:20 MEZ)
MotoGP / RACE / 21:00 (20:00 MEZ)

Fotos: © IntactGP.

Ein paar mehr Fotos vom Eröffnungstag auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.