Der schwäbische Meister im U18 Basketball kommt aus Memmingen

29. März 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Die U18 Basketballer erringen Turniersieg in den Schwäbischen Meisterschaften bei gleichzeitiger Qualifikation zur Bayerischen und die Bayernliga Herren gewinnen auswärts in Neuötting – die ist der erfreuliche Fazit im Basketball des TV Memmingen am vergangenen Wochenende.

U18: Der schwäbische Meister kommt aus Memmingen

Bei den schwäbischen Meisterschaften der U18 Basketballer in Memmingen am vergangenen Wochenende bestritten die Hausherren des TV Memmingen um Trainer Igor Vucevic das erste Halbfinale gegen die körperlich starken Gäste vom SSV Schrobenhausen.

Nachdem die Schrobenhausener einen perfekten Start hinlegten und schnell mit 2:13 führten, fingen sich die Jungs um das Führungstrio Uros Vucevic, Jan Hanzalek und Tom Kimpel und gestalteten das Spiel ausgeglichen.

Immer wieder sahen die zahlreichen Zuschauer tolle Spielzüge auf beiden Seiten und es entwickelte sich ein enges Spiel bis kurz vor Schluss, als es 71:71 stand. Ein kraftvoll vorgetragener letzter Angriff mit einem tollen Pass von Uros Vucevic auf den frei gelaufenen Mauro Santalucia und dessen Kaltschnäuzigkeit im Abschluss bescherten den Maustädtern den verdienten 73:71 Sieg und den damit verbundenen Einzug ins Finale.

Im zweiten Halbfinale standen sich die Teams vom TSV Nördlingen und dem TV 1847 Augsburg gegenüber. Auch dieses Spiel war eine enge Kiste. Am Ende siegten die Augsburger verdient mit 74:69 und es kam zum Finale zwischen Memmingen und Augsburg.

Eine Paarung, die es auch in der regulären Saison schon zweimal gab, jeweils mit dem besseren Ende für die Memminger Korbjäger. Wichtig war an dieser Stelle, den dritten Sieg gegen den TV Augsburg klar zu machen.

Das Memminger U18-Team agierte von Beginn an selbstbewusst und zeigte eine tolle und spielerisch ausgereifte Leistung. Wieder waren es die Führungsspieler Vucevic, Hanzalek und Kimpel, die für den nötigen Drive zum gegnerischen Korb sorgten.

Die Nerven behielt am Ende wiederum der Memminger BigMan Mauro Santalucia, der mit 3 wichtigen Dreiern den verdienten 89:78 Sieg und die schwäbische Krone klar machte.

Die Freude über den Turniersieg und die Qualifikation zur Bayerischen in Nürnberg war bei allen Beteiligten und dem Team groß. Igor Vucevic stolz und erleichtert nach dem Sieg: „Mein Team hat in beiden Spielen alles gegeben und um jeden Zentimeter auf dem Feld gekämpft. Jetzt werden wir bei den Bayerischen Meisterschaften alles geben und schauen, wo wir am Ende stehen. Ich bin sehr stolz auf die Jungs“.

Die für den TV Memmingen erfolgreichen U18 Spieler waren:
Uros Vucevic, Tom Kimpel, Mauro Santalucia, Jan Hanzalek, Janos Aberle, Furkan Cilingir, Andreas Araban, Karch Martin, Kenneth Styppa, Eschini Adonay, Yildiz Hüsein und Feldengut Kai.

Basketball Memmingen, U18 werden Schwäbischer Meister, 29.03.2017

Bayernliga Herren – TSV Neuötting gegen den TV Memmingen endet 86:94

Nachdem einige Jugendspieler für die U18 Schwäbische Meisterschaft abgestellt wurden und aufgrund mehrerer Verletzungen des Stammpersonals, reiste das Team um Coach Benni Prinz nur zu sechst ins weit entfernte Neuötting.

Trotz der entspannten Situation im Mittelfeld der Bayernliga-Tabelle, dem stark dezimierten Kader und der dadurch entstandenen Außenseitersituation fuhr das Team nach Oberbayern mit dem klaren Ziel zu gewinnen und ein legendärer Abend nahm seinen Lauf.

Kapitän Michael Seidel, Samir Turohan, Mahmoud Asfirh, Moritz Rohrhofer, Wesley Siegel und auch der endlich wieder als Spielertrainer agierende Benjamin Prinz schafften es ohne größere Foulprobleme durchzuspielen.

In der Verteidigung zeigten vor allem Rohrhofer, Turohan und Prinz sehr starke Leistungen und provozierten viele Neuöttinger Ballverluste. Dennoch lagen die Memminger Herren zu Beginn des vierten Viertels mit 6 Punkten zurück (74 : 68).

Basketball Memmingen, U18 werden Schwäbischer Meister, 29.03.2017

Eine unglaubliche Energieleistung im letzten Viertel führte dazu, dass die Gastgeber in den verbleibenden 10 Minuten nur noch 12 Punkte erzielten, die Memminger es hingegen schafften, noch 26 Punkte in den gegnerischen Korb einzuschenkten.

Topscorer der Maustädter waren: Mahmoud Asfirh (30 Punkte), Michael Seidel (24 Punkte) und Wesley Siegel (22 Punkte).

Fotos:
Foto 1 (und Titelbild): Auf den Rebfund kämpfen von links: Mahmoud Asfirh, Uros Vucevic und Werfer Jan Hanzalek.
Foto 2: In der Verteidigung von rechts Moritz Rohrhofer, Jan Hanzalek und Mahmoud Asfirh.

Fotoquelle: Pressestelle TV Memmingen/Jörg Prinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.