Trommelzauber kontra stumpfen Medienkonsum

10. April 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Die Memminger Stadthalle wurde am vergangenen Freitag einmal von ganz anderen Geschöpfen bevölkert: tanzende Giraffen, singende Affen, kleine Großohr-Elefanten und verschieden Antilopenarten füllten den Saal und alle zusammen taten sie vor allem eines: Trommeln. Ein besonderer Zirkus? – Nein. Eine Walt-Disney-Produktion? – Auch nicht. Sondern??

Sondern 280 Kinder aus Memminger Kindertageseinrichtungen, die begleitet von ihren Betreuerinnen und angeleitet von Trommelpädagoge Thomas Soukou, trommelnd, singend und tanzend die Geschichte einer Reise nach Tamborena erzählten.

Eine Woche lang übten die 280 Vorschulkinder aus 12 städtischen KITAs innerhalb der Projektwoche für ihren großen Abschlussauftritt „Trommelzauber“ vor Freunden, Eltern, Geschwistern, Omis und Opis, die eine stattliche Zuschauerzahl erzeugten und den Saal prall ausfüllten.

Trommelzauber, Rotary Club Memmingen, 07.04.2017

Die Trommelzauber – Projektwoche wurde 2011 vom „Rotary Club“ Memmingen initiiert und unter dem Thema „Musik statt (Computer-) Maus“ nun zum vierten Mal organisiert und finanziert.

2011 fand als Auftakt dazu ein Vortrag von Prof. Dr. Dr. Spitzer statt, der aus Sicht der Hirnforschung nachweist, wie eine zu früh erlernte Konsumhaltung – insbesondere bei der Fernseh- und Computernutzung – unsere Kinder in der sozialen Entwicklung hemmt. Musikalische Früherziehung hingegen fördert Kinder in der Konzentrationsfähigkeit und ihrer eigenen Reifung, Theater spielende Kinder verfügen über eine ausgeprägtere soziale Kompetenz.

Oberbürgermeister Manfred Schilder lobte in seiner Begrüßung das Projekt des Rotary Club Memmingen, das vor dem Hintergrund von Spaß an der gemeinsamen Musik, den Kindern Kreativität vermittelt und damit einen Weg weg vom Smartphone hin zu musikalischem Ausdruck und Gemeinsamkeit aufzeige.

Prof. Dr. Thiere (Rotary Club Memmingen) zeigte sich begeistert über das große Interesse am Projekt Musik statt (Computer-) Maus und betonte, das Leuchten der vielen Kinderaugen sei für die Initiatoren der größte Dank.

Trommelzauber, Rotary Club Memmingen, 07.04.2017

Trommelpädagoge Thomas Soukou wurde hierfür engagiert, der mit seinem Kleintransporter voller Trommeln anreiste und „Tambo Tambo“ – eine Fantasiereise zum Mitmachen schuf, mit hochmotivierten Kindern, die eine riesen Freude daran zu haben schienen.

Im Vorfeld wurde in den Kindertagesstätten bereits an den Tiermasken gearbeitet und vier Gruppen gebildet: Antilopen mit vielen verschiedenen Hörnern, Giraffen mit langen Hüten, die als Hälse dienten, kleine Elefanten mit großen Ohren und die lustigen Äffchen mit ihren Masken.

Innerhalb der Projektwoche erarbeitete Thomas Soukou mit den Kindern dann ein afrikanisches Märchen als Mitmachgeschichte, bei der Trommeln, Tanzen und Singen eine kreative, pädagogische Einheit bilden.

Trommelzauber, Rotary Club Memmingen, 07.04.2017

Einen kleinen Einblick davon erhielten auch die Eltern, als Thomas Soukou bei der Abschlussveranstaltung Trommelzauber die Eltern aufrief, doch einmal mitzutanzen. Mutig bildete sich dafür eine Gruppe, in vorderster Reihe Oberbürgermeister Manfred Schilder und zweite Bürgermeisterin Margareta Böckh, die spontan mit dem Pädagogen einen kleinen Tanz mit Gesang lernten.

Angesichts des Saales voller Kinder, die nicht nur brav und geordnet, sondern mit großer Freude und Begeisterung bei der Sache waren, fragte ich mich, wie Thomas Soukou es wohl geschafft hat, mit 280 Vorschulkindern solch ein abwechslungsreiches Programm einzustudieren.

Durch Beobachtung kam ich zu dem Schluss, dass es neben einer zweifellos guten Organisation sicher auch mit der menschlichen Wärme zu tun hat, die Thomas Soukou ausstrahlt, der motivierenden Kraft, die von ihm ausgeht und der Gabe, diese zu transportieren und die Kinder mitzunehmen. Dazu kommt der spielerische Umgang mit der Trommel und der afrikanischen Lautsprache, die Kindern leicht ins Ohr zu gehen scheint, die Kombination mit Gesang und Bewegung, die all das kurzweilig und abwechslungsreich gestaltet und – das gemeinsame Arbeiten an einem Ziel: einer gemeinsam vorgetragenen Märchenreise.

Trommelzauber, Rotary Club Memmingen, 07.04.2017

Ziel der Projektwoche war es, Kinder vom stumpfen Medienkonsum hin zu Kreativität zu bringen. Die Kinder erfuhren dabei ein einzigartiges Gemeinschaftsgefühl, das soziale, wie auch kulturelle Grenzen überwindet. Hautnah lernten sie etwas über die afrikanische Kultur und Lebensfreude, lernten neue Klänge und Rhythmen kennen und erfuhren spielerisch eine Schulung in Motorik und Konzentrationsfähigkeit.

Im gemeinsamen Erarbeiten einer Geschichte sollten soziale Kompetenzen bei den Kindern gefördert und das Selbstwertgefühl gesteigert werden. Sich am Ende gemeinsam vor einem großen Publikum darzustellen, unterstreicht das Ganze noch und ist zudem zielgebend.

Dass dieses tolle Projekt des Rotary Club Memmingen den Kindern nicht nur eine riesige Freude bereitet hat, sondern offensichtlich den gesteckten Zielen sehr nahegekommen ist, zeigte sich nochmals deutlich am Ende der Veranstaltung: Anstatt gleich Richtung Ausgang zu strömten, schien es vielen Kindern ein ehrliches Bedürfnis zu sein, sich von ihrem kurzzeitigen Tutor Thomas Soukou persönlich und innig zu verabschieden.

Trommelzauber, Rotary Club Memmingen, 07.04.2017

Mehr Infos über die Projekte des Rotary Club Memmingen auf www.memmingen.rotary.de.

Viel mehr Fotos vom Event auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.