Stadt Memmingen erreicht 10. Platz im landesweiten Ranking

24. Mai 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Beim Fahrradklimatest 2016 hat die Stadt Memmingen den 10. Platz erreicht von 54 Städten in der Kategorie der Städte bis 50.000 Einwohner im Freistaat Bayern. Als besonders positiv im Vergleich zu anderen Städten derselben Größenordnung werden in Memmingen die gute Erreichbarkeit des Stadtzentrums und der verschiedenen Ziele, sowie der zuverlässige Winterdienst und die Reinigung der Radwege bewertet.

Rund 120 000 Radlerinnen und Radlern wurden dazu im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) 2016 bundesweit befragt. Die nun vorliegenden Ergebnisse stellen der Stadt Memmingen ein positives Zeugnis aus. So belegt Memmingen in der Kategorie der Städte bis 50 000 Einwohner im Freistaat Bayern den 10. Rang von 54 Städten und erreicht bundesweit Platz 54 von 364.

Fahrradklimatest, Memmingen, 24.05.2017

Dem allgemeinen Trend folgend nimmt auch in Memmingen der Anteil der Fahrradfahrer immer mehr zu. „In Memmingen beträgt der Radverkehrsanteil bereits 25 %  am gesamten Verkehrsaufkommen. Dies zeigt, dass das Fahrrad im Mobilitätsverhalten der Menschen eine wichtige Rolle spielt“, erläutert hierzu Urs Keil, Radverkehrsbeauftragter der Stadt Memmingen, und ergänzt: „Mit diesen Zahlen kann sich Memmingen bald sogar mit den klassischen Fahrradstädten wie Freiburg oder Münster messen.“

In der Auswertung wird jedoch ebenso dargestellt, dass es bezüglich der Fahrradfreundlichkeit in Memmingen seit 2014 keine Veränderungen gab.

STÄRKEN UND SCHWÄCHEN in Memmingen im Vergleich zu anderen Städten

Als besonders positiv wurde bewertet:

  • Winterdienst auf Radwegen
  • Reinigung der Radwege
  • Erreichbarkeit Stadtzentrum

Negativ wurde bewertet:

  • kein oder geringes Angebot öffentlicher Leihfahrräder
  • wenig attraktive Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • häufiger Fahrraddiebstahl

STÄRKEN UND SCHWÄCHEN im Vergleich der Fragen untereinander

Positiv:

  • gute Erreichbarkeit des Stadtzentrums
  • zügiges Radfahren
  • Alle fahren Fahrrad

Negativ:

  • häufiger Fahrraddiebstahl
  • wenig attraktive Fahrradmitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln
  • kein oder geringes Angebot öffentlicher Leihfahrräder.

Allgemeine Infos

Der Fahrradklima-Test zeigt Entwicklungen und Trends im Radverkehr auf und ist zugleich ein deutschlandweiter und ein regionaler Gradmesser für die Radverkehrsförderung. Er wird in diesem Jahr bereits zum siebten Mal veröffentlicht. Für den Fahrradklima-Test 2016 wurden 539 Städte Deutschlands im Rahmen einer großen Bürgerbefragung bewertet. Insgesamt beteiligten sich rund 120.000 Menschen an der Aktion, 2014 waren es noch 100.000. Die Befragten wurden aufgerufen, die Situation der Radfahrenden in ihren Städten und Kommunen zu bewerten. Dafür sollten sie Schulnoten für 27 Kriterien wie Sicherheit, Komfort oder Infrastruktur vergeben.

Der Fahrradklima-Test wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) in Höhe von rund 150 000 Euro gefördert. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. führt das Projekt durch.

2017 fördert das BMVI den Radverkehr mit einem Rekordbetrag von rund 130 Millionen Euro. Davon stehen erstmals 25 Millionen Euro Finanzhilfen für Radschnellwege bereit.

„Konkurrenz belebt das Geschäft – so ist es auch in der Radverkehrsförderung. Der Fahrradklima-Test kann hier gleichermaßen Ansporn und Bestätigung sein. Mit dem Fahrradklima-Test wollen wir den Städten und Kommunen aber vor allem ein Instrument an die Hand geben, das ihnen hilft, das Fahrradklima vor Ort besser einzuschätzen und Erkenntnisse für ihre Fördermaßnahmen zu gewinnen,“ so Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur,

Mehr Infos auf http://www.adfc-memmingen.de/.

Foto:
Mit dem Fahrrad in die Memminger Innenstadt.
Fotoquelle: Stadt Memmingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.