“Natural Born Air Racer” – Matthias Dolderer bereit für Chiba, Japan

1. Juni 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Es ist schwer zu sagen, wer sich über die Rückkehr des Red Bull Air Race nach Chiba in Japan an diesem Wochenende mehr freut: Weltmeister Matthias Dolderer aus Tannheim oder die enthusiastischen japanischen Fans, denn die japanischen Motorsportfans haben den deutschen Red Bull Air Race Piloten Matthias Dolderer längst in ihr Herz geschlossen. Schon vor seinem WM-Titel 2016 hatten sie ihm den Namen “Natural Born Air Racer” gegeben.

Wenn sich die Air Gates am 3./4. Juni in Chiba erheben, ist zwar Lokalmatador Yoshihide Muroya seit dem Debüt des Red Bull Air Race 2015 vor über 120.000 Zuschauer am Makuhari Beach verständlicherweise der Publikumsliebling in Chiba, das fachkundige Motorsport-Publikum aus Japan ist aber ebenso begeistert von den Fähigkeiten und der beeindruckenden Persönlichkeit von Matthias Dolderer.

Der Deutsche aus Tannheim ist so beliebt, dass er in diesem Jahr eingeladen wurde, schon früher nach Japan zu reisen, um gemeinsam mit Muroya ein besonderes Feature für Japans Medienunternehmen NHK zu drehen. Und Dolderer teilt diese Zuneigung, wenn er in das Land der aufgehenden Sonne kommt.

Vorbericht Red Bull Air race in Chiba, Japan mit Matthias Dolderer, Tannheim bei Memmingen, 01.06.2017

„Chiba ist schon allein wegen der vielen Fans cool. Diese sind zudem sehr gut über den Sport und die Athleten informiert”, erklärt Dolderer. „Sie sind super freundlich und haben eine super positive Ausstrahlung!“

Auch wenn Muroya und Dolderer außerhalb des Cockpits befreundete Rivalen sind, ist die Konkurrenz beim Rennen allgegenwärtig. Nach den bisherigen zwei Rennen in dieser Saison trennt die beiden Piloten lediglich ein Punkt im WM-Ranking: Dolderer rangiert derzeit mit 16 Punkten auf Rang zwei, Muroya ist mit 15 Zählern Dritter.

Vorbericht Red Bull Air race in Chiba, Japan mit Matthias Dolderer, Tannheim bei Memmingen, 01.06.2017

Spitzenreiter ist derzeit mit 21 Punkten Martin Šonka aus der Tschechischen Republik. Muroyas Saison glich bisher einer Achterbahnfahrt. Der Japaner belegte bei der Saisoneröffnung in Abu Dhabi lediglich Platz 13 und ließ dann in San Diego einen Sieg folgen. Šonka hat bereits einen Sieg und einen fünften Platz auf seinem Konto.

Das primäre Ziel von Dolderer indes ist Konstanz, und dieses Ziel untermauerte er zuletzt, indem er in beiden Rennen das Final 4 erreichte und im April sogar als Dritter den Sprung auf das Podium perfekt machte.

„Platz zwei im Gesamtranking ist gut, aber an der Spitze sind wir alle nah beieinander”, so Dolderer. Damit spielt er darauf an, dass bei den ersten beiden Rennen sechs verschiedene Piloten auf dem Podium standen. „Unser Team versucht, von Rennen zu Rennen zu denken. Wir wollen uns nur auf uns selbst fokussieren, nicht auf die anderen Teams. Nichts ist garantiert, alles ist möglich. Und jeder hat die Chance, zu gewinnen. Das macht es wirklich spannend.“

Egal, was am Rennsonntag in Chiba auch passieren wird, Dolderer erwartet ein tolles Erlebnis –sowohl für die Fans, die den Sport verfolgen, als auch für die Red Bull Air Race Piloten und die Teams, die das herzliche Willkommen in Japan genießen.

„Ich liebe die japanischen Fans. Sie sind voller Emotionen und Leidenschaft für das, was wir tun. Ich will ihnen etwas zurückgeben und jeden Moment nutzen, um Zeit mit ihnen zu verbringen“, erklärt Dolderer. „In diesem Jahr wird es noch enger, aber wir wollen in Chiba einen Schritt vorankommen“.

Vorbericht Red Bull Air race in Chiba, Japan mit Matthias Dolderer, Tannheim bei Memmingen, 01.06.2017

WM-Ranking:

  1. Martin Šonka (CZE) 21 Punkte, 2. Matthias Dolderer (GER) 16, 3. Yoshihide Muroya (JPN) 15, 4. Juan Velarde (ESP) 12, 5. Peter Podlunšek (SLO) 12, 6. Pete McLeod (CAN) 10, 7. Nicolas Ivanoff (FRA) 10, 8. Michael Goulian (USA) 8, 9. Kirby Chambliss (USA) 7, 10. Petr Kopfstein (CZE) 5, 11. Cristian Bolton (CHI) 4, 12. François Le Vot (FRA) 3, 13. Matt Hall (USA) 3, 9. Mikael Brageot (FRA) 2

Red Bull Air Race Kalender 2017:

  1. Abu Dhabi, UAE 10-11 Februar
  2. San Diego, USA 15-16 April
  3. Chiba, Japan 03-04 Juni
  4. Budapest, Ungarn 01-02 Juli
  5. Kazan, Russland 22-23 Juli
  6. Porto, Portugal 02-03 September
  7. Lausitzring, Deutschland 16-17 September
  8. Indianapolis, USA 14-15 Oktober

Fotos: © Redbull Air Race, Pressestelle Matthias Dolderer Racing Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.