Die Wandersaison hat begonnen

2. Juni 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

In den Allgäuer Alpen ist die Wandersaison schon in vollem Gange. Ein schönes Etappenziel stellt die Allgäu GmbH heute vor: Die Sennalpe Mittelberg, umgeben von den steilen Gipfel der Nagelfluhkette, bewirtet von einer Familie eines Biobauernhofes mit selbst produzierten Leckerbissen von Speck bis zum aromatischen, gereiften Hartkäse.

Als Wanderer von Bergbauern profitieren

Von der Sonne angestrahlt wirken die steilen Gipfel der Nagelfluhkette noch viel imposanter. Krokusse, Schlüsselblumen und Schusternägele verkünden den Frühling am Berg. Der ist im Tal schon vorbei. „Erst wenn das Gras hoch genug ist, beginnt für uns hier oben die Sommersaison“, meint Martina Steurer, die mit ihrem Mann Pius und ihren Kindern die Sennalpe Mittelberg oberhalb von Immenstadt im Allgäu betreibt.

Wandersaison Allgäu, Memmingen, 02.06.2017

Vorher gibt es aber nicht weniger zu tun: Die Weiden einzäunen, Stall, Sennküche und die Alpe putzen, den Käsekeller weißeln. Dort reifen auf Holzbrettern die köstlichen Käselaibe, die Pius Steurer wischt, schmiert und wendet. Entscheidet für das Aroma ist das saftige Gras, das je nach Jahreszeit dem Käse eine andere Note gibt. Aber das Reifen, das ist die hohe Kunst des Veredelns. Der Bergbauer hat das Handwerk von seiner Großmutter gelernt. In der Wintersaison schmiert er die Laibe einmal die Woche, im Sommer jeden Tag. Der Käse von der Alpe – ein Genuss.

Für Älpler beginnt ein anderes Leben

30 Milchkühe, 35 Jungkühe, dazu Schweine, Hühner, Ziegen und die vier Katzen – alle Tiere kommen mit hoch, wenn die Steurers unten im Tal bald ihren Biohof für drei bis vier Monate zumachen. „Das läuft nur, weil die Kinder da reingewachsen sind und das gerne machen“, sagt Vater Pius, der vor 19 Jahren mit seiner Frau die Alpe Mittelberg gepachtet hat.

Wandersaison Allgäu, Memmingen, 02.06.2017

„Ohne die Familie wäre auch die Bewirtung der Wanderer nicht möglich“, fügt er hinzu. Urkundlich erwähnt wurde die Alpe schon im Jahr 1585. Nirgendwo sonst gibt es übrigens mehr „Alpen“ in den Alpen als im Naturpark Nagelfluhkette. Dieser ist Teil der ‚Alpgärten‘, einer von neun Trilogieräumen der Wandertrilogie Allgäu.

Auf Etappen der Wandertrilogie Allgäu die Sennalpen entdecken

Das 876 Kilometer lange Weitwanderwegenetz führt auf drei Höhenlagen quer durch das Allgäu. Die ‚Himmelstürmer Route‘ erobert die Alpen. Aber auch die Geschichten am Wegesrand sind ein wichtiger Teil der Wandertrilogie. In den ‚Alpgärten‘ wird die der Bergbauern erlebbar. Denn sie tragen mit ihren Tieren viel zur Landschaftspflege und dem Schutz der Natur bei. Wenn die Flächen nicht bewirtschaftet werden, würde alles großflächig mit Büschen und Bäumen zuwachsen.

Wandersaison Allgäu, Memmingen, 02.06.2017

Seltene Tiere und Insekten wie der Apollofalter, könnten dann nicht überleben. „Wir haben einen ganz eigenen Kreislauf: Den mit der Familie, mit den Tieren und der Natur. Und alles, was wir produzieren, können wir selbst vermarkten“, sagt Pius Steurer. Auch die Leute, die raufkommen, seien alle viel ausgeglichener.

Vielleicht liegt das aber auch an der geruhsamen Ausstrahlung der Älpler und ihren leckeren Produkten: Käse, Butter, Joghurt, Quark, aber auch Speck und Wurst aus eigener Herstellung. Wer mag, auch eine Nacht unterm Sternenhimmel.

Info

Wer die Alpen, die bewirtschafteten Hütten für sich entdecken oder als Etappenziel der Wandertrilogie dort übernachten möchte, findet die dazugehörigen Angaben unter www.allgaeu.de/wandern.

Eine eigene Seite informiert über die Berghütten entlang der Wandertrilogie Allgäu.

Wandersaison Allgäu, Memmingen, 02.06.2017

Kartenmaterial, Servicebuch, Gepäcktransfer und buchbare Pauschalen

Bei den Planungen helfen die kostenlose Übersichtskarte, das Gastgeberverzeichnis sowie das umfangreiche Servicebuch mit Etappenbeschreibung, Einkehrmöglichkeiten, Gepäcktransport und vieles mehr. Zudem halten Buchhandel und Partnerorte detaillierte Wanderkarten und Bücher bereit.

Das kostenlose Infomaterial kann per Mail oder Telefon bestellt werden unter info@allgaeu.de und 08323/8025931, unter www.wandertrilogie-allgaeu.de finden sich Pauschalen und weitgehende Informationen.

Fotos: © Allgäu GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.