IntactGP: Marcel Schrötter stürzt nach Wahnsinns-Aufholjagd

12. Juni 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Marcel Schrötter des Memminger IntactGP-Teams zeigte in der Hitze von Barcelona beim Gran Premi de Catalunya eines seiner stärksten Rennen des Jahres, stürzte jedoch kurz vor dem Ziel im Zweikampf um Platz acht. Sandro Cortese erlebte ein weiteres schwieriges Rennen, welches ebenfalls im Kiesbett endete. Beide Fahrer blieben zum Glück unverletzt, schieden jedoch beide aus.

Am Rennsonntag herrschten auf der Strecke von Montmelo unweit der Stadt Barcelona schier unerträglich heiße Temperaturen und stellten Fahrer und Technik vor eine zusätzliche Herausforderung.

Gran Premi de Catalunya - IntactGP Memmingen, beide Fahrer stürzen beim Rennen, 12.06.2017

Schon im Warm-Up am Morgen zeichnete sich ab, dass Marcel Schrötter in Angriffsmodus geschalten hatte, als er mit 1:50,284 hinter Alex Marquez die Zweitschnellste Zeit hinlegte.

Im Rennen fiel Marcel Schrötter zunächst im üblichen Gedränge der ersten Kurven bis auf Platz 19 zurück. Über die kommenden Runden überholte er dann einen Gegner nach dem anderen und war zur Mitte des Rennens bis Platz 10 und 9 vorgefahren.

Gran Premi de Catalunya - IntactGP Memmingen, beide Fahrer stürzen beim Rennen, 12.06.2017

Zum Teil mehr als eine halbe Sekunde schneller als die anderen seiner Gruppe, wollte er in der vorletzten Runde Takaaki Nakagami und damit den achten Platz schnappen. Doch der Japaner bremste hart in Kurve 13, Marcel war zu nah dran und ging leider zu Boden, blieb jedoch unverletzt.

Auch für Sandro Cortese wäre ein Erfolgserlebnis eine herbeigesehnte Wiedergutmachung gewesen. Der 27-Jährige wusste bereits am Samstag, trotz seines guten 12. Platzes im Qualifying, dass es über die Renndistanz schwer werden würde.

Kurze Zeit nach dem Start fiel er bis zur 23. Position zurück und wurde zu allem Übel noch durch einen heftigen Highsider kopfüber von seiner Suter geworfen. Zum Glück blieb auch er bei dem schweren Sturz unverletzt.

Gran Premi de Catalunya - IntactGP Memmingen, beide Fahrer stürzen beim Rennen, 12.06.2017

Trotz Enttäuschung über das bittere Ende in Barcelona muss der Blick nun in Richtung Dutch TT in Assen gehen, wo beim GP der Niederlande, der vom 23. – 25. Juni stattfindet, die harte Arbeit der Intact GP-Mannschaft hoffentlich endlich belohnt wird.

Rennen

1. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX
2. Mattia PASINI / ITA / KALEX
3. Thomas LUTHI / SWI / KALEX
:
– Marcel SCHRÖTTER / GER / SUTER
– Sandro CORTESE / GER / SUTER

WUP

1. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX – 1’50.249
2. Marcel SCHRÖTTER / GER / SUTER – 1’50.284 (+0.035)
3. Franco MORBIDELLI / ITA / KALEX – 1’50.718 (+0.469)
:
12. Sandro CORTESE / GER / SUTER – 1’51.143 (+0.894)

World Standing

1. MORBIDELLI Franco / ITA / 123
2. LUTHI Thomas / SWI / 116
3. MARQUEZ Alex / SPA / 103
4. OLIVEIRA Miguel / POR / 83
5. PASINI Mattia / ITA / 69
6. BAGNAIA Francesco / ITA / 55
7. NAKAGAMI Takaaki / JPN / 46
8. AEGERTER Dominique / SWI / 46
9. MARINI Luca / ITA / 41
10. VIERGE Xavi / SPA / 39
11. CORSI Simone / ITA / 39
12. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 37
13. SCHRÖTTER Marcel / GER / 32
14. SYAHRIN Hafizh / MAL / 29
15. NAVARRO Jorge / SPA / 22
16. QUARTARARO Fabio / FRA / 21
17. HERNANDEZ Yonny / COL / 13
18. BINDER Brad / RSA / 13
19. PONS Axel / SPA / 13
20. CORTESE Sandro / GER / 10

Gran Premi de Catalunya - IntactGP Memmingen, beide Fahrer stürzen beim Rennen, 12.06.2017

Kommentare aus dem Team    

Marcel Schrötter – DNF (ausgeschieden)

„Das war wieder ein unglaublich schwieriges Rennen. Schon vom Start weg in die ersten beiden Schikanen, wenn man da hinten drinsteckt und eine falsche Entscheidung trifft wie man reinfährt, ist man bereits nicht mit vorn dabei. Unser Problem liegt auch immer wieder auf der Bremse. Deswegen dauert es auch so lange. Wenn ich dann einmal vorbei war und mich vorn halten konnte, bin ich natürlich wieder in Zweikämpfe verwickelt gewesen.

Die Rundenzeiten waren nicht schlecht und ich konnte immer wieder auf die Vorderleute aufschließen. Das war ganz positiv und ich habe gekämpft, versucht, nicht lange hinterherzufahren und direkt zu überholen. Das Rennen war sehr anstrengend, vor allem, wenn man von der ersten Runde an nur am Rutschen ist und mit sehr viel Körperspannung fahren muss.

Der Sturz ist einfach enttäuschend, denn das wären wirklich wichtige Punkte auf dem Weg zur Top-10 in der Meisterschaft gewesen. Das ist einfach schade. Der Ansatz war da und wir müssen weitermachen. Ich freue mich schon auf Assen.“

Sandro Cortese – DNF (ausgeschieden)

„Ich habe nach fünf, sechs Runden schon so zu kämpfen gehabt mit dem Bike und das ist generell mein Problem im Rennen. Bin eigentlich ganz normal in die Kurve hineingefahren und habe mich auch einigermaßen mit dem Motorrad abgefunden. Ich bin dann per Highsider in die Kurve geflogen.

Ich hatte wirklich einen extrem großen Slide und dann hat es mich ausgehoben und ich bin kopfüber über das Motorrad gefallen. Das war ein heftiger Sturz, glücklicherweise ist nichts passiert. Umso ärgerlicher ist es, dass ich auf der Position, wo ich gerade unterwegs war, gestürzt bin. Das sagt aktuell alles über meine Lage und mehr gibt es da momentan auch nicht zu sagen.“

Jürgen Lingg, Teammanager

„Sandro fand heute keinen Rhythmus. Er hat alles probiert, ist aber leider gestürzt. Er bekommt aktuell einfach keinen Lauf, was sehr schwierig ist. Wir müssen weiter arbeiten und schauen, wie wir ihm da helfen können.

Marcel ist ein super Rennen gefahren, das hat sich im Warm-Up auch schon abgezeichnet. Er blieb leider oft im Verkehr stecken, aber ist von 19 bis auf 10, teilweise sogar auf 9, vorgefahren und hat dabei wirklich Kampfgeist bewiesen. Er ist super Rundenzeiten gefahren, die wahrscheinlich für viel weiter nach vorn gereicht hätten. Wir müssen schneller ein gutes Setting finden.

Heute Morgen haben wir noch etwas am Motorrad verändert, was sich sehr positiv ausgewirkt hat. Die positiven Eindrücke von diesem Rennen müssen wir mitnehmen und versuchen, im Qualifying weiter nach vorn zu kommen, dann hat er im Rennen auch weniger Arbeit und wird hoffentlich bald belohnt.“

Fotos: © IntactGP.

Ein paar mehr BIlder vom Renntag auf unserer Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.