Anton Klotz neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Allgäu GmbH

4. Juli 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Turnusgemäß nach drei Jahren wurden die Aufsichtsratsmitglieder der Allgäu GmbH neu berufen. Diesem gehören kraft Amtes die vier Landräte und die drei Oberbürgermeister der kreisfreien Städte an. Daneben wird ein Bürgermeister aus jedem Landkreis bestimmt. Auch Wirtschaft und Tourismus entsenden Vertreter in den Aufsichtsrat.

In der letzten Sitzung hat der Aufsichtsrat der Allgäu GmbH den Oberallgäuer Landrat Anton Klotz zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt. Er ist damit zugleich auch Vorsitzender der Allgäu Initiativ Konferenz. Es war der Wunsch des bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden, dem Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather, der Vorsitzende möge alle drei Jahre im Kreis der Landräte und Oberbürgermeister wechseln, um eine Ausgewogenheit im Vorstand der Allgäu GmbH zu gewährleisten.

Zu Stellvertretern wurden Landrat Hans-Joachim Weirather (Unterallgäu) sowie die Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker für den Bereich der Politik gewählt. Für den Bereich Tourismus wurde der Vorsitzende des Tourismusverbandes Allgäu/Bayerisch Schwaben Klaus Holetschek, und für den Bereich Wirtschaft der Vorsitzende der IHK-Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu und Geschäftsführer des Allgäuer Zeitungsverlages Markus Brehm gewählt.

Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden sind Augustin Kröll, Geschäftsführer der Fellhornbahn GmbH, und Dirk Schoppmann, Geschäftsführer der pro Allgäu GmbH & Co KG. Neu im Aufsichtsrat ist Sybille Wiedemann, die am 1. Juli in die Geschäftsführung der proAllgäu GmbH & Co KG eintritt. Alle weiteren bisherigen Aufsichtsratsmitglieder wurden wieder berufen.

Neuer-aufsichtsrat-der-allgaeu-gmbh-2017, Memmingen, 04.07.2017

Hans-Joachim Weirather verwies während der Sitzung darauf, dass die Allgäuer, was Lebensqualität und wirtschaftliche Entwicklung angehe, von vielen beneidet werden. Das habe kein Unternehmer, kein Landrat und kein Bürgermeister allein erreicht. Jeder habe seinen unternehmerischen oder örtlichen Anteil am Erfolg.

Eine gute, übergreifende Klammer sei die Marke Allgäu: Sie stehe für Qualität und Regionalität, sei begehrt und bekannt, wie 500 Markenpartner beweisen und eine Studie der Hochschule Kempten ergab. In diesem Sinne gelte es weiterzuarbeiten. Nur so konnten große Projekte wie das Digitale Gründerzentrum im Bereich Standort oder die Wandertrilogie Allgäu im Tourismus erfolgreich umgesetzt werden.

Der neue Aufsichtsratsvorsitzende, Anton Klotz, verwies auf die ständige notwendige Weiterentwicklung der Region und die Herausforderungen durch neue Themen. Ziel müsse es sein die Allgäu GmbH weiter als Speerspitze der strategischen Entwicklung der Region zu nutzen, die die Themen erkennt, aufbereitet und mit den Partner in Standort und Tourismus umsetzt.

Foto:

(v. li.): Bernhard Joachim (Geschäftsführer Allgäu GmbH), Hans-Joachim Weirather (Landrat Unterallgäu), Rita-Maria Zinnecker (Landrätin Ostallgäu), Anton Klotz (Landrat Oberallgäu und neuer Aufsichtsratsvorsitzender), Markus Brehm (Vorsitzender IHK Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu), Klaus Holetschek (Vorsitzender Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben), Klaus Fischer (Geschäftsführer Allgäu GmbH).

Fotoquelle: Pressestelle Allgäu GmbH.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.