„Street-Art“ lässt Bushäuschen am ZOB in neuem Glanz erstrahlen  

26. Juli 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Mit viel Kreativität, Liebe zum Detail und künstlerischem Können zauberten 15 Schülerinnen und Schüler des Vöhlin-Gymnasiums aus den grauen Bushäuschen am Memminger ZOB wahre Schmuckstücke. So kann man sich nun, während auf den Bus gewartet wird, im tiefen Grün des Urwalds verlieren, neben einem bunten Tigerkopf Platz nehmen oder sich auf einem nostalgisch anmutenden Bahnsteig wiederfinden.

Im Projekt-Seminar „Street-Art“ von Frau Müller-Pollack standen in diesem Schuljahr am Vöhlin Gymnasium Memmingen die drei Bushäuschen am ZOB im Mittelpunkt, die künstlerisch aufgewertet werden sollten.

Nach fast einem Schuljahr Planung und Vorarbeit machten sich die jungen Erwachsenen vom 07. bis 11. Juli 2017 ans Werk und ließen nach und nach die öde Tristesse der Bushäuschen hinter knallig bunter Graffiti und Malerei verschwinden.

So kann man sich nun, während auf den Bus gewartet wird, im tiefen Grün des Urwalds verlieren, neben einem bunten Tigerkopf Platz nehmen oder sich auf einem nostalgisch anmutenden Bahnsteig wiederfinden. Im Beisein von Oberbürgermeister Manfred Schilder und Tiefbauamtsleiter Gernot Winkler wurden die Werke letzte Woche feierlich enthüllt und bei einer kleinen Einweihungsfeier angestoßen.

„Farbe in die Stadt gebracht“

Oberbürgermeister Manfred Schilder zeigte sich „überwältigt angesichts dieser Kunstwerke“, welche die 15 Elft- und Zwölftklässler des Vöhlin-Gymnasiums über insgesamt 18 Monate im Rahmen eines sogenannten P-Seminars geplant, entworfen und realisiert haben. Er bedankte sich für die Neugestaltung, mit der die Schüler „noch mehr Farbe in die Stadt gebracht“ hätten. Mit den Wartehäuschen wurde „etwas geschaffen, das auch in Zukunft bleibt“, freute sich der Oberbürgermeister über das Engagement der Schule.

„In drei Gruppen haben wir die Häuschen über mehrere Tage und Nächte hinweg mit verschiedenen Techniken bemalt und besprüht.“, erklärte Julia Gehringer stellvertretend für ihre Mitschüler und ergänzte: „Wir mussten auch nachts arbeiten, damit wir unsere Entwürfe an die Wände projizieren konnten.“ Der besondere Dank der Schülerinnen und Schüler galt neben der Seminarleiterin Barbara Müller-Pollack vor allem auch dem Leiter des städtischen Tiefbauamts, Gernot Winkler, der als „Auftrag- und Geldgeber“ fungierte.

Zudem habe der städtische Bauhof in unmittelbarer Nähe Räumlichkeiten für die vom Tiefbauamt gestifteten Materialien zur Verfügung gestellt und vor Beginn der Arbeiten die Häuschen komplett gereinigt und geweißelt. Während der Aktion freuten sich die Schüler über die Unterstützung ihrer Eltern inklusive Versorgung mit Essen und Trinken und auch über den Zuspruch von zahlreichen Passanten.

Oberbürgermeister Manfred Schilder, der erzählte, schon als kleiner Junge ein Fan von Eisenbahnen gewesen zu sein, fand besonderen Gefallen an dem Bushäuschen, welches mit einem Harry Potter-Thema samt aus den Büchern bekanntem Hogwarts-Express und – in Anlehnung an das Vorbild der Londoner „King’s Cross Station“ – dem Gleis 9 ¾ als Portal zur Welt der Magie versehen wurde.

Der Oberbürgermeister hofft, dass die Kunstwerke von jeglicher Form des Vandalismus und der Verunstaltung verschont bleiben und stattdessen als „kreatives Fotomotiv und kleines Wahrzeichen der Stadt Memmingen“ dienen können.

Fotos:
Die drei Bushäuschen am ZOB sind durch Schüler_innen des Vöhlin Gymnasiums von grauen Bushäuschen zu kleinen Schmuckstücken geworden.
Bild 1: Niklas Dückminor stellt ein Häuschen mit Barcode und einem überdimensionalen Tigerkopf vor.
Bild 2: Stellvertretend für seine Projektgruppe präsentiert Sebastian Scher das Harry Potter-Thema.
Bild 3: Im tiefen Grün des Urwalds auf den Bus warten.
Bild 4: Oberbürgermeister Manfred Schilder (links), Schulleiter Burkhard Arnold (3. v. links), Seminarleiterin Barbara Müller-Pollack (Mitte, hinten) und Tiefbauamtsleiter Gernot Winkler (rechts, im Hintergrund).

Fotoquelle:
Bilder 1, 2 & 4: Florian Schubert / Pressestelle Stadt Memmingen.
Bild 3: Johanna Hörmann, Vöhlin Gymnasium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.