Greenkeeper Konrad Kienle und sein Team sichern die Rasenqualität beim Golfclub Memmingen

8. August 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Konrad Kienle nennt sich selbst „ein Westerharter Urgestein“. Das trifft es gut – der 58-jährige Familienvater gehört beim Golfclub Memmingen zum Inventar. Seit 1994 ist Kienle als Head-Greenkeeper hauptverantwortlich für die Rasenqualität der 27-Loch-Anlage auf Gut Westerhart. „Dass unser Golfplatz seit Jahren in einem top Zustand ist, daran haben Konrad Kienle und sein Team einen sehr großen Anteil“, sagt Clubmanager Christian Montén.

Memmingen (dk). Das Golf-Areal mähen, den Rasen belüften, vertikutieren, düngen oder morgens vom Tau befreien. Wasser vom Platz ab- oder hin pumpen – die Aufgaben für Konrad Kienle und sein Team sind vielfältig. „2016 hat es viel geregnet. Deshalb haben wir 180 Löcher gebohrt und kilometerweit Drainagen verlegt. Diese Saison ist es extrem trocken. Die jüngsten Regenfälle waren für uns deshalb goldwert“, sagt Kienle und ergänzt: „Die Witterungsbedingungen haben sich in den vergangenen Jahren sehr stark verändert.“

Vor 23 Jahren kam Konrad Kienle „wie die Jungfrau zum Kinde“ zum Job des Greenkeepers beim Golfclub Memmingen: Der Landwirt entschied sich seinerzeit dafür, nebenberuflich eine Ausbildung zum Naturschutz- und Landschaftspfleger machen, bemühte sich um einen Praktikumsplatz und fand ihn in Westerhart. „Einmal pro Woche einen halben Tag den Rasen mähen, so dachte ich, das bekomme ich in meinem Zeitplan unter. Mehr war nicht möglich, da ich auf meinem Bauernhof sehr eingespannt war.“

Der damalige Clubmanager des Golfclubs Memmingen, Armin Harry, hatte andere Pläne: Er bewegte Kienle dazu, Vieh zu verkaufen und auf Ackerbau umzustellen, die Arbeitszeit auf dem Hof stark zu reduzieren und in Vollzeit als Greenkeeper für den Golfclub Memmingen zu arbeiten.

Der frühere 100-Meter Weltrekordhalter und zweifache Olympiasieger Harry erkannte schon damals, dass man einen Golfplatz nicht nebenher in Schuss hält.

„Armin Harry hatte recht. Bereits zu Beginn meiner Tätigkeit war die Intensität der Pflege sehr hoch. Das ist bis heute so geblieben – im Grunde könnten wir am Ende eines Arbeitstages gleich wieder von vorne anfangen“, sagt Kienle, der gerne von „wir“ spricht. „Wir sind beim Golfclub Memmingen ein Greenkeeper-Team – alleine wären die Aufgaben nicht zu bewältigen.“ Mit Kienle sind es sechs Greenkeeper und zwei Aushilfen, die während der Hauptsaison dafür sorgen, dass der Rasen auf der Anlage des Golfclubs in Memmingen höchsten Ansprüchen genügt.

Mitglieder und Verein wissen, was sie an Kienle & Co. haben. „Das Verhältnis zwischen Sportler und Greenkeeper ist sehr gut. Dass man sich ab und zu auf dem Platz in die Quere kommt, lässt sich zwar nicht vermeiden, aber die Akzeptanz untereinander ist respektvoll – wir werden sogar oft für unsere Arbeit gelobt“, freut sich Kienle.

Kontakt

Golfclub Memmingen Gut Westerhart e.V.
Westerhart 1 b, 87740 Buxheim
Telefon: +49 8331/71016
Telefax: + 49 8331/71018
E-Mail: info@golfclub-memmingen.de
Internet: www.golfclub-memmingen.de
Facebook: www.facebook.com/golfclub.memmingen

Ansprechpartner:  Christian Montén (Clubmanager).

Fotos:

Bild 1: Konrad Kienle (Mitte vorne) und sein Greenkeeper-Team. Seit 1994 ist Kienle als Head-Greenkeeper hauptverantwortlich für die Rasenqualität der 27-Loch-Anlage beim Golfclub Memmingen. Fotoquelle: Golfclub Memmingen.

Bild 2: Die 27-Loch-Anlage des Golfclubs Memmingen aus der Vogelperspektive. „Dass unser Golfplatz seit Jahren in einem top Zustand ist, daran haben Konrad Kienle und sein Team einen sehr großen Anteil“, sagt Clubmanager Christian Montén. Fotoquelle: Fotokunst Haas.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.