Parkplatz nahe Augsburger Straße und Bahnhof – Lösungsansätze durch Ihre Mithilfe gesucht!

21. August 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Nachdem das Thema Sperrung und Bebauung des Parkplatzes nahe der Augsburger Straße und dem Bahnhof Memmingen eine sehr angeregte Diskussion auf unserer (Facebook-) Seite erzeugt hat, wollen wir heute eine Umfrage starten und haben dafür eine Fragenliste vorbereitet, die sich unsere Leser auf unserem Portal www.memmingen-sind-wir.de herunterladen können, ausfüllen und an unsere Redaktion zurückschicken können.

(Memmingen, ch.) Grundsätzlich ist es toll, dass Sie bei uns so rege kommentieren. In diesem Falle würde ich jedoch gerne weitergehen und gerne mit Ihnen zusammen nach konstruktiven Lösungen für die Betroffenen suchen, nachdem die Bebauung sicher nicht aufzuhalten ist und der Ruf nach mehr Wohnraum in unserer Stadt ein sehr bedeutender ist.

Suche nach konstruktiven Lösungen für Betroffene

Zu klären ist hierbei, wer die hauptsächlichen Nutzer dieses Parkplatzes sind. Denn wie das Foto zeigt, das am Freitag, den 18. August um 17.21 Uhr entstand, ist dieser Parkplatz stark genutzt.

Wenn sich dabei herausstellen würde, dass die hauptsächlichen Nutzer Pendler sind, d.h. Menschen, die gerne in Memmingen wohnen bleiben möchten, gleichzeitig aber durch das Verwenden von öffentlichen Verkehrsmitteln wie der Bahn, einen großen Beitrag für unsere Umwelt leisten, sind wir der Meinung, dass diese Menschen nicht bestraft werden sollten, sondern ganz im Gegenteil unterstützt.

Zu klären wäre zudem, wo in Zukunft diejenigen parken sollen, die nicht Pendler sind, sondern in ihrem unmittelbaren Wohnumfeld keine Parkplätze finden und auf diesen Parkplatz bisher ausweichen mussten. Denn auch für diese Menschen muss es Alternativen geben.

Auch behinderten oder aus sonstigen Gründen auf diesen Parkplatz angewiesenen Menschen müssten gangbare Alternativen angeboten werden.

Ob und wie Alternativen aussehen und umgesetzt werden könnten, ob und wie Pendler unterstützt werden können/könnten, kann nur die Stadt Memmingen bzw. der Stadtrat und an deren Spitze unser Oberbürgermeister Manfred Schilder entscheiden.

Parallel müsste geklärt werden, ob es eine Regelung auf Landesebene gibt, die Pendler nicht nur bei Bus- und Bahntickets, sondern auch beim Parken ihrer eigenen Verkehrsmittel nahe der öffentlichen Haltestellen unterstützt.

Betroffene sind aufgerufen, mitzumachen

Deshalb rufen wir hier alle Betroffenen auf – Pendler oder Nicht-Pendler, sich das Fragenformular – hier in diesem Beitrag als PDF beigefügt – herunterzuladen, auszufüllen und an info@memmingen-sind-wir.de zurückzusenden, um zu klären, wer und wie viele tatsächlich die Hauptnutzer dieses Parkplatzes sind, wie hoch der Anteil an Pendlern ist, etc..

Wir werden die ausgefüllten Formulare bis kommenden Montag, 28. August, sammeln und anschließend an Oberbürgermeister Manfred Schilder weitergeben mit der Bitte um Bearbeitung und eine Stellungnahme dazu.

Gleichzeitig werde ich eine Anfrage an unseren Memminger Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek senden, um zu klären, ob es nicht auf Landesebene eine Regelung für eine Unterstützung von Pendlern gibt, der neben einer Vergütung auf Bus- und Bahnkarten auch das Parken der Pendler unterstützt, sodass man hier nach alternativen Parkmöglichkeiten suchen kann, die sich nur geringfügig auf den Geldbeutel der Betroffenen auswirkt.

Natürlich werden wir unsere Leser mit Stellungnahmen und weiteren Beschlüssen zu diesem Thema weiterhin auf dem Laufenden halten.

Also: wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Grundsätzlich ist es toll, dass Sie bei uns so rege kommentieren. Aber Murren ist eine Sache, eine andere ist es, zumindest zu versuchen, sich konkret für seine Interessen einzusetzen.

Nehmen Sie sich als Betroffener also die Zeit, den Fragebogen auszufüllen und per E-Mail bis Montag, 28.08.2017 an info@memmingen-sind-wir.de zurückzusenden.

Schon einmal besten Dank für Ihre Teilnahme!

Fragebogen Parkplatz MM in PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.