Wohnraumgipfeltreffen in Memmingen

15. September 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Im Namen der Memminger CSU stellte der Landtagsabgeordnete Klaus Holetschek unlängst einen Antrag an Oberbürgermeister Manfred Schilder, einen „Wohnraumgipfel“ für Memmingen durchzuführen. Alle Verantwortlichen im Wohnbau sollen dabei an einen Tisch geholt werden, um die Situation der Wohnungswirtschaft in Memmingen zu diskutieren.

Wohnraum, vor allem bezahlbarer Wohnraum, sei in unserer Stadt ein knappes Gut. In einer prosperierenden Stadt wie Memmingen sei es wichtig, eine Bestandsaufnahme durchzuführen und zu analysieren, wie sich der Wohnraum und die Situation gestalte, und das gerade im Bereich des sozialen Wohnungsbaus, erläutert dazu MdL Klaus Holetschek.

Was muss für die Zukunft getan werden?

Wie geht die Stadt zum Beispiel beim Erwerb von Grundstücken vor?

Was für Möglichkeiten der Förderung bietet der Staat und die Stadt?

Welche neuen Wohnmodelle sind erforderlich auch im Hinblick auf die demografische Entwicklung?

Dies seien Fragen, zu deren Klärung die Memminger CSU vorschlägt, alle Verantwortlichen von Memminger Wohnbaugesellschaften, Bauträger, Architekten, Banken, etc. an einen Tisch zu holen.

Überdacht werden könne in diesem Zusammenhang auch, wie man den Fachkräftemangel etwa im Pflegebereich positiv beeinflussen könne, indem man Pflegekräften günstigen Wohnraum anbiete, was jedoch auch für andere Berufsgruppen gelten könne, so ein Vorschlag, den Klaus Holetschek in diesem Antrag der CSU Memmingen formulierte.

Aus diesem „Gipfel der Wohnungswirtschaft“ könne dann ein Masterplan entwickelt werden, der die Weichenstellungen für die nächsten Jahre abzeichne.

Foto:
Basisfoto: Pixabay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.