Fachkräfte mit hervorragenden Beschäftigungsperspektiven – Qualifizierungen der IHK Akademie Schwaben

16. September 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Berufliche Bildung lohnt sich und bietet hervorragende Beschäftigungsperspektiven: In den letzten 10 Jahren ist die Arbeitslosenquote beruflich Qualifizierter um nahezu 50 % gesunken – ein stärkerer Rückgang als bei Akademikern. Bei Meistern oder Fachwirten liegt die Arbeitslosenquote mit 1,8 % damit unterhalb der von Akademikern mit 2,5 %. Die Qualifizierungen der IHK Akademie Schwaben greifen die besonderen Bedürfnisse der Unternehmen und ihrer Mitarbeiter auf.

Im Zuge der Novellierung des „Meister-BAföG“ zum „Aufstiegs-BAföG“ wurden nicht nur Fördersätze und Freibeträge erhöht, sondern auch bestehende Förderstrukturen erneuert und entbürokratisiert. Und oben drauf hat die Bayerische Staatsregierung jetzt den Meister-Bonus ab 1. Januar 2018 auf € 1.500 erhöht. Die Weiterbildungsteilnehmer müssen nur noch einen kleinen Eigenbetrag selbst finanzieren.

Die Qualifizierungen der IHK Akademie Schwaben im Allgäu greifen die besonderen Bedürfnisse der Unternehmen in der Region und ihrer Mitarbeiter auf. An die 6.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in über 460 durchgeführten regionalen Veranstaltungen zeigen das große Interesse an diesem Angebot. Auch in Memmingen sind attraktive Qualifizierungen in verschiedenen Fachrichtungen im Programm.

Praxisstudien in Memmingen

Das Praxisstudium „Gepr. Industriefachwirt/-in“ wird am 9. Oktober in Memmingen starten. 632 Unterrichtsstunden in Vollzeit bereiten innerhalb von 5 Monaten auf diesen öffentlich-rechtlichen Abschluss vor. Für die vergleichbare kaufmännische Weiterbildung für den Handel findet der Lehrgangsstart am 16. Oktober statt. Nach 552 Unterrichtsstunden in Vollzeit und einer erfolgreichen öffentlich-rechtlichen Prüfung erreichen die Teilnehmer den Titel „Gepr. Handelsfachwirt/-in“.

„Geprüfte Wirtschaftsfachwirt“ richtet sich an ausgebildete Kaufleute oder kaufmännische Mitarbeiter mit Berufserfahrung . Dieses Praxisstudium vermittelt vertiefte berufliche Kenntnisse ohne auf eine Branche ausgerichtet zu sein. Der Start des berufsbegleitenden Lehrgangs ist für den 11. November in Memmingen angekündigt. Regelmäßiger Unterrichtstag ist der Samstag, 07:30 bis 14:00 Uhr. 624 Unterrichtsstunden in 24 Monaten mit Dozenten aus der Praxis bereiten die öffentlich-rechtliche Prüfung vor.

Der „Geprüfte Technische Betriebswirt“ qualifiziert für Führungsaufgaben an den Schnittstellen von Betriebswirtschaft und Technik. Meister, Techniker und Ingenieure können hier umfangreiches betriebswirtschaftliches Wissen und Managementkompetenz erwerben. Nächster Lehrgang in Vollzeit ab 25. September in Memmingen.

Zur Vorbereitung auf die „Ausbildung der Ausbilder“ bietet die IHK Akademie ein 6-Tages-Seminar an. Für die Dezember-Prüfung ist der erste Seminartag am 25. September. Beginn für die Vorbereitung der Februar 2018-Prüfung ist der 23. November. Weitere Durchführungen in Memmingen ab 1. Februar und ab 16. April 2018.

Neben diesen Praxisstudien mit öffentlich-rechtlicher Prüfung bietet die IHK Akademie in Memmingen Zertifikats-Lehrgänge und Fachseminare an, die der Erweiterung und Anpassung des Wissens für den Arbeitsplatz dienen.

Die kaufmännischen Angebote decken die Bereiche Logistik, Personalabrechnung, Zoll, Freizeitwirtschaft, Immobilien und Vertrieb ab. Die Führungsthemen umfassen General Management, Personalführung, Unternehmensgründung, Projekt- und Prozessmanagement, Kommunikation, Methoden, Ausbilder und Auszubildende.

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin in der IHK Akademie Schwaben:
Kerstin Rosner, Telefon 08331 8361-24, kerstin.rosner@schwaben.ihk.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenlosen Newsletter abonnieren!

Verpassen Sie keine neuen Termine, Stellenangebote und Kleinanzeigen mehr. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter-Service noch heute!

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen. Sie können den Newsletter in der Newsletter E-Mail abbestellen.