Rasantes Wochenende bei den TVM Basketballern

9. November 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Grandioser Heimsieg der Bayernliga Basketballer des TV Memmingen gegen den TSV Vaterstetten – Bezirksoberliga Damen des TVM unterlagen dem TSV Sonthofen – In der Bezirksklasse bezwangen die TVM-Jungs knapp den TSV Königsbrunn – Die BBU Allgäu/Memmingen unterlag knapp dem TEAM URSPRING bei der Nachwuchsbundesliga (U19) – Auch in der Jugend Basketball Bundesliga (U16) unterlag die BBU Allgäu/Memmingen dem TEAM URSPRING und die Jugend U14 des TVM besiegte knapp den SSV Schrobenhausen.

Bayernliga TV Memmingen : TSV Vaterstetten 85:67

Grandioser Endspurt sichert Heimsieg – Memminger Basketballer drehen das Spiel und gewinnen.

Das Team von Coach Benjamin Prinz lag nach dem dritten Viertel noch mit 3 Punkten zurück. (55:58) Im letzten entscheidenden Viertel drehten die Memminger dann richtig auf und siegten unter tosendem Applaus der treuen Fangemeinde mit 85 : 67 gegen leicht verdutzte Gegner aus Vaterstetten.

Lange taten sich die Hausherren schwer gegen die Gäste aus Oberbayern. Es ging sehr körperbetont zur Sache. Kapitän Mahmoud Asfirh (11 Pkt) ähnelte mit seinen Blessuren zur Halbzeit eher einem Preisboxer, als einem Basketballspieler.

Als dann auch noch der etatmäßige Topscorer Jan Hanzalek (6 Pkt) bereits zur Halbzeit von den Schiedsrichtern aus dem Spiel genommen wurde, war die Stimmung bei den Memmingern deutlich angespannt.

Samir Turohan (15 Pkt) lief wie in den letzten Spielen dann wieder zur Hochform auf und rüttelte sowohl das Team, als auch die Zuschauer wach. Auch Jakob Müller (7 Pkt) und der wiedergenesene Arnold Fritz ( 8 Pkt) kämpften tapfer und legten einige wichtige Körbe nach. Ebenso wie Egino Rau und Luam Araya, die in der Verteidigung richtig Gas gaben.

Bester Mann an diesem Abend aber war Wirbelwind Tom Kimpel (22 Pkt), der nicht nur seinen direkten Gegenspieler zur Weißglut brachte, sondern auch neben seinen bärenstarken Dribblings und seinen 22 Punkten immer auch seine Mitspieler stark in Szene setzen konnte.

Den Wendepunkt leitete dann Steffen Probst (12 Pkt) ein. Mit seiner unnachahmlichen Art versenkte er drei Dreier im entscheidenden letzten Viertel. Die Halle stand Kopf und Vaterstetten hatte nichts mehr entgegenzusetzen. Die letzten 10 Minuten gingen demnach mit 30:8 an die Hausherren, was dem Coach die Chance gab, die Jugendspieler Marvin Müller und Andreas Araban ihre ersten Bayernligaminuten zu ermöglichen.

Ein grandioser Ausgang mit toller Stimmung in der Memminger Elsbethen-Bismarckhalle.
Weiter geht’s nächsten Samstag auswärts gegen den starken TSV Wasserburg.

Für den TV Memmingen spielten:
Mahmoud Asfirh, Arnold Fritz , Samir Turohan, Luam Araya, Jan Hanzalek, Tom Kimpel, Egino Rau, Steffen Probst, Jakob Müller, Andreas Araban, Marvin Müller.

Bezirksoberliga Damen TV Memmingen : TSV Sonthofen 38:63 (26:36)
Der Serienmeister war zu stark für die Memminger Damen. Die Gäste aus Sonthofen starteten gewohnt routiniert und konnten sich im ersten Viertel mit einer sehr starken Trefferquote und drei Dreiern mit 11 Punkten absetzen.

Im 2. Viertel gelang den Memmingerinnen mehr und sie konnten den Abstand auf 10 Punkte verkürzen. Doch dann riß der Faden und es galang dem Memminger Team um Trainer Sasa Nikolic nicht mehr viel und die Gäste aus Sonthofen spielten Ihren Stil gemütlich zu Ende. Alles in allem eine Demonstration des Serienmeisters der Bezirksoberliga der vergangenen Jahre und ein verdienter 38:63 Auswärtssieg der Oberallgäuerinnen.

Für die positiven Highlights sorgte die couragierte Leistung der jungen Magdalena Oexle mit immer wieder toll herausgespielten Korberfolgen.

Für den TV Memmingen spielten:
Katharina Brosche (4 Punkte), Vanessa Einsiedler, Sarka Handl (2), Marie Jannicke (2), Jeanne Lethielleux, Katrin Mühlschlegel (3), Magdalena Oexle (10),
Johanna Prinz (13), Biggi Prinz (2) und Annette Schwaderer (2).

Bezirksklasse TSV Königsbrunn : TV Memmingen 62:68 (24:35)

Das Bezirksklasse-Team des TV Memmingen um Spielertrainer Jörg Prinz startete mit einem erfolgreichen Auswärtssieg in die neue Saison. Beim TSV Königsbrunn sah zwar noch nicht alles rund aus im Spiel der Maustädter, aber in Teilen war das Potenzial des Teams zu erkennen.

Angeführt von den Routiniers Benedikt Odekerken und Alvir Salcin konnten sich auch die jungen Wilden um Hennok Araya, Daniel Braier, Utku Uslu und Pira Kul immer wieder gut in Szene setzen. Vor allem im Hinblick auf die Tatsache, dass urlaubs- und verletzungsbedingt noch mehrere Spieler fehlten, können wir von der mit jungen und routinierten Spielern besetzte Mannschaft interessante und tolle Spiel erwarten.

Für den TV Memmingen erfolgreich:
Hennok Araya (12 Punkte), Florian Beck (2), Daniel Braier (10), Pira Kul (10), Patrick Möhn (4), Benedikt Odekerken (18), Jörg Prinz (3), Alvir Salcin (2), Steve Steurer (2) und Utku Uslu (5)

Nachwuchsbundesliga NBBL (U19):
TEAM URSPRING vs. BBU Allgäu/Memmingen 57:51 (23:26)

Das BBU ’01 Allgäu/Memmingen Team von Chris Ensminger unterliegt nach einer starken ersten Halbzeit (26:26) knapp in Urspring. Während das Team, das offensiv von Moritz Krimmer und Eddy Reisig (je 13 Punkte) getragen wurde, die ersten 20 Minuten immer in Führung lag, konnten es nach der Pause kein Viertel mehr für sich entscheiden.

Vor 150 Zuschauern entwickelte sich eine Defensiv-Schlacht, die Urspring auch aufgrund der Rebound-Überlegenheit (49:34) für sich entscheiden konnte.
Topscorer: Moritz Krimmer (13 Punkte, 7 Rebounds), Eddy Reisig (13), Dejan Puhali (7).

Jugend Basketball Bundesliga JBBL (U16)
BBU Allgäu / Memmingen vs. TEAM URSPRING 59:71 (32:36)

Das zweite Ulmer JBBL-Team beendete die Vorrunde mit einer Niederlage gegen Urspring und einer Bilanz von 2-4 Siegen. Wie schon in der Saisonvorbereitung, als das Team von Igor Perovic gegen die „Klosterschüler“ testete, war die körperliche Überlegenheit der älteren Urspringer der entscheidende Faktor.

Mit viel Kampfgeist konnte das Spiel dennoch über weite Strecken ausgeglichen gestaltet werden, so dass zur Halbzeit (32:36) noch alles drin war. Im letzten Viertel spielten die Gäste dann aber ihre Dominanz unter den Körben aus, wo sie 14 Punkte mehr als die Ulmer erzielten und gewann letztlich mit 59:71.

Weiter geht es jetzt in der Relegationsrunde, wo in einer 8er-Gruppe nur die besten zwei Teams ein Playoff-Ticket erhalten. Die dritt- bis achtplatzierten Mannschaften kämpfen in den Play-Downs um den Klassenerhalt.

Topscorer: Josua Schnug (19), Axel Tobias (11), Jakob Prinz (8).
Igor Perovic (Head Coach): „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und die Partie bis kurz vor Ende offen gehalten. Aber mit ihren älteren, erfahreneren Spielern unter dem Korb hatte Urspring einen großen Vorteil, den sie eiskalt ausgenutzt haben.“

Jugend U14, TV Memmingen : SSV Schrobenhausen 72:71

Mit einer sehr dünnen Besetzung von nur 7 Spielern, von denen auch noch 2 Anfänger mit von der Partie waren, hieß es für die ersten Fünf an diesem Spieltag gegen den SSV Schrobenhausen viele Minuten zu spielen. Nachdem Lucas Sauter binnen 10 min sein viertes Faul kassierte, standen die Zeichen äußerst schlecht. Immer wieder angetrieben von Kapitän Urs Dietenberger, konnte im ersten Viertel ein knapper 16:11 Vorsprung herausgespielt werden.

Im weiteren Verlauf des Spiels entwickelte sich ein spannendes Duell zwischen den beiden Top-Spielern beider Mannschaften. Urs Dietenberger legte vor und der Spieler der Oberbayern fand meist die richtige Antwort. Am Ende standen für beide Spieler 36 Punkte auf dem Spielberichtsbogen.

Mit einem Rückstand von 2 Punkten (51:53) ging das Team um die Coaches Annette Schwaderer und Manne Dietenberger ins letzte Viertel.
Die Memminger Verteidigung war an diesem Tag löchrig wie ein schweizer Käse, so dass die Schrobenhausener immer wieder zu leichten Punkten kamen.

Nachdem es in der 39. Minute 67:71 gegen die Maustädter stand, fasste sich Urs ein Herz und verkürzte mit einem erfolgreichen 3er auf 70:71.
Durch eine beherzte Verteidigung zwang man die Schrobenhausener zu einem weiteren Ballverlust. Den daraus folgenden Gegenangriff verwandelte Michele Deidda zum 72:71 Endstand für unserenTV M. Zwar ein knapper aber am Ende verdienter erster Sieg im ersten Spiel.

Für unseren TV Memmingen spielten:
Niklas Ballenberger, Elias Heidl, Eyasu Klemm (1), Paul Müller (3), Lucas Sauter (10), Michele Deidda (22), Urs Dietenberger (36).

Fotos:
Bild 1: Teamfoto Bayernliga TV Memmingen Herren I
Bild 2: Damenspielerin Katharina Brosche beim Ballvortrag
Bild 3: BBU Allgäu/Memmingen beim Kampf um den Rebound gegen Urspring
Bild 4: Josua Schnug beim Freiwurf in der Jugendbasketballbundesliga JBBL im Spiel gegen Urspring.

Fotoquelle: TV Memmingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.