Antrag auf Bürgerinformation in der Bäderfrage

23. November 2017 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Die CSU-Fraktion im Memminger Stadtrat stellte gestern einen Antrag, die neuen Erkenntisse aus der nichtöffentlichen Sitzung vom 13. November über die Bäderfrage in Memmingen den Bürgern zugänglich zu machen, nachdem der Erfolg einer letztendlichen Lösung dieser Frage auf der Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger beruhe. Vorgeschlagen wurde, dafür entweder das Thema in der für den 5. Dezember geplanten alljährlichen Bürgerversammlung einfließen zu lassen, oder eine separate Veranstaltung dafür anzustreben.

Hier der genaue Wortlaut des Antrages des CSU-Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat Stefan Gutermann:

„Antrag Bürgerinformation in der Bäderfrage

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die CSU-Stadtratsfraktion beantragt eine Informationsveranstaltung für die interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Bäderfrage.

Die in der nichtöffentlichen Sitzung des Stadtrats am 13. November vorgeschlagenen Handlungsalternativen bringen durchaus neue Argumente sowohl bezüglich einer Generalsanierung der bestehenden Bäder als auch für den Neubau eines kombinierten Frei- und Hallenbads. Diese Informationen sollten den Bürgerinnen und Bürgern, auf deren Akzeptanz der Erfolg der Lösung in der Bäderfrage ja letztendlich beruht, nicht vorenthalten werden.

Geeignet für eine solche Informationsveranstaltung erachten wir entweder die für den

5. Dezember anberaumte Bürgerversammlung oder auch eine separate Veranstaltung vor weiteren Entscheidungen des Stadtrats.

Dabei sollen sowohl die im Rahmen einer Generalsanierung möglichen Verbesserungen als auch der Siegerentwurf aus dem Jahr 2008 vorgestellt werden.

Wir sind uns sicher, dass eine solche Veranstaltung auf ein großes Interesse bei der Bevölkerung stößt und freuen uns auf eine zeitnahe Terminierung.

Mit freundlichen Grüßen,

Stefan Gutermann
Fraktionsvorsitzender“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.