Gedenken zum Todestag von Markus Kennerknecht

28. Dezember 2017 von Christine Hassler - 1 Kommentar

Am heutigen Tag, 28. Dezember, jährt sich zum ersten Mal der Tod von Markus Kennerknecht. Zu seinem Gedenken wurde im Oktober dieses Jahres nahe der Eissporthalle ein Lindenbaum gepflanzt. Der Memminger SPD Ortsverein lädt die Memminger Bevölkerung dazu ein, heute um 18 Uhr an einer kleinen Gedenkfeier für den sehr plötzlich verstorbenen Markus Kennerknecht an der „Kennerknecht-Linde“ teilzunehmen.

Bei der kleinen Gedenkfeier an der Kennerknecht-Linde hinter dem Eissportstadion wird auch der Bläserchor von St. Martin spielen und Dekan Christoph Schieder wird einige Worte sprechen.

Am 21. November 2016 hatte Markus Kennerknecht das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Memmingen angetreten. Er bekleidete es nur 38 Tage. Denn am 28. Dezember 2016 erlag er einem Herzinfarkt im Alter von nur 46 Jahren. Der junge Oberbürgermeister hinterließ seine Ehefrau Angela Kennerknecht und die beiden Töchter Julia und Isabel.

Doch er hinterließ vor einem Jahr auch eine Stadt in Schock und Trauer. Denn innerhalb kürzester Zeit hatten ihn viele Memminger Bürgerinnen und Bürger ins Herz geschlossen und auch für junge Menschen war er Inspiration und ein Hoffnungsträger geworden.

Weniger in seiner Rolle als Kommunalpolitiker, sondern mehr als der Mensch, der er war, hatte er viele fruchtbare Ideen auf den Weg gebracht und genoss das Vertrauen der Menschen.

Dies wurde vor allem deutlich, als die Ströme von anteilnehmenden Bürgerinnen und Bürgern in und vor der Rathaushalle am Tag nach seinem Tod, den ganzen Tag über nicht abbrachen:

Mit einer Vielzahl an Kerzen, Fotos, persönlichen Notizen und Blumen verliehen sie ihrer Trauer Ausdruck.

Dass im Oktober dieses Jahres ein Portrait von Markus Kennerknecht in die Galerie der ehemaligen Oberbürgermeister im Memminger Rathaus eingereiht wurde, war für den Stadtrat nicht nur adäquat, sondern auch symbolischer Natur:

„Dieses Porträt ist für uns mehr als Erinnerung“, sagte Oberbürgermeister Manfred Schilder damals. „Es soll uns Mahner und Wegweiser sein in unseren Entscheidungen zum Wohle der Stadt Memmingen.“

Die Memminger Bevölkerung ist herzlich eingeladen, an der kleinen Gedenkfeier teilzunehmen.

Fotos:
Bilder 1, 2 (und Titelbild): aus eigener Quelle.
Bild 3: Ein Lindenbaum wurde im Oktober dieses Jahres zum Gedenken an Markus Kennerknecht bei der Eissporthalle gepflanzt. (Fotoquelle: SPD Ortsverein Memmingen)
Bild 4: Ebenfalls im Oktober dieses Jahres wurde das Gemälde von Markus Kennerknecht im Rathaus enthüllt. (Fotoquelle: Julia Mayer/Pressestelle Stadt Memmingen)

Eine Antwort zu “Gedenken zum Todestag von Markus Kennerknecht”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.