Endlich wieder punkten: Freitag in Peiting, Sonntag am Hühnerberg gegen Miesbach

5. Januar 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Der ECDC Memmingen hat am kommenden Wochenende zwei weitere Partien in der Oberliga-Hauptrunde zu absolvieren. Die Indians reisen am Freitag zum EC Peiting, am Sonntag um 17:30 Uhr kommt dann Tabellenschlusslicht Miesbach an den Hühnerberg.

Memmingen (mfr). Endlich wieder punkten, so lautet die Devise der Indians vor dem kommenden Wochenende. So steht am Freitag noch ein schweres Spiel in Peiting auf dem Programm. Mit den Gastgebern haben die Memminger noch eine Rechnung offen: Nur haarscharf unterlagen die Indians im Hinspiel, das sehr hart geführt wurde. Nun müssen die Memminger, die sich bestmöglichst auf die Verzahnungsrunde vorbereiten wollen, zum Rückspiel nach Oberbayern und sich damit gegen den Fünften der Oberliga-Süd beweisen.

Das Team von Trainer Buchwieser verfügt im Tor mit Florian Hechenrieder über einen der besten Torhüter der Liga. In der Abwehr hat man mit dem 31-jährigen Amerikaner Brad Miller den wohl offensivstärksten Verteidiger der Oberliga Süd im Kader, ein weiterer Schlüsselspieler in der Defensive ist Andreas Feuerecker.

Der Angriff wird vom 33-jährigen Deutsch-Kanadier Ty Morris angeführt. Der kantige Stürmer verfügt über viel Erfahrung und zählt stets zu den besten Scorern. Brandgefährlich sind auch der Tscheche Milan Kostourek sowie Anton Saal, Dominic Krabbat oder Simon Maier.

Eine schwere Aufgabe, bei der knappen Partie im Hinspiel konnte man aber über weite Strecken bestehen und hofft nun, auch auswärts eine gute Leistung abrufen zu können.

Am Sonntag gegen das Schlusslicht aus Miesbach

Am Sonntag kommt dann mit dem TEV Miesbach das Schlusslicht der Liga an den Hühnerberg. Am letzten Tag der Weihnachtsferien werden die Indians erneut zur familienfreundlichen Zeit von 17:30 Uhr beginnen.

Die Miesbacher waren in dieser Spielzeit noch kaum erfolgreich, was unter anderem auch an den Kontingentstellen festzumachen ist. Die Aufstiegsmannschaft der letzten Saison wurde mit zwei jungen nordamerikanischen Stürmern verstärkt, die aber nie gänzlich den Sprung in die Oberliga schafften und mitten unter der Saison die Oberbayern wieder verließen. So konnte der TEV erst vier Punkte sammeln und bereitet sich schon seit mehreren Wochen voll auf die anstehende Verzahnungsrunde vor.

Hierfür konnten nun auch zwei neue ausländische Verstärkungen verpflichtet werden. Mit Ben Warda kam ein starker und oberligaerfahrener Mann zum TEV, vor wenigen Tagen stieß dann mit Daniel Bogdziul ein weiterer Stürmer zum Kader hinzu, der mit guten Referenzen nach Deutschland kommt. Weitere bekannte Namen beim Schlusslicht sind die Torhüter Geratsdorfer und Ewert, die Verteidiger Kathan und Frank sowie die Angreifer Fissekis, Kimmel und Rizzo.

Die Indians wollen gegen Miesbach unbedingt punkten, vor allem auch, um ihren Fans endlich wieder drei Punkte zu schenken. Zahlreiche gute Leistungen wurden den zahlreichen Anhängern in den letzten Wochen präsentiert, fast immer ging man am Ende leer aus. Dies soll nun gegen den Mitaufsteiger endlich besser klappen, auch wenn der Kader immer noch nicht ganz vollständig sein wird.

Ein weiteres Augenmerk bei den Indians liegt bereits auf der Vorbereitung für die anstehende Verzahnungsrunde, die ab Mitte Januar startet und den Maustädtern zahlreiche schwere Spiele bescheren wird. Drei Punkte im Heimspiel gegen Miesbach wären hier durchaus wichtig, auch um Verfolger Waldkraiburg weiterhin auf Distanz zu halten, so dass die Indians top motiviert in die Begegnung gehen dürften.

Karten für die Partie am Sonntag gibt es wie immer an der Abendkasse in allen Kategorien zu kaufen, auch der Vorverkauf an sämtlichen Stellen hat bereits begonnen.

Fotos:

vom Hinspiel gegen Peiting am 08.12.2017.
Fotos aus eigener Quelle (Christine Hassler)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.