Top-Verstärkung für die Indians vor der Verzahnungsrunde

17. Januar 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Der ECDC Memmingen hat kurz vor Beginn der Verzahnungsrunde eine wichtige Verstärkung an den Hühnerberg lotsen können. Mit Eddy Rinke-Leitans schließt sich ein ehemaliger Deutscher Meister den Indians an und wird am Freitag bereits auflaufen. Der 26-Jährige spielte u.a. bereits für Ingolstadt, Landshut und Frankfurt. Nach wochenlangen Hiobsbotschaften mit zahlreichen Verletzten ist das endlich eine gute Nachricht für alle Indians-Fans.

Memmingen (mfr). Der ECDC konnte mit Eddy Rinke-Leitans einen starken Neuzugang verpflichten, der den Indians zum Klassenerhalt verhelfen soll.

Die Memminger treten ab Freitag in der Verzahnungsrunde gegen die besten Bayernligisten an und wollen sich eine gute Ausgangslage für die anstehenden Viertelfinal-Serien verschaffen.

Mit dem rund 1,95 Meter großen Flügelstürmer soll dafür die nötige Durchschlagskraft und auch Torgefahr in die Maustadt kommen.

Der 26 jährige Deutsch-Lette spielte in Mannheim und Iserlohn in der höchsten deutschen Nachwuchsliga, ehe er für ein Jahr nach Nordamerika ging. Zurück in seiner Heimat sammelte er in Freiburg erste Seniorenerfahrungen.

Nach starken Auftritten in der Oberliga für Bad Nauheim und Timmendorf wurde der ERC Ingolstadt auf den Flügelstürmer aufmerksam und holte ihn in die DEL.

Rund zwei Jahre verbrachte er bei den Panthern und deren Kooperationspartnern und wurde sogar Deutscher Meister.

Es folgte noch ein Gastspiel in Frankfurt, wo er ebenfalls die Meisterschaft gewinnen konnte, dieses Mal in der zweiten Spielklasse. In der aktuellen Saison pausierte Rinke-Leitans bislang aus familiären Gründen, hielt sich aber fit und wird ab sofort für die Indians auf Punktejagd gehen.

Die Memminger freuen sich außerordentlich, zu diesem Zeitpunkt der Saison, einen Spieler von diesem Kaliber verpflichten zu können. Gerade nach dem Ausfall von Topscorer Miettinen und dem anhaltenden Verletzungspech in großen Teilen der Mannschaft, soll er für den nötigen Schwung in den anstehenden und entscheidenden Wochen sorgen.

„Wir sind glücklich mit Eddy eine tolle Verstärkung gefunden zu haben und sind uns sicher, dass er unser Team sofort verstärken kann“, so der Sportliche Leiter Sven Müller. „Die Verzahnungsrunde wird nicht einfach, mit der Unterstützung unserer Zuschauer wollen wir unser Ziel, den Klassenerhalt, aber unbedingt erreichen“.

Indians in der Verzahnungsrunde: Ein Derby mit vielen alten Bekannten

Ab kommenden Freitag geht es um die Wurst: Der ECDC Memmingen kämpft in der Verzahnungsrunde mit den besten Bayernligisten um den Klassenerhalt in der Oberliga-Süd. Gleich am ersten Spieltag empfangen die Indians  den TSV Erding, am Sonntag geht es zum Derby nach Landsberg.

In der Verzahnungsrunde müssen die Indians gegen den Oberligisten aus Waldkraiburg sowie die Bayernligisten aus Dorfen, Erding, Passau und Landsberg antreten. In Hin- und Rückspiel werden je zwei Partien der Gruppenteilnehmer gespielt, nur die besten vier Teams qualifizieren sich für die Play-Offs.

Hier treten die Mannschaften der Memminger Gruppe dann gegen die Teilnehmer der anderen Verzahnungsrunde an. Dort kämpfen u.a. Teams wie Lindau, Höchstadt und Miesbach um die Plätze.

Um den Topteams der anderen Gruppe aus dem Weg zu gehen und sich möglichst das Heimrecht für diese Play-Off-Serie zu sichern, die maximal über sieben Spiele ausgetragen wird und über die Ligenzugehörigkeit entscheidet, sollte Platz 1 oder 2 angestrebt werden.

Fast wäre mit dem EV Füssen sogar noch ein weiterer Derbygegner in der Memminger Gruppe gelandet, aufgrund der überraschenden Erdinger Niederlage gegen Schongau am letzten Spieltag, müssen sich die Allgäuer Eishockeyfans aber weiterhin auf diese Partie in einem Pflichtspiel gedulden.

„Wir waren schon etwas überrascht, als wir von der Erdinger Aufstellung und deren Ergebnis erfahren haben“, so der etwas angesäuerte Sportliche Leiter Sven Müller. „Ändern können wir dies aber nun nicht mehr, wir wollen gleich am Freitag die Antwort auf dem Eis geben“.

Dauerkarten haben in diesem Jahr für die gesamte Verzahnungsrunde, sowie die Viertelfinal-Serie in den Play-Offs Gültigkeit. Erst ab einem möglichen Halbfinale müssten diese wieder aufgeladen werden.

Der Spielplan der Indians

Fr. 19.01.2018, 20:00 Uhr: ECDC Memmingen – TSV Erding
So. 21.01.2018, 17:00 Uhr: HC Landsberg – ECDC Memmingen

Fr. 26.01.2018, 20:00 Uhr: ECDC Memmingen – ESC Dorfen
So. 28.01.2018, 17:15 Uhr: EHC Waldkraiburg – ECDC Memmingen

Fr. 02.02.2018, 20:00 Uhr: EHF Passau – ECDC Memmingen
So. 04.02.2018, 18:30 Uhr: ECDC Memmingen – EHF Passau

Fr. 09.02.2018, 20:00 Uhr: TSV Erding – ECDC Memmingen
So. 11.02.2018, 17:30 Uhr: ECDC Memmingen – HC Landsberg

Fr. 16.02.2018, 20:00 Uhr: ESC Dorfen – ECDC Memmingen
So. 18.02.2018, 18:00 Uhr: ECDC Memmingen – EHC Waldkraiburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.