Neuerungen bei Energieeffizienz, Schallschutz und Baurecht im Fokus

23. Januar 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Top informiert starten die Bauexperten aus der Region ins neue Jahr: Beim Mauerwerkstag 2018 am 1. Februar in der Memminger Stadthalle bekommen Architekten, Planer, Bauunternehmer, Handwerker und Baustofffachhändler wieder jede Menge Input über das Bauen der Zukunft. Bei der eintägigen Seminarveranstaltung erwarten die Organisatoren der Ziegelwerke Klosterbeuren und Bellenberg sowie der Südwest Ziegel GmbH erneut über 300 Teilnehmer aus dem Allgäu, der Region Bayerisch-Schwaben und Baden-Württemberg.

(jm). Im Fokus der Fachvorträge stehen Neuerungen in Bezug auf Energieeffizienz, Schallschutz, Baurecht und Tragfähigkeit sowie deren Umsetzung in der Praxis.

Als besonderer Gast wird Urs Meier, Top 100-Speaker, Fernsehkommentator und ehemaliger Fifa-Schiedsrichter, die Parallelen zwischen Sport, Alltag und Wirtschaft aufzeigen. Der Mauerwerkstag Memmingen zählt zu den bedeutendsten Fortbildungsveranstaltungen der Baubranche in Süddeutschland.

„Mit den aktuellen Verschärfungen in den Bereichen Energieeffizienz, Schallschutz und Tragfähigkeit kommt Einiges auf die Bauexperten zu. Der Mauerwerkstag bietet Architekten, Planern, Bauunternehmern und den Handwerkern und Baustofffachhändlern aus der Region den notwendigen theoretischen Input, um diese neuen Regelungen auch erfolgreich in der Praxis umsetzen und sich so nachhaltig in der Branche behaupten zu können“, sagt Organisator Thomas Thater, kaufmännischer Geschäftsführer des Ziegelwerks Klosterbeuren.

Die Anmeldung für das Fachpublikum ist unter www.mauerwerkstag.info möglich.

Energieeffizienz-Varianten

Hochkarätige Referenten geben beim Mauerwerkstag in der Memminger Stadthalle einen umfassenden Überblick über wesentliche Änderungen und Innovationen in der Baubranche. Den Auftakt macht Prof. Dr.-Ing. Martin H. Spitzner von der Hochschule Biberach. Der Bauphysiker bringt den Teilnehmern das neue Wärmebrücken-Beiblatt näher und stellt konkrete Energieeffizienz-Varianten vor. Dabei geht er auch auf die praktische Umsetzung an einem Gebäude in Bellenberg ein.

Regelwerke zum Schallschutz

Die neuen Regelwerke zum Schallschutz von Ziegeln stellt Dipl.-Ing. Michael Gierga von der Ingenieurgesellschaft für Bauphysik Kurz und Fischer aus Bottrop-Kirchhellen vor. In seinem Fachvortrag fokussiert er die Planung und Umsetzung eines erhöhten Schallschutzes von Mehrfamilienhäusern in Ziegelbauweise und präsentiert besondere Maßnahmen zum Schutz gegen Straßenverkehrslärm.

Bemessung von Mauerwerk nach DIN EN 1996

Um die Bemessung von Mauerwerk nach dem Normenkonzept Eurocode 6 (DIN EN 1996) geht es im Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Detleff Schermer von der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg. Der Ingenieur spricht über die Vereinfachungen dank des EC6 und seinen Erfahrungen damit. Besonders im modernen Geschosswohnungsbau ergeben sich durch höhere Belastungen und die Anforderungen an die Feuerwiderstandsdauer Besonderheiten, die bei den Nachweisen zu beachten sind. Deshalb wird Schermer die Anwendung des EC6 anhand eines Gebäudes in Bellenberg aufzeigen.

Bauvertragsrecht

Eine Übersicht über das neue Bauvertragsrecht verschafft der em. Universitätsprofessor Dr. Axel Wirth von der Technischen Universität Darmstadt den Teilnehmern des Mauerwerkstags 2018 in Memmingen. Er erklärt, was sich verändert hat und was bei der aktuellen Rechtsprechung zu beachten ist.

Aktuelles beim Ziegelbau

Daneben gehen Thomas Maucher, Werner Holfeld und Dipl.-Ing. Hans R. Peters auf Aktuelles rund um das Bauen mit Ziegeln ein und stellen neue Technologien und Ziegellösungen vor.

Faires Miteinander und die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, sind trainierbar

Abgerundet wird der diesjährige Mauerwerkstag Memmingen mit einem Vortrag von Urs Meier, Top 100-Speaker, Fernsehkommentator und ehemaliger Fifa-Schiedsrichter. Er geht nicht nur äußerst kompetent auf die Parallelen zwischen Sport, Alltag und Wirtschaft ein. Meier zeigt auch, dass ein faires Miteinander und die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, trainierbar sind. Von ihm lernen die Teilnehmer, wie sie dies im geschäftlichen und im privaten Umfeld wirkungsvoll umsetzen können.

Innovative Produkte und Lösungen

Wie gewohnt werden beim Mauerwerkstag 2018 in der Memminger Stadthalle neben dem Firmenverbund „Mein Ziegelhaus“ auch zahlreiche weitere führende Hersteller aus der Bauindustrie mit innovativen Produkten und Lösungen anwesend sein. „Hier bekommen die Teilnehmer zusätzliche Informationen zu den neuesten Technologien im Mauerwerksbau – und das aus erster Hand. Es ist immer wieder erfreulich, wie viel Innovationskraft und Energie die Branche beim Mauerwerkstag in Memmingen zeigt“, freut sich Thomas Thater vom Ziegelwerk Klosterbeuren.

Anerkannte Fortbildungsveranstaltung

Aufgrund der hohen Qualität und der fachlichen Neutralität haben die Bayerische Ingenieurekammer-Bau und die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) den Mauerwerkstag in Memmingen als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Von der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau können sich Besucher zwei Zeiteinheiten anrechnen lassen.

Für die Eintragung beziehungsweise Verlängerung des Eintrages in der Energieeffizienz-Expertenliste des Bundes bekommen die Teilnehmer von der dena sieben Unterrichtseinheiten im Fachbereich Wohngebäude und jeweils sechs Unterrichtseinheiten in den Fachbereichen Nichtwohngebäude und Energieberatung im Mittelstand anerkannt. Architekten und Architekten im Praktikum können sich außerdem drei Fortbildungsstunden von der Architektenkammer Baden-Württemberg anrechnen lassen.

Weitere Infos und Anmeldung

Interessenten können sich im Internet unter www.mauerwerkstag.info oder beim Ziegelwerk Klosterbeuren unter der Telefonnummer 08333 9222 46 für den Mauerwerkstag 2018 in Memmingen anmelden.

Die Teilnahmegebühr beträgt 95 Euro pro Person. Seminarunterlagen sowie Speisen und Getränke sind in diesem Preis enthalten.

Kontakt
Ziegelwerk Klosterbeuren Ludwig Leinsing GmbH & Co. KG, Ziegeleistraße 12, 87727 Babenhausen-Klosterbeuren
Telefon 08333/9222-0,
Telefax 08333/9222-46,
E-Mail: info@zwk.de,
Internet: www.zwk.de

Fotos:
Bild 1: Über 300 Bauexperten aus dem Allgäu, der Region Bayerisch-Schwaben und Baden-Württemberg werden zum Mauerwerkstag 2018 erwartet.
Bild 2: Zusätzliche Informationen zu innovativen Produkten und Lösungen bekommen die Teilnehmer des Mauerwerkstags bei der begleitenden Ausstellung.

Fotoquelle: Ingo Jensen/Jensen media.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.