Frauenbund Holzgünz spendet für Balkon-Projekt des Klinikums

25. Januar 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

600 Euro hat der Katholische Frauenbund Holzgünz-Schwaighausen für das Balkon-Projekt auf der Palliativstation im Klinikum Memmingen gespendet. Es fehlt nicht mehr viel: Der Außenbalkon auf der Sechs-Betten-Station im zweiten Obergeschoss des Klinikums wird allein durch Spendengelder finanziert und der erreichte Betrag nähert sich der Zielgeraden. Der Balkon soll es ermöglichen, dass bettlägerige Palliativpatienten im Krankenbett ins Freie geschoben werden können.

„Wir unterstützen gerne dieses Projekt“, so die Frauen bei der Spendenübergabe auf der Station einstimmig. „Denn es ist schön, dass es sich hierbei um ein Projekt vor Ort handelt, bei dem man genau sehen kann, wohin die Spendengelder gehen.“

Das Geld stammt aus den Einnahmen beim vorweihnachtlichen Adventsmarkt im HoSchMi-Stadel in Holzgünz, wo der Frauenbund selbstgebastelte Adventskränze verkaufte. In den letzten Jahren hatte der Frauenbund mit den Markteinnahmen auch schon die Kinderdialysestation im Klinikum Memmingen sowie die Klinikclowns der Kinderklinik unterstützt.

Foto:
(v. li.): Klinikfördervereinsvorsitzender Thomas Munding, Margit Merk, Brigitte Stark und Helga Hirsch vom Frauenbund, Klinikverwaltungsleiter Wolfram Firnhaber und Pflegedirektor Hans-Jürgen Stopora.
Fotoquelle: Eva Maria Häfele/Pressestelle Klinikum Memmingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.