Testspiel zwischen dem FC Memmingen und dem FV Ravensburg endet 2:1

7. Februar 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Über den ersten Sieg im dritten Testspiel durfte sich der Fußball-Regeionalligisten FC Memmingen freuen. Nach einem knappen 0:1 beim TSV 1860 München und einem 2:2 in Ulm gegen ligagleiche Gegner folgte nun ein 2:1 (1:0) über den württembergischen Oberligisten FV Ravensburg.

Memmingen (ass). Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigten die Memminger auf dem Kunstrasenplatz im Memminger Stadion aggressiven Tempofußball. Mehr als eine knappe Führung sprang dabei jedoch nicht heraus.

Winter-Neuzugang Burka Coban hatte gegen seine bisherigen Mannschaftskameraden einen an ihm verschuldeten Foulelfmeter selbst sicher verwandelt (28. Minute).

Furkan Kircicek sorgte in der 55. Minute mit einem sehenswerten Drehschuss aus schier unmöglichem Winkel für den vorübergehenden 2:0 Vorsprung.

FCM-Trainer Stephan Baierl wechselte anschließend etwas durch, was naturgemäß den Spielfluss nahm. Auch das hohe Tempo der ersten Hälfte war nicht mehr gegeben.

So kam Ravensburg optisch besser ins Spiel und in der Schlussphase durch Burhan Soyudogru zum Anschlusstreffer (82.).

 

 

Memmingen musste auf einige Akteure verzichten, unter anderem auf die beiden angeschlagenen Innenverteidiger Davis Anzenhofer und Sebastian Schmeiser.

Baierl bot an ihrer Stelle die Variante mit dem jungen Michael Heilig und dem erfahrenen Stefan Heger auf. 16 Spieler wurden gegen Ravensburg eingesetzt. Der restliche Kader war zuvor mit dem U21-Kader beim 1:3 gegen den Bayernligisten TSV Landsberg im Einsatz.

Aufstellung FC Memmingen: Gruber (58. Gebauer) – Boyer (58. Brugger), Heilig, Heger, Buchmann – Kircicek, Rietzle (68. Schad), Schad (58. Maurer), Rochelt (58. Speiser) – Krogler (46. Salemovic), Coban.

Tore:
1:0 (28.) Coban (Foulelfmeter),
2:0 (55.) Kircicek,
2:1 (82.) Soyudogru.

Schiedsrichter: Hummel (Betzigau).
Zuschauer: 70.

Testspielprogramm

Samstag, 20. Januar, 13 Uhr: TSV 1860 München (Regionalliga) – FC Memmingen 1:0
Samstag, 27. Januar, 14 Uhr: SSV Ulm 1846 (Regionalliga) – FC Memmingen 2:2
Samstag, 3. Februar, 13 Uhr: FC Memmingen – FV Ravensburg (Oberliga) 2:1 (1:0)
Dienstag, 6. Februar, 19 Uhr: FC Memmingen – FC Hard (Österreich)
Samstag, 10. Februar, 14 Uhr: TSV Kottern (Bayernliga) – FC Memmingen
Mittwoch, 14. Februar, 19 Uhr: FC Memmingen – TSV 1865 Dachau (Bayernliga)
Samstag, 17. Februar, 14 Uhr: FC Memmingen – SW Bregenz (Vorarlbergliga/Österreich)
Regionalliga-Punktspiel, Samstag 24. Februar, 14 Uhr: FC Memmingen – SpVgg Greuther Fürth II.

Foto:
Winter-Neuzugang Burka Coban verwandelte sicher einen an ihm verschuldeten Foulelfmeter.

Bildquelle: FC Memmingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.