Die Bayerische Ehrenamtskarte – ab sofort auch in Memmingen

8. Februar 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Auch in Memmingen leisten viele Bürgerinnen und Bürger einen aktiven und freiwilligen Beitrag zum Gemeinwohl und übernehmen damit Verantwortung für ihre Mitmenschen und für das Zusammenleben in unserer Stadt.

Die Bayerische Ehrenamtskarte, die ab sofort auch in Memmingen beantragt werden kann, soll ein ausgesprochener Dank für all die Menschen sein, die sich in besonderem Maße für andere einsetzen. Sie verbindet Wertschätzung mit bayernweit gültigen Vergünstigungen bei öffentlichen und privaten Anbietern.

„Das Ehrenamt ist mir eine Herzensangelegenheit und einen besonderen Dank wert! Bürgerschaftliches Engagement ist ein wesentlicher Bestandteil unseres gesellschaftlichen Lebens“, so Oberbürgermeister Manfred Schilder. „Das Ehrenamt ist für das Gemeinwohl überaus wertvoll und nicht mehr wegzudenken. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit verdient ehrenamtliches Engagement Würdigung und Anerkennung.“

So solle die Bayerische Ehrenamtskarte ein ausgesprochener und persönlicher Dank für all die Menschen sein, die sich in besonderem Maße für andere einsetzen. Sie verbindet Anerkennung und Wertschätzung mit bayernweit gültigen Vergünstigungen bei öffentlichen und privaten Anbietern.

Schon im nachhaltigen Stadtentwicklungsprozess perspektive memmingen hatte das Thema „Ehrenamt“ einen hohen Stellenwert. In einer der Leitlinien ist bereits definiert „In Memmingen ist das Ehrenamt anerkannt, seine Träger werden geschätzt und ihre Aktivitäten gefördert.“

Projektkoordination Ehrenamtskarte

Ab sofort kann die Bayerische Ehrenamtskarte der Stadt Memmingen über ein entsprechendes Antragsformular bei der Projektkoordinatorin Sabine Braun in der Kuttelgasse 22 beantragt werden.
Sabine Braun steht für Ehrenamtliche, die beabsichtigen die Karte zu beantragen, für Gewerbetreibende und Interessierte, die das Projekt unterstützen wollen sowie für alle Fragen und Auskünfte über Vergabekriterien, Vergünstigungen, etc. zur Verfügung.

Ehrenamt in Memmingen

Auch in Memmingen leisten viele Bürgerinnen und Bürger einen aktiven und freiwilligen Beitrag zum Gemeinwohl und übernehmen damit Verantwortung für ihre Mitmenschen und für das Zusammenleben in unserer Stadt.

Der ehrenamtliche Einsatz ist vielschichtig und umfangreich und reicht u.a. von der Pflege kranker Menschen, der Betreuung bedürftiger Personen und der Unterstützung von Flüchtlingen, über das Engagement in sportlichen, kulturellen, kirchlichen und politischen Einrichtungen, bis hin zur Tätigkeit in Rettungsdiensten, der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendarbeit.

Am 27. September 2011 fiel im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (2011 noch Bayerisches Staatsministerium für Arbeit- und Sozialordnung, Familie und Frauen) der Startschuss für die Bayerische Ehrenamtskarte.

Aktuell verleihen 87 von 96 Städten und Landkreisen in Bayern die Karte als sichtbares Zeichen der Anerkennung für besonderes Bürgerschaftliches Engagement.
Bis Mitte 2017 wurden insgesamt ca. 130.000 Ehrenamtskarten ausgegeben.

Vergünstigungen für Inhaber/innen der Bayerischen Ehrenamtskarte

Bayernweit unterstützen rund 5.000 öffentliche und private Akzeptanzpartner das Projekt, in dem sie für Inhaber/innen der Bayerischen Ehrenamtskarte viele attraktive und teils exklusive Angebote bereithalten.

Die Vergünstigungen stellen einen wesentlichen Erfolgsfaktor des Projektes dar. So erhalten Ehrenamtliche zusätzlich zum Dank für ihren unermüdlichen Einsatz auch ganz konkrete Vorteile, wie beispielsweise Eintrittsermäßigungen, Zusatzangebote, Preisnachlässe auf Produkte und Dienstleistungen, aber auch die Möglichkeit zur Teilnahme an Sonderverlosungen und besonderen (unbezahlbaren) Gelegenheiten.

Da die Bayerische Ehrenamtskarte in Memmingen neu eingeführt wird, befindet sich das Angebot der Akzeptanzpartner aktuell noch im Aufbau und wird mit der Vergabe der ersten Karten ab Mai 2018 auf der städtischen Internetseite zu finden sein.

Welche Vergünstigungen schon jetzt bayernweit angeboten werden und welche Städte und Landkreise am Projekt teilnehmen, findet man auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums unter www.ehrenamtskarte.bayern.de.

Akzeptanzpartner gesucht

Machen Sie mit!

Partner der Bayerischen Ehrenamtskarte können durch ihre Teilnahme Verbundenheit und Solidarität mit dem Ehrenamt zeigen und gemeinsam mit der Stadt Memmingen das besondere Bürgerschaftliche Engagement anerkennen und den besonderen Menschen ein sichtbares Zeichen der Wertschätzung und des Dankes zurückgeben.

Durch Gewährung von Vergünstigungen für die Inhaber/innen einer Ehrenamtskarte zeigen sie soziale Verantwortung und unterstützen das gemeinsame Projekt des Freistaates Bayern, der 86 teilnehmenden Städte und Landkreise und der Stadt
Memmingen.

Die wichtigsten Vorteile für Partner der Ehrenamtskarte:

  • Positives Image
    Die Bayerische Ehrenamtskarte sorgt für positive Kommunikation. Die Partner der Ehrenamtskarte können durch ihre Teilnahme eine soziale Verantwortung zum Ausdruck bringen.
  • Kundenbindung und Erschließung neuer Kundenkreise
    Die Bayerische Ehrenamtskarte ist ein Marketinginstrument. Sie unterstützt die Kundenbindung und erhöht den Bekanntheitsgrad der teilnehmenden Akzeptanzstellen. Durch die bayernweite Gültigkeit können dabei neue Kundenkreise erschlossen werden.
  • Kostenlose und unverbindliche Teilnahme
    Die Bayerische Ehrenamtskarte ist ein kostenloses und unverbindliches Angebot. Die Beteiligung und Unterstützung des Projektes ist für die Akzeptanzpartner bis auf die gewährten Vergünstigungen mit keinen weiteren Kosten verbunden und kann jederzeit wieder beendet werden.
  • Werbung für Akzeptanzstellen
    Die Bayerische Ehrenamtskarte verspricht lokale und bayernweite Werbung.
    Durch die Einbindung in das bayernweite Netzwerk des Staatsministeriums, die Veröffentlichung im Partnerverzeichnis der Stadt Memmingen, sowie den Firmeneintrag in der App „Ehrenamtskarte Bayern“ erhalten die Akzeptanzstellen kostenlose Werbung für ihr Unternehmen.

Das Projekt „Bayerische Ehrenamtskarte“ lebt von der Unterstützung durch Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleistung und Freizeiteinrichtungen und erlangt u.a. durch die aktive Beteiligung vieler Akzeptanzpartner eine hohe Attraktivität.

Weitere Informationen rund um die Bayerische Ehrenamtskarte erhalten interessierte Unternehmen und Gewerbetreibende auf der Internetseite der Stadt Memmingen oder bei der Projektkoordination Ehrenamtskarte.

Voraussetzungen für die Vergabe der Bayerischen Ehrenamtskarte

Die Bayerische Ehrenamtskarte kann von ehrenamtlich Tätigen und von Vereinen, Organisationen und anderen Initiativen, in denen sich Ehrenamtliche engagieren, beantragt werden.

Die blaue Ehrenamtskarte, mit einer Gültigkeit von 3 Jahren, erhalten alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Memmingen, die

  • mindestens 16 Jahre alt sind
  • sich durchschnittlich mindestens 5 Stunden/Woche bzw. bei Projektarbeiten mindestens 250 Stunden/Jahr ehrenamtlich engagieren
  • seit mindestens 2 Jahren gemeinwohlorientiert und ehrenamtlich tätig sind
  • die für ihre ehrenamtliche Tätigkeit keine Aufwandsentschädigung erhalten, die über einen Auslagenersatz hinausgeht

Ohne weitere Prüfung der Voraussetzungen erhalten außerdem alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Memmingen die blaue Ehrenamtskarte, die

  • mindestens 16 Jahre alt sind
  • Inhaber einer Juleica (Jugendleitercard) sind oder
  • aktive Feuerwehrdienstleistende mit abgeschlossener Truppmannausbildung sind oder
  • aktive Einsatzkräfte im Katastrophenschutz oder Rettungsdienst mit entsprechend abgeschlossener Grundausbildung sind

Die goldene Ehrenamtskarte, mit unbegrenzter Gültigkeit, erhalten alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Memmingen, die

  • Inhaber/innen des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten sind oder
  • Inhaber/innen des Feuerwehr-Ehrenzeichens des Freistaates Bayern sind oder
  • Inhaber/innen des Ehrenzeichens des Freistaates Bayern für Einsatzkräfte im Katastrophenschutz oder Rettungsdienstes sind oder
  • sich seit mindestens 25 Jahren durchschnittlich mindestens 5 Stunden/Woche bzw. bei Projektarbeiten mindestens 250 Stunden/Jahr ehrenamtlich engagieren.

Weitere Infos

Die Bayerische Ehrenamtskarte ist für Ehrenamtliche kostenlos und kann ab sofort bei der Projektkoordination Ehrenamtskarte der Stadt Memmingen beantragt werden.

Die erforderlichen Antragsformulare können auf der städtischen Internetseite unter www.memmingen.de/ehrenamtskarte.html online abgerufen und bearbeitet werden oder bei der Projektkoordination abgeholt und ausgefüllt werden.

Die Bayerische Ehrenamtskarte wird vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.

Bilder:
Bild 1 (und Titelbild): (v. li.): Alexandra Störl, Oberbürgermeister Manfred Schilder und Projektkoordinatorin Sabine Braun präsentieren ein Muster der bayerischen Ehrenamtskarte. Fotoquelle: Sonnleitner.

Bilder & Grafiken: Bildquelle: Sabine Braun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.