Hannover in Indianerhand – Indians Frauen bringen 6 Punkte und 13:0 Tore mit nach Hause

13. Februar 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Die passende Begrüßung fanden die Indians Frauen schon beim Betreten des alt ehrwürdigen Eisstadions am Pferdeturm in Hannover vor. „Hannover ist Indianerland“ prangerte über den Eingangstoren und das sollte sich auch in den beiden Spielen am Wochenende bewahrheiten. Die „Lady Scorpions“ des SC Langenhagen waren gegen den Klassenprimus aus dem Allgäu chancenlos. 7:0 bzw. 6:0 lauteten die Ergebnisse, bei Schussbilanzen von 65:6 bzw. 64:12 zugunsten der Indians Mädels.

Mit Manuela Anwander, Antje Sabautzki, Julia Seitz und Franziska Brendel fehlte bei den Memmingerinnen fast ein kompletter Block, dennoch konnte ECDC Coach Werner Tenschert drei komplette Reihen aufbieten.

Am Samstag hatten die Gastgeber in den beiden ersten Dritteln jeweils einen einzigen Schuss auf das von Saskia Serbest gehütete Indians Tor abgegeben, die Eisbereitung der Memminger Hälfte in den Drittelpausen hätte man sich getrost sparen können.

Dass es bis zum letzten Seitenwechsel nur 6:0 für die Allgäuerinnen stand, hatten die Scorpions ausschließlich ihrer Torfrau Werner zu verdanken, die ein größeres Debakel verhinderte. Im letzten Abschnitt versuchten es die Gastgeber dann mit noch mehr Härte, ein vernünftiger Spielfluss war fast unmöglich.

So fiel nur noch ein weiterer Treffer zum 7:0 Endstand. Taylor Day (2 Treffer), Marie Delarbre (2), Sonja Weidenfelder (2) und Nicola Eisenschmid waren die Torschützen für die Indians.

3:0 Führung nach zehn Minuten am Sonntag

Der Sonntag war dann fast ein Spiegelbild der ersten Partie. Nach gut zehn Minuten hatten Carina Strobel und Taylor Day (2) die Memmingerinnen mit 3:0 in Führung gebracht.

Ab der Mitte des Spiels – mittlerweile hatten Daria Gleißner und Marina Swikull auf 5:0 erhöht – ließen die Kräfte der Scorpions merklich nach, dafür fuhren sie die Härte deutlich nach oben.

Die Maustädterinnen hielten aber auch dagegen stand und so wurde im letzten Abschnitt fast nie komplett gespielt. Allerdings konnten die Gastgeber selbst in doppelter Überzahl Emma Schweiger im ECDC Tor nicht in Bedrängnis bringen. Den Schlusspunkt setzte dann Nicola Eisenschmid zum 6:0.

Ausblick für die äußerst erfolgreichen Indians Mädels

Nachdem der einzige verbliebene Konkurrent im Meisterschaftsrennen Planegg ein spielfreies Wochenende hatte, bauten die Maustädterinnen den Vorsprung nach 22 Spielen auf 7 Punkte aus und haben dazu noch ein Spiel weniger absolviert als die Oberbayern.

Leider steht nun erneut eine Länderspielpause für die Frauen-Bundesliga auf dem Programm, so dass es für die Indians erst in 14 Tagen weitergeht. Dann steht die nächste lange Auswärtsfahrt zum Aufsteiger Düsseldorf an.

Stimmen zum Spiel

Indians Headcoach Werner Tenschert: „Wir haben die undankbare Pflichtaufgabe souverän gemeistert.“

Kommentar von mir (Christine Hassler): „Ihr seid UN-GLAUB-LICH Mädels!!! Gratultion!!!“

10.02.2018 / 19:00  SC Langenhagen – ECDC Memmingen Indians 0:7 (0:3/0:3/0:1)

Tore:
0:1 (06:27) Taylor Day (Marie Delarbre, Sonja Weidenfelder) PP1
0:2 (12:21) Marie Delarbre (Taylor Day, Carina Strobel)
0:3 (18:56) Marie Delarbre (Nicola Eisenschmid, Daria Gleissner)
0:4 (24:31) Sonja Weidenfelder (Marie Delarbre, Taylor Day)
0:5 (25:56) Nicola Eisenschmid (Daria Gleissner, Katharina Ott)
0:6 (39:10) Sonja Weidenfelder (Carina Strobel, Taylor Day)
0:7 (51:14) Taylor Day (Marie Delarbre, Sonja Weidenfelder)

Strafen:  Langenhagen 24 Min  – Memmingen 8 Min
Zuschauer: 75

Es spielten: Saskia Serbest (60:00), Emma Schweiger, / Daria Gleissner, Carina Strobel, Anna-Lena Niewollik, Mandy Dibowski, Lena Kartheininger, Tiana Rehder / Katharina Ott, Nicola Eisenschmid, Sonja Weidenfelder, Taylor Day, Marie Delarbre, Marina Swikull, Nadine Schattner, Lena Schurr, Antonia Jekel

11.02.2018 / 12:30  SC Langenhagen – ECDC Memmingen Indians 0:6 (0:3/0:2/0:1)

Tore:
0:1 (01:40) Carina Strobel (Taylor Day, Marie Delarbre)
0:2 (04:43) Taylor Day (Sonja Weidenfelder, Marie Delarbre)
0:3 (10:46) Taylor Day (Sonja Weidenfelder, Marie Delarbre) SH1
0:4 (28:59) Daria Gleissner (Nicola Eisenschmid) PP1
0:5 (38:30) Marina Swikull (Lena Kartheininger, Daria Gleissner)
0:6 (46:43) Nicola Eisenschmid (Marina Swikull, Lena Kartheininger) PP1

Strafen:  Langenhagen 24  Min  – Memmingen  32 Min
Zuschauer: 81

Es spielten: Emma Schweiger (60:00), Saskia Serbest / Daria Gleissner, Carina Strobel, Anna-Lena Niewollik, Mandy Dibowski, Lena Kartheininger, Tiana Rehder / Katharina Ott, Nicola Eisenschmid, Sonja Weidenfelder, Taylor Day, Marie Delarbre, Marina Swikull, Nadine Schattner, Lena Schurr, Antonia Jekel.

Fotos:
Fotoquelle: Peter Gemsjäger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.