Kantersieg in Dorfen sichert Indians den 1. Platz!

17. Februar 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Der ECDC Memmingen hat sein Auswärtsspiel beim ESC Dorfen klar mit 9:2 gewonnen. Bei den Eispiraten setzten sich die Indians ohne größere Probleme durch und können nicht mehr von Rang 1 verdrängt werden. Die Treffer für die Maustädter erzielten Kirils Galoha (4), Eddy Rinke-Leitans (2), Dominik Piskor, Pierre Gläser und Anton Barrein.
Bereits nach zwei Minuten waren die Indians durch Galoha in Führung gegangen.

Memmingen/Dorfen (mfr). Der amtierende BEL-Vizemeister aus Dorfen, der zur Zeit mit dem Verletzungspech zu kämpfen hat, war ohne jegliche Chance. Eddy Rinke Leitans und Kirils Galoha mit weiteren zwei Treffern schraubten das Ergebnis auf 4:0, ehe die Gastgeber den Ehrentreffer kurz vor der ersten Pause erzielen konnten.

Verzichten mussten die Rot-Weißen lediglich auf Fabian Koziol und Markus Lillich, die bei der U19-Nationalmannschaft im Einsatz waren, und so machten sie weiter Druck auf das Tor der Hausherren.

Auch im zweiten Drittel schraubten die Indians das Ergebnis weiter nach oben: Rinke-Leitans, Dominik Piskor und Pierre Gläser trafen für die Gäste, die von rund 100 Fans begleitet wurden.

In den letzten zwanzig Minuten trafen die Hausherren dann zum zweiten Mal an diesem Abend durch einen satten Schlagschuss, ehe die Memminger wieder mit dem Tore schießen an der Reihe waren. Anton Barrein mit feiner Einzelleistung und der überragende Galoha mit seinem vierten Treffer des Abends setzten den Schlusspunkt unter eine sehr einseitige Partie.

(Guter!) Ausblick

Durch die gewonnenen Punkte und den gleichzeitigen Punktverlust des HC Landsberg können die Indians nun nicht mehr vom 1. Platz verdrängt werden. Im Fernduell mit dem Höchstadter EC geht es am Sonntag beim Spiel gegen Waldkraiburg nun um die Position als punkbestes Team der Runde, was Heimrecht bis zu einem möglichen Finale bedeuten würde.

16.02.2018 ESC Dorfen – ECDC Memmingen 2:9 (1:4/0:3/1:2)

Tore:
0:1 (02.) Galoha (Huhn, Miettinen),
0:2 (10.) Rinke-Leitans (Huhn, Galoha),
0:3 (10.) Galoha (Huhn, Miettinen),
0:4 (13.) Galoha (Rinke-Leitans, Piskor),
1:4 (20.) Sarsok (Voglhuber),
1:5 (23.) Rinke-Leitans (Timo Schirrmacher, Miettinen),
1:6 (26.) Piskor (Rinke-Leitans, Rott),
1:7 (32.) Gläser (Kouba, Kubail),
2:7 (42.) Mayer (Rauscher, 5-4),
2:8 (53.) Barrein (Benda, Kubail),
2:9 (59.) Galoha (Huhn, 4-5)

Strafminuten: Dorfen 2 – Memmingen 8

Fotos:
Bild 1,2 & 3: Kirils Galoha war gestern der überragernde Torschütze von 4 Treffern gegen Dorfen.
Bild 4: Eddy Rinke-Leitans gelangen zwei weitere Tore.

Fotoquelle: Die BIlder entstanden beim Spiel gegen Dorfen Ende Januar 2018. Fotos aus eigener Quelle (Christine Hassler).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.