Schwabens Freilichtmuseum startet in die Saison

27. Februar 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Kronburg-Illerbeuren. Das Schwäbische Bauernhofmuseum in Illerbeuren öffnet am 1. März wieder seine Tore. Nach dem Winter können die alten Höfe, Stadel und Werkstätten wieder besichtigt werden. Die Besucher erwartet in der kommenden Saison ein spannendes Programm mit vielen Höhepunkten, neben originalgetreu eingerichtete Stuben, Küchen und Kammern und Ausstellungen zur Technisierung der Landwirtschaft.

Ein buntes Jahr im Bauernhofmuseum

Die Besucher erwartet in der kommenden Saison ein spannendes Programm mit vielen Höhepunkten.

Sonderausstellung: Foto-Ausstellung „Leben in den Bergen“
Am Sonntag, den 4. März 2018 eröffnet die neue Sonderausstellung „Leben in den Bergen. Alpen – Himalaya“ des Fotografen-Ehepaars Wilfried und Luise Herold. In eindrücklichen Bildern zeigt die Ausstellung die Gemeinsamkeiten zweier Lebenswelten, die vom Leben in den Bergen geprägt wurden.

Die Ausstellung wird von einem spannenden Rahmenprogramm begleitet: An drei Sonntagen finden offene Führungen mit den Fotografen statt. Eine Multivisionsschau wird am Sonntag, den 31. Oktober, einen Einblick in die Lebenswelt des Himalaya geben. Der farbenprächtige Bilderreigen wird durch einen Vortrag ergänzt und musikalisch untermalt.

„Rabenschwarze Beute. Ein Alpenkrimi“
Das Allgäuer Literaturfestival hält erstmals auch im Bauernhofmuseum Einzug. Hierfür liest die bekannte Krimiautorin Nicola Förg aus ihrem neuesten Roman „Rabenschwarze Beute. Ein Alpenkrimi“.

Allgäuer Viehschau
Ein einmaliges Event wird 2018 die Allgäuer Viehschau sein. Der Original Allgäuer Braunviehzuchtverein feiert im Bauernhofmuseum 30 Jahre Zucht und Erhaltung des selten gewordenen Braunviehs mit einer großen Viehschau, die von einem Programm rund um die alte Haustierrasse eingerahmt wird.

Wandel auf dem Land in den 60er Jahren
Besucher dürfen sich außerdem auf die Neugestaltung des Nattererhofes freuen, der im Herbst 2018 mit einer neuen Ausstellung begehbar sein wird, die dem Wandel auf dem Land in den 60er Jahren Rechnung trägt.

Traktorsegnung mit Oldtimer-Geschicklichkeitsfahrt
Weitere Veranstaltungen der Saison sind z. B. die Traktorsegnung mit Oldtimer-Geschicklichkeitsfahrt am 13. Mai,

Tag der Volksmusik
und der Tag der Volksmusik am 8. Juli, der inzwischen zu Schwabens größtem Volksmusikfest angewachsen ist,

Kinderfest
das bunte Kinderfest am 5. August,

Handwerkertage
die Handwerkertage am 8. und 9. September

Obsttag
sowie der Obsttag am 7. Oktober.

Der Frühling hält Einzug

Die erste offene Museumsführung findet am ersten Sonntag, den 4. März, statt. Am Palmsonntag, den 24. März, werden traditionell die Palmboschen um 9 Uhr, mitten im Museumsgelände vor der St.-Leonhard-Kapelle gesegnet. Wie im Allgäu üblich sind die Boschen mit Weidenkätzchen, grünen Zweigen, Bändern und sogenannten Palmbrezeln geschmückt.

Ferienprogramm in den Osterferien

In den Osterferien bietet das Bauernhofmuseum an drei Terminen ein Ferienprogramm an, das den Frühling zum Thema hat. Der erste von vielen angebotenen Kursen findet am Samstag, den 10. März statt, hier können Gartenliebhaber die hohe Kunst des Spalierobstschnitts erlernen.

Für Frühaufsteher und Naturforscher wird außerdem eine vogelkundliche Führung durch das Gelände des Bauernhofmuseums vom Landesbundes für Vogelschutz angeboten.

Alle Termine sind unter www.bauernhofmuseum.de zu finden.

Kontakt
Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren
Museumstraße 8
87758 Kronburg-Illerbeuren

Tel. 08394 1455 (Zentrale)
info@bauernhofmuseum.de
www.bauernhofmuseum.de

Fotos:
Titelbild und Bild 3 (Kinderfest) aus eigener Quelle (Christine Hassler)
Bild 1: Foto-Ausstellung „Leben in den Bergen“
Bild 2: Traktorsegnung mit Oldtimer-Geschicklichkeitsfahrt
Bild 4: Heinzen im Bauernhofmuseum.
Fotoquelle Bilder 1, 2 & 4: © Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.