„Großes Interesse am Unterallgäu“

9. März 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Das Unterallgäu lockt immer mehr Touristen an: 2017 haben 297.064 Gäste im Landkreis übernachtet und damit 1,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Um noch mehr Urlauber und Ausflügler aufs Unterallgäu aufmerksam zu machen, hat sich der Landkreis jetzt auf der Reise- und Freizeitmesse „Free“ in München präsentiert.

Ziel war es, das „Kneippland“ auch in der näheren Umgebung noch stärker in Fokus zu rücken, so die Tourismusbeauftragten im Landkreis, Erwin Marschall und Tobias Klöck. „Die doch sehr kurze Fahrzeit aus der Landeshauptstadt ins Kneippland ist vielen Münchnern noch gar nicht bewusst“, sagt Tobias Klöck.

„Wir konnten mit unseren touristischen Highlights richtig punkten.“ Die historische Stadt Mindelheim mit ihrem Frundsbergfest sowie das differenzierte Rad- und Wanderwegenetz im Unterallgäu kamen laut Klöck in München besonders gut an. Die Messe sei sehr gut besucht und das Interesse am Unterallgäu groß gewesen. „Es gab viele Beratungsgespräche und eine hohe Nachfrage nach Prospekten.“

Der Landkreis präsentierte sich auf der Free zusammen mit Bad Grönenbach, Ottobeuren, Mindelheim und Memmingen an einem Stand unter dem Dach der Marke „Allgäu“. Im Januar hatte sich der Kreis in gleicher Konstellation bereits auf der Messe für Caravaning, Motor und Touristik (CMT) in Stuttgart vorgestellt.

Gefragt war auf beiden Messen unter anderem die neue Auflage des sogenannten Freizeitbegleiters. „Das handliche Heft gibt viele Tipps für die aktive Freizeitgestaltung und bietet einen Überblick über das vielfältige Freizeit-, Sport-, Kultur- und Gesundheitsangebot in unserer Region“, so Klöck.

Erhältlich ist der Freizeitbegleiter im Landratsamt in Mindelheim und in der Außenstelle in Memmingen, in den Stadtinformationen in Mindelheim und Memmingen, den Gästeinformationen in Bad Wörishofen, Bad Grönenbach und Ottobeuren sowie in vielen Gemeinden im Unterallgäu. Im Internet steht das Prospekt zum Herunterladen bereit unter www.tourismus-unterallgaeu.de

Mehr Touristen in der Region

2017 wurden im Unterallgäu 297.064 Gästeankünfte registriert und damit 1,6 Prozent mehr als 2016. 241.580 Gäste kamen aus Deutschland, 55.484 aus dem Ausland. Insgesamt wurden 1.080.099 Übernachtungen verzeichnet. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer lag somit bei 3,6 Tagen.

Auch das gesamte Allgäu verzeichnete 2017 einen Gästezuwachs. Es wurden 3.797.091 Gästeankünfte gezählt. Das sind 5,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Foto:
Der Landkreis Unterallgäu präsentierte sich auf der Reise- und Freizeitmesse „Free“ in München, (v. li.): Tobias Klöck von der Unterallgäu Aktiv GmbH, Landrat Hans-Joachim Weirather und Erwin Marschall, Tourismusreferent am Landratsamt.
Foto: Landratsamt Unterallgäu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.