Geschichtliches Erbe verständlich übersetzt – „Die 12 Bauernartikel. Flugschrift aus dem Frühjahr 1525″

20. März 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Drei Jahre nach der Übertragung der Flugschriften des Sebastian Lotzer aus der Reformationszeit hat Heide Ruszat-Ewig nun auch die 12 Bauernartikel 1525 ins Neuhochdeutsche übertragen: „Heide Ruszat-Ewig: Die Zwölf Bauernartikel. Eine Flugschrift aus dem Frühjahr 1525“. Bei einer Buchpräsentation in der ehemaligen Memminger Kramerzunftstube wurde das Buch nun vorgestellt.

Die 12 Artikel

Die 12 Artikel waren Anklagen der Bauern gegen herrschaftlichen Zwang und Gewalt.

Sie beklagten die Leibeigenschaft, willkürliche Rechtsprechung, Enteignung von Gemeindeland und die Schutzlosigkeit, mit der sie im Sterbefall Abgaben ausgeliefert waren.

Dagegen wollte Lotzer das christliche Liebesgebot setzen, welches zur verpflichtenden sozialen Norm werden sollte, in der die Leibeigenschaft keine Berechtigung mehr habe, da sie der Freiheit widerspreche, die Christus allen Menschen zugesichert hat.

In kommunaler Selbstverwaltung wollten die Bauern eigene Verantwortung übernehmen und setzten auf eine einvernehmliche Lösung bei den beklagten Missständen im Rahmen christlicher brüderlicher Liebe und auf die Akzeptanz ihrer Menschenwürde.

Ausdrücklich betonten sie den Verzicht auf Gewalt.

Die 12 Artikel sind die sechste, anonyme Flugschrift des reformatorischen Vorkämpfers und Laienpredigers Sebastian Lotzer, der sich damit zum Anwalt der Bauern gemacht hat.

Aufruf zur Selbstverantwortung

Indem Lotzer jeden Einzelnen aufrief, selbst für sich Verantwortung zu übernehmen, wurden seine Schriften zur Herausforderung für die kirchlichen und weltlichen Autoritäten.

Im Frühjahr 1525 setzte er seine ganze Kraft für die Formulierung der bäuerlichen Beschwerden in der Memminger Kramerzunftstube ein, woraus die sog. 12 Bauernartikel entstanden.

Seiner sicheren Hinrichtung konnte er sich im Sommer nur durch die Flucht aus der Reichsstadt Memmingen ins schweizerische St. Gallen entziehen, wo sich seine Spur verliert.

Geschichtliches Erbe in verständlicher Sprache

Die beiden Bücher von Heide Ruszat-Ewig „Die 12 Bauernartikel. Flugschrift aus dem Frühjahr 1525“ und „Sebastian Lotzer. 5 Flugschriften aus der Reformationszeit“ sind im Memminger Buchhandel und beim Historischen Verein Memmingen (Tel. 08331 850-143, oder info@hv-memmingen.de) erhältlich.

Heide Ruszat-Ewig:
„Die Zwölf Bauernartikel. Eine Flugschrift aus dem Frühjahr 1525“
Memmingen 2018, ISBN 978-3-946241-10-2 (Preis: 5 Euro)

Heide Ruszat-Ewig:
„Sebastian Lotzer. 5 Flugschriften aus der Reformationszeit“
Memmingen 2015, ISBN 978-3-946241-09-6 (Preis: 10 Euro)

Foto:
Buchcover des neu erschienenen Buches von Heide Ruszat-Ewig: „Die Zwölf Bauernartikel. Eine Flugschrift aus dem Frühjahr 1525“.
Bildquelle: Hisorischer Verein Memmingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.