Mission Klassenerhalt erfüllt!

29. Mai 2018 von Christine Hassler - Keine Kommentare

Auf dem Spielfeld wurde gefeiert, die Fans feierten auf der Tribüne, Hupkonzert auf den Straßen vor der Arena – es war fast, als hätte der FC Memmingen den Meistertitel geholt und so ähnlich fühlte es sich auch an: Als nach viel Zittern in den letzten Wochen nach dem 1:0 Stand für Memmingen in den letzten Minuten der Nachspielzeit das letzte Tor ins Gehäuse der Gäste zum 2:0 für den FCM fiel, brach ein kollektiver, erlösender Jubel in der Memminger Arena aus.

„Ich bin innerlich zusammengesackt, als in der Nachspielzeit das zweite Tor für uns fiel – so einen Spannungsabfall erlebt man nur im Sport“, gestand FCM-Trainer Stefan Baierl nach dem Spiel.

Außer dem rettenden Tor hätte er gerne auf die zweite Spielhälfte verzichten können, so Baierl, denn zu diesem Zeitpunkt „war es eine knappe Sache“, doch heute sei auch das nötige Quentchen Glück auf der Seite des FCM gewesen.
Als er sein Amt als Trainer in Memmingen mitten in der Saison antrat, gab es nur eine Vorgabe: den Klassenerhalt, erinnerte sich Baierl. „Diese Aufgabe haben wir heute erfüllt. Doch dass es so schwierig sein würde, hätte wohl niemand gedacht“, so der sichtbar erleichterte FCM-Trainer…

Die Helden des Tages waren der junge Jannik Rochelt, der bereits in der 5. Minute das motivierende Führungstor erzielte und Burak Coban, der das entscheidende zweite Tor in der Nachspielzeit landete und so einen würdevollen Abschied vom FC Memmingen feiern konnte…

Ausführlicher Bericht folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.